Drehort WATZMANN ERMITTELT: Die Polizeiinspektion | mit Video

"Watzmann ermittelt" wird in Berchtesgaden gedreht.

Teilen

Einen interessanten Drehort einer Fernsehserie findet man in Berchtesgaden an der Bayerstraße. Hier nämlich wird die Serie „Watzmann ermittelt“ gedreht.

Hier steht die Polizeiinspektion (manche nennen es schlicht Polizeiwache, Polizeirevier oder auch Polizeidienststelle). Interessant ist, dass die Villa tatsächlich die Polizeiinspektion Berchtesgaden ist.

Andreas Giebel spielt den Kriminalhauptkommissar

Eigentlich hat sie gefehlt: Eine deutsche Krimiserie mit Humor, die im Berchtesgadener Land spielt. Mit „Watzmann ermittelt“ zeigt die ARD 2019 im Vorabendprogramm eine solche Serie. Hauptkommissar Benedikt Beissl, ein grantiger bayerischer Kriminalkommissar, und sein junger Kollege Jerry Paulsen, Sohn einer Deutschen und eines GI, stehen im Mittelpunkt von „Watzmann ermittelt“. Sie ermitteln nicht nur in Berchtesgaden, die 8 Folgen von Staffel 1 wurden 2018 auch dort gedreht. Andreas Giebel spielt den Kriminalhauptkommissar Benedikt Beissl, Peter Marton ist Kriminalhauptkommissar Jerry Paulsen und Ines Lutz die Tochter des Kommissars und Freundin von Jerry Paulsen, Johanna Beissl.

Klar erkennt man, dass etliche Szenen in der Fußgängerzone gedreht wurden, einige im Ort Ramsau, in Königssee und Marktschellenberg.

Für die Dreharbeiten in Berchtesgaden hat man sich noch etwas Besonderes ausgedacht: Die Polizeiinspektion bei Kommissar Watzmann ermittelt ist die echte Polizeiinspektion von Berchtesgaden. Dieser Drehort ist also sehr real.

Damit gibt es hier einen Drehort, den man sich von außen ansehen kann, denn er ist einfach zu finden. Etwas außerhalb des Zentrums der Marktgemeinde Berchtesgaden, direkt am „Haus der Berge“, dem Zentrum des Naturparks, haben wir auf dem Parkplatz unseren Pkw abgestellt. An der Bayerstraße 7, gleich neben dem Parkplatz, liegt nämlich die Einfahrt zur Villa Bayer. Die Einfahrt kennen „Watzmann ermittelt“- Zuschauer. Denn hier fahren die Kommissare gerne zum Einsatz an oder steigen zum Kommissariat den kleinen Hügel hoch.

Drehort Villa Bayer

Die Villa Bayer stammt aus dem 19. Jahrhundert, 1874 wurde das Haus von einem Großkaufmann gebaut. Der Prager Josef Bayer ließ sich die prunkvolle Villa erbauen, die dann bis heute seinen Namen trägt. Das Haus war später Wohnhaus, wurde von den Amerikanern beschlagnahmt, war wieder Wohnhaus und sollte sogar abgerissen werden. Dann aber wurde die Villa in die Denkmalliste aufgenommen. In den 80er Jahren wurde sie restauriert und dient seitdem der Polizei als Dienststelle.

Die Villa mit Blick auf den Watzmann kann man durchaus als schmuck bezeichnen. An den Fassaden lässt sich eine Menge Schmuck finden, Engelskopf und Pflanzenarabesken zum Beispiel. Nach hinten raus liegt eine großzügige Terrasse.

Da „Watzmann ermittelt“ eine der humorvollen Krimiserien ist und durchaus unterhält, kann man auf eine 2. Staffel der Serie hoffen. „Watzmann ermittelt“ hätte es verdient.

anderswohin.de-Video über den Drehort Polizeistation bei „Watzmann ermittelt“

 

Teilen
  1. Warum heißt „Watzmann ermittelt“ Watzmann ermittelt?
    Ist in diesem Fall „Watzmann“ ein Spitzname für eine/n der ErmittlerInnen?
    Oder will man andeuten, dass auch der Berg Watzmann an den Ermittlungen teilnimmt?
    MfG
    M.B.

    • Ulrich Kronenberg says:

      Gute Frage. Da weiß ich auch keine Antwort. Vor Staffel 1 dachte ich, „Watzmann“ sei ein Spitzname des Kommissars. War dann aber nicht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>