Übach-Palenberg: 3 Orte die Du sehen solltest | Kreis Heinsberg | Video

Kaiser, Kohle, Römer – drei Epochen der Geschichte. In Übach-Palenberg kann man die Spuren der Geschichte bis heute sehen. Eine Kapelle aus dem 11. Jahrhundert, deren Vorgängerbau eine Jagdkapelle von Karl dem Großen war, das ausgegrabene Bad einer römischen Villa und Erinnerungen an die Zeche Carolus Magnus sind Zeitzeugen der langen Geschichte der Stadt, die knapp 20 Kilometer von Aachen …

Continue reading  

Quedlinburg: die geheimnisvolle Krypta in der Wipertikirche | Harz | mit Video

Die Kirche auf dem alten Friedhof, gleich am Rand der Altstadt von Quedlinburg im Harz, sieht unscheinbar aus. Doch wer den Weg hierhin findet, betritt einen wahren Schatz der Geschichte. Denn die Krypta der Wipertikirche zählt zu den ältesten in Deutschland. Um das Jahr 1000 wurde sie gebaut. Sie war die Kirche der Ottonenkaiser in Quedlinburg. Seit Heinrich I. (919-936) …

Continue reading  

Tilleda: In der Pfalz der Könige und Kaiser | Harz | mit Video

Ein Fußweg führt auf das Plateau. Unweit vom Harz liegt das Kyffhäusergebirge. Der Kyffhäuser, das Denkmal für Kaiser Barbarossa und Kaiser Wilhelm I., ist in Sichtweite. Hier oben auf dieser Ebene lag die Königspfalz Tilleda. Die mittelalterliche Königspfalz ist heute ein Freilichtmuseum. Die Pfalz nahe dem Dorf Tilleda gilt als einzige vollständig ausgegrabene Pfalz in Deutschland. Einige der Gebäude hat man …

Continue reading  

Torfhaus: Am Denkmal des Harzfliegers Walter Spengler | Harz | mit Video

Vor der Grenzöffnung 1989 war Torfhaus im Harz ein belebter Touristenort. Der am höchsten gelegene Ort in Niedersachsen bot nämlich die Möglichkeit, auf den Brocken zu schauen. Der nämlich lag unerreichbar auf dem Gebiet der DDR. Heute versucht man Torfhaus wieder zu beleben. Unter anderem gibt es dort eine Ferienanlage, Restaurants und hier beginnen interessante Wanderwege. Neben dem “Harzresort”, gegenüber …

Continue reading  

Der Hexentanzplatz in Thale | Von Hexen, Wotan, Faust und Teufel | Harz | mit Video

Eigentlich ist der Hexentanzplatz in Thale im Harz ein kleiner Freizeitpark. Mehr für Familien geeignet gibt es hier das Hexenhaus, einen kleinen Zoo, Restaurants und weitere Sachen für die Kleinen. Andererseits ist der Hexentanzplatz ein schon mythischer Ort, verbunden mit uralter Geschichte, Sage, Literatur und Kunst. Von Thale aus führt eine Straße den Berg hinauf. Auf dem Plateau oben gibt …

Continue reading  

Goslar und die Kaiserpfalz: Auf den Spuren deutscher Geschichte | Harz | mit Video

Unsere Reise in die deutsche Geschichte beginnt auf einem Parkplatz am Rande der Altstadt von Goslar im Harz. Eigentlich parken wir unseren Pkw im Chor des Goslarer Domes. Zumindest stand der Prachtbau bis Mitte des 19. Jahrhunderts hier. Damals entschlossen sich die Einwohner von Goslar ihren Dom abzureißen. Taten sie dann auch. Nur das Eingangsportal blieb stehen. Heute begrenzt diese …

Continue reading  

Am Kyffhäuser bei Kaiser Barbarossa und Wilhelm I. | Harz | mit Video

Der Harz liegt in Sichtweite. Wir sind im Kyffhäusergebirge. Während der Kaiser schläft wächst sein Bart um einen Steintisch. Bis jetzt reicht er zweimal herum. Alle hundert Jahre wacht der Kaiser auf und wenn dann noch immer Raben um den Berg kreisen, schläft er für ein weiteres Jahrhundert  weiter. Wenn keine Raben mehr da sind, heißt es, dann erheben sich …

