Drehorte UM HIMMELS WILLEN in München

Die Serie „Um Himmels Willen“ wurde in der ARD von 2002 bis 2021 gesendet. Von der beliebten Serie wurden 20 Staffeln gedreht.

Storyline: Geschichten um die Nonnen im kleinen Kloster der fiktiven niederbayerischen Stadt Kaltenthal. Während die Nonnen Hilfesuchende unterstützen, müssen sie um den Erhalt des Klosters kämpfen. Gegenspieler der Nonnen ist Bürgermeister Wolfgang Wöller (Fritz Wepper). Dieser versucht fortwährend das Kloster umzufunktionieren bzw. zu kaufen. Dabei hat er auch mit der in München lebenden Oberin des Ordens zu tun.

Drehorte

Das niederbayerische Landshut war die Kulisse für die Stadt Kaltenthal. Das Kaltenthaler Rathaus (auch einige Innenaufnahmen) wurden im Landshuter Rathaus gedreht.

Das Kloster Kaltenthal ist das Schloss Niederaichbach.

Als Polizeirevier dient bei Außenaufnahmen das Pfarrheim St. Martin in Landshut.

Die Gaststätte Zum Ochsen war meist das Wirtshaus im Schlachthof in München bzw der Gasthof Zur Post in Benediktbeuern.

Das Büro der Mutter Oberin befindet sich im 3. Obergeschoss des Literaturhauses München (siehe Extra Post unter diesem Beitrag).

 

Articles

Find More  

Drehort „Um Himmels Willen“ | München

Wer liebt sie nicht, die Geschichten mit und über Wolfgang Wöller, dem Oberbürgermeister von Kaltenthal, und Schwester Hanna, der Leiterin des kleinen Klosters am Ort? Seit 2002 läuft die MDR-Serie „Um Himmels Willen“ dienstags in der ARD. Es geht bei „Um Himmel Willen“ um menschliches, himmlisches, Verwirrungen, Liebe und es geht um die vielen Versuche des Herrn Wöller, das Kloster …

Continue reading