Continue reading  

Bergwerk Rammelsberg in Goslar: Mit dem Zug in den Berg | Harz | mit Video

Wir fahren jetzt in den Harz – Berg ein. Sagt jedenfalls unser Führer. Dabei gehen wir zu Fuß. Aber er wird es schon Recht haben mit dem Einfahren, denke ich. Schließlich ist ein ehemaliger Bergmann. Die Lösung erzählt er selbst: Hier im Bergwerk Rammelsberg benutzt man die Bergmannssprache. Egal wie ein Bergmann sich im Bergwerk fortbewegt, erklärt er, der Bergmann …

Continue reading  

Quedlinburg im Harz | 55 Gruftanlagen in den Fels geschlagen | mit Video

Wer das Stadtzentrum von Quedlinburg im Harz verlässt, kommt hinter der Stiftskirche zum Bereich der Wipertikirche. Einige Schritte über den Friedhof und man steht vor dem denkmalgeschützten Bereich dieses Friedhofs. Und der ist sehenswert. Einige Treppenstufen hoch und man steht vor einem kleinen Hügel. Darin sind auf zwei Etagen 55 Familiengrabgewölbe, sogenannte Grüfte, die in den Felsen geschlagenen wurden. Gruft reiht …

Continue reading  

Höhlenwohnungen in Langenstein im Harz: Im Dorf der Hobbits | mit Video

Nur wenige Meter von der Dorfstraße im entfernt und ich stehe auf dem schmalen Weg, der am Hang des Hügels im Harz lang führt. Wohnung reiht sich hier an Wohnung. Kleine Wohnungen, sehr kleine. Man könnte sie auch kleine Häuser nennen. Sie wurden in den Felsen geschlagen. Irgendwie sehen sie niedlich aus mit ihren kleinen Türen, den ebenso kleinen Fenstern …

Continue reading  

Kirchleitn Kapelle: Die schönste Aussicht in Berchtesgaden

Zu dieser Kapelle steigt man wegen der Aussicht hoch. Denn der Blick von hier oben über Berchtesgaden ist wie ein Gebet, eine Seligpreisung. Es ist die “Kapelle der Seligpreisung” auf dem Ponnzenzenbichel oberhalb von Berchtesgaden. Die kleine Kapelle, auch Kirchleitn Kapelle genannt, gibt es erst seit etwas über 10 Jahren. Doch ein Ausflug nach hier oben, über die Dächer von …

Continue reading  

Berchtesgaden: Im Kehlsteinhaus auf dem Obersalzberg | mit Video

Warum kommen diese Massen hierher zum Obersalzberg bei Berchtesgaden? Kommen die Touristen wirklich in Scharen, weil hier die Grundmauern von Hitlers Berghof stehen? Komme sie wegen der schon fast mystischen Bedeutung als Hitlers Berg? Oder einfach nur, weil das hier der Obersalzberg ist? Fragen, die mich bewegen, als ich den Pkw auf dem Parkplatz beim Dokumentationszentrum in 1000 Metern Höhe …

Continue reading  

Friedhof der 900 Kinder – Am traurigsten Ort im Rheinland | mit Video

Das Navi im Auto leitet mich. Über diese Straßen, ganz in der Nähe von Mönchengladbach, bin ich noch nie gefahren. Neben der schmalen Straße ein Zaun, dahinter leerstehende Wohnhäuser. Büsche und Sträucher ragen über Eingangstreppen, die Fenster blicken leer. Dieser Ort ist nicht mehr bewohnt. Die Häuser und Straßen gehören zum JHQ, dem ehemaligen Hauptquartier der britischen Rheinarmee. Ich halte …

Continue reading  

Unkel am Rhein: Im Arbeitszimmer von Willy Brandt | mit VIDEO

Im Ort Unkel am Rhein, fast gegenüber Bonn liegend, lebte von 1979 bis 1992 der ehemalige Bundeskanzler Willy Brandt. Er hatte hier mit seiner damaligen Ehefrau Seebacher-Brandt ein Haus bezogen. In Unkel ist der Friedensnobelpreisträger 1992 verstorben; bestattet ist er in Berlin. Mitten im Ort liegt das Willy Brandt Forum, eigentlich ein Willy Brandt Museum. Ein kleines allerdings, dass 2011 …

Continue reading  

Remagen: Am Denkmal für Motorsportlegende Rudolf Caracciola | mit VIDEO

Er gilt als bester deutscher Rennfahrer vor 1945, gilt als  “Schumi der Vorkriegszeit”: Rudolf Caracciola aus Remagen. Der “Silberpfeil”-Fahrer wurde 1901 in Remagen am Rhein geboren. Heute erinnert ein Denkmal am Rheinufer an den Motorsportler. Silberpfeil-Pilot Rudolf Caracciola Das Denkmal steht nahe dem Wohnhaus “Deichweg 8”. Hier wurde der spätere dreimalige Europameister geboren. Das Denkmal, das ihn mit einem Mercedes …

Continue reading  

An der Brücke von Remagen | Video

Weltweit bekannt wurde die Brücke von Remagen durch den 1969 gedrehten US-Kriegsfilm gleichen Namens. George Segal, Robert Vaughn, Peter van Eyck und Sonja Ziemann spielten in “Die Brücke von Remagen” mit. Ein Film über die Eroberung der Ludendorff-Brücke in Remagen durch die Amerikaner im Frühjahr 1945. Die Filmhandlung allerdings lehnt sich an die historische Geschichte an, schildert aber nicht die …

Continue reading  

Remagen: Die Kapelle der Schwarzen Madonna | mit VIDEO

Spuren deutscher Geschichte findet man in der Region um Remagen am Rhein überall. Meist sind es am Rhein Burgen aus dem Mittelalter, Festungen, Spuren von Römern und Germanen. Aber auch Erinnerungen an die jüngere deutsche Geschichte  findet man. Eine davon erinnert an das Frühjahr 1945. Noch bevor das Deutsche Reich am 8. Mai kapitulierte, kamen viele Wehrmachtsangehörige in Gefangenschaft der …

Continue reading  

Warum die Gedenkstätte Berliner Mauer nicht gelungen ist

Mit Sicherheit ist es schwierig, eine Gedenkstätte zu konzipieren. Zumal wenn es darum geht, der Mauer durch Berlin zu gedenken. In der Hauptstadt hat man es versucht. An der Bernauer Straße ist die Gedenkstätte Berliner Mauer entstanden. Es ist allerdings schwer sie gelungen zu finden. Wir erreichen den Berliner Nordbahnhof. Früher lag er im Osten der Stadt, war ein sogenannter …

Continue reading  

Alliierten Museum Berlin: Von Spionagetunnel und Mauer | mit Video

Will man aus der Geschichte Berlins erzählen, kommt man um ein Kapitel nicht herum: Es sind die Jahrzehnte der Sektoren, der Besetzung und Verwaltung durch Amerikaner, Briten, Franzosen und Russen, die Grenze und der Mauer zwischen Ost und West. Von den Jahrzehnten, in denen Berlin in vier Sektoren eingeteilt war, erzählt das Alliierten Museum in Berlin-Zehlendorf. Etwas vom Zentrum abgelegen liegt …

Continue reading  

Greenway: Im Sommersitz von Agatha Christie | Devon

Was mag sich in den Räumen von Greenway und im Garten von Agatha Christie ereignet haben? Hier traf sich die kleine Gruppe zum Gesellschaftsspiel. Eine Mörderjagd soll es sein. Eingeladen hat sie Ariadne Oliver, die Hausherrin. Hercule Poirot, der französische Detektiv, ist auch da. Er soll das Spiel fachlich begleiten. Doch dann gibt es eine Tote…  So beginnt Agatha Christies …

Continue reading  

Buckland Abbey: Wo Sir Francis Drake wohnte | Devon

Er war der wohl bekannteste englische Freibeuter und Weltumsegler, Admiral und Entdecker: Sir Francis Drake (geboren um 1540 in Tavistock, Devon; gestorben 1596 in Panama). In England ist er bis heute eine verehrte Legende. Es sind die Geschichten von Kaperfahrten und Piratenleben im Auftrag der englischen Krone, von Sklavenhandel, von Seegefechten und Blockadebrechern, aber auch von einer Weltumsegelung, die ihn zum Helden machen. …

Continue reading  

An der Ruhebank der Sargträger von Zennor | Cornwall

Wir sind unterwegs Richtung Lands End, dem westlichsten Punkt der Insel. Die Landschaft hier im Westen Cornwalls hat sich verändert. Die Felsen an der Küste werden schroffer, Dörfer weniger. Auch hier hat man früher nach Zinn gegraben. Einzelne Ruinen von Motorhäusern neben der Straße erinnern an die Bergbauzeit. Die Kirche des Dorfes Zennor taucht auf. Die Wohnhäuser liegen weit verteilt …

Continue reading  

Lanhydrock House: Im schönsten Herrenhaus in Cornwall

Zwei Seiten des viktorianischen Lebens in Cornwall lernt man im Lanhydrock House, einem Herrenhaus nahe englischen Stadt Bodmin, kennen. Hier gehen wir nicht nur durch die Räume der “Herrschaften”, sondern sehen auch die Arbeitsbereiche und Zimmer der Angestellten. Da das alles im Haus auch noch visualisiert wird mit Fotos, Namen und Biografien der echten Bewohner, bekam Lanhydrock House für mich einen …

Continue reading  

Am Schiff von Sir Francis Drake im Hafen von Brixham | Devon

Von Paignton aus erreichen wir nach kurzer Zeit die Stadt Brixham. Neben Torquay und Paignton ist sie die dritte Stadt von Bedeutung an der englischen Riviera. Außerhalb des Hafens gibt es einen größeren Parkplatz, von dort führt der Fußweg am Hafengelände vorbei zum Mittelpunkt von Brixham: dem Hafenbecken an der Altstadt. Denn hier liegt das Schiff von Sir Francis Drake. …

Continue reading  

Auf der Suche nach dem “Hund von Baskerville” im Dartmoor

Es ist einsam im Dartmoor. Kaum Bäume, wenig Sträucher, ein paar enge Straßen und eine kleine Stadt, eher ein Ort. Das Dartmoor in Devon, wir sind nur knapp 30 Kilometer von der Küste entfernt, ist eine Hügellandschaft. Knapp 1000 km² ist sie groß. Ein Granitmassiv,  vornehmlich mit Moor und Heide bedeckt. Die Hügel können allerdings immerhin bis zu 600 Meter hoch sein. …

Continue reading  

In Tintagel Castle: die Burg von König Artus | Cornwall

“Gut zu Fuß sein” sollte man schon, wenn man Tintagel Castle in Cornwall besuchen möchte. Der Weg zur Burg von König Artus ist zwar nicht schwierig, einfach ist er aber auch nicht. Gute Kondition ist nötig. Insbesondere sollte man kein Problem mit dem Steigen von Treppen haben. Denn Stufen zu überwinden gibt es hier eine ganze Menge. Tintagel Castle gilt als …

Continue reading  

Im Old Post Office in Tintagel | Cornwall

Ohne die Reste einer Burganlage, würde vermutlich kaum jemand den Ort Tintagel kennen. Diese Anlage aber, man kennt sie als Tintagel Castle, macht den 700 Einwohner-Ort an der Atlantikküste Cornwalls zu einem der meistbesuchten in England. Und das dank eines Mythos. Denn angeblich wurde der legendäre König Artus in dieser Burg gezeugt (oder geboren). Das aber ist nur eine Sage, …

Continue reading  

Herrenhaus Trelissick: Auf der schönsten Terrasse Cornwalls

Trelissick Garden haben wir eigentlich nur besucht, weil Garten und Haus auf unserer Route durch Cornwall lagen. Aber letztendlich waren wir froh, diesen National Trust-Besitz in Cornwall aufgesucht zu haben. Der Garten ist äußerst schön und lohnenswert, stellten wir fest. Trelissick liegt nahe der Stadt Truro am Fal River. Wir sind nördlich der Stadt Falmouth. Zehn Hektar ist der Garten groß. Es …

Continue reading  

Launceston: Musik aus dem Polyphon im Lawrence House | Cornwall

Lawrence House ist nicht ganz einfach zu finden. Die engen Straßen winden sich durch die Stadt Launceston nördlich des Bodmin Moores in Cornwall. Es geht bergauf, dann abwärts, wieder bergauf. Dann plötzlich stehen wir in der kurzen Castle Street vor Lawrence House und vor dem Stadthaus ist sogar ein Parkplatz frei. Lawrence House, ein georgianisches Stadthaus, gehört dem National Trust. Hier gibt es …

Continue reading  

Wheal Coates: In den Ruinen der Zinn-Mine | Cornwall

Eigentlich kann ich mich in Cornwall nicht entscheiden, was mich mehr begeistert. Ist es die fast unbeschreiblich schöne Sicht auf die Felsen der Atlantikküste, die bezaubernde Heidelandschaft um mich herum oder sind es die romantisch wirkenden Ruinen vor mir? Wheal Coates heißt der Ort. Wir sind südlich von Newquay an der Küste. St. Agnes ist nicht weit entfernt. Unter uns …

Continue reading  

Erfurt: 70 Stufen zum Dom und ein Graf mit 2 Frauen

Diese 70 Stufen müssen Sie hochsteigen. Es sind die Treppenstufen, die vom Domplatz hoch zum Dom von Erfurt führen. Denn dieser Dom lohnt aus der Nähe gesehen zu werden. Und innen ist er ebenfalls interessant. Der Erfurter Dom  ist der älteste Kirchenbau in Erfurt. Über 80 Meter ist er hoch auf dem Domberg und dominiert oben auf dem Hügel gelegen das Bild der …

Continue reading  

Wo Luther zum Mönch wurde | Das Augustinerkloster in Erfurt

Viel wurde und wird über Martin Luther geredet. In Erfurt hat er tatsächlich gelebt, nicht nur gepredigt. Und zwar von 1505 bis 1511. Hier hat er sein Mönchsgelübde abgelegt: im Augustinerkloster in Erfurt. Eine Tafel an der Außenwand erinnert an den Reformator. Das Kloster wurde 1277 gebaut. Im 2.Weltkrieg wurde die Anlage stark zerstört, danach wieder aufgebaut. Heute ist das …

Continue reading  

Gedenkstätte Andreasstrasse in Erfurt | Im STASI-Knast

Ein wenig mulmig ist mir schon. Oft geht man schließlich nicht in den Knast. Heute mach ich es, allerdings nur als Besucher in einem ehemaligen Knast. Es ist das ehemalige Stasi-Untersuchungsgefängnis in Erfurt. Heute heißt der Bau Gedenkstätte Andreasstraße. Drinnen erwartet mich eine Etage mit den Zellen, wie es hier bis 1989 aussah und auf zwei Etagen eine Ausstellung, die …

Continue reading  

Am Grab von KARL MAY in Radebeul bei Dresden | mit Video

Karl May: Die weltweite Auflage seiner Werke wird heute auf 200 Millionen geschätzt, davon 100 Millionen in Deutschland. Er wurde in 40 Sprachen übersetzt. Insgesamt gibt es von ihm 100 Bände. Winnetou, Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi. Wer kennt sie nicht? Seine Figuren leben bis heute in den Köpfen seiner Leser. Auf dem Friedhof Radebeul-Ost, unweit seines Wohnhauses Villa …

Continue reading  

Zu Besuch bei KARL MAY in der Villa Shatterhand | Radebeul

Wer kennt sie nicht? Winnetou und Shatterhand, Kara Ben Nemsi und Old Surehand. Erfunden hat sie einer der meistgelesenen Schriftsteller Deutschlands: Karl May. Die weltweite Auflage seiner Werke wird heute auf 200 Millionen geschätzt, davon 100 Millionen in Deutschland. Karl May wurde in 40 Sprachen übersetzt. Insgesamt gibt es von ihm 100 Bände. Und hier hat er von 1895 bis zu …

Continue reading  

Leipzig: Warum das Völkerschlachtdenkmal sehenswert ist

Da erhebt es sich vor uns, eines der größten Denkmäler in Europa: das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. 91 Meter ist es hoch. Bis zur Aussichtsplattform sind es 500 Stufen (bis zur etwa Hälfte kommt man übrigens per Fahrstuhl). Hier, im Süden von Leipzig, war 1813 das Zentrum der Völkerschlacht. Hier kämpften Napoleons Truppen gegen die aus Österreich, Preußen, Russland und Schweden. …

Continue reading  

Dresden: Die geheimnisvollen Zeichen im Zwinger | Video

Den Zwinger in Dresden besuchen täglich tausende Touristen. Sie alle bewundern die barocke Baukunst eines der schönsten Bauwerke Deutschlands. Doch wer genau hinschaut, entdeckt am Eingang geheimnisvolle Zeichen im Mauerwerk… Wer nach den Zeichen sucht,  begibt sich auf die Suche nach der Botschaft Chanutins. Oder besser nach dem, was er hinterlassen hat. Chanutin war ein russischer Soldat. 1945 war der …

Continue reading  

Der Zwinger in Dresden: Höhepunkt barocker Baukunst | Sachsen

Der Zwinger in Dresden. Es ist eines der schönsten Bauwerke Deutschlands. Architektur, Plastik und Malerei machen den Gebäudekomplex mit Gartenanlagen zu einem Höhepunkt des Barock. Zwinger, das ist die im Mittelalter übliche Bezeichnung für einen Festungsteil, der zwischen der äußeren und inneren Festungsmauer liegt. 1709 hat man mit dem Bau des Zwingers angefangen. Eine Orangerie und Garten, verzierte Pavillons und …

Continue reading  

Die schönste Kirchenruine steht in Sachsen | mit VIDEO

Vielleicht lehne ich mich zu weit aus dem Fenster: Aber ich glaube, in der Nähe von Leipzig fand ich die schönste Kirchenruine, die ich bisher gesehen habe. Die Ruine steht im Süden von Leipzig. Ihr Vorgängerbau war hier, mitten auf dem Schlachtfeld der Völkerschlacht von 1813 bei den Kämpfen schwer beschädigt worden. Sie wurde 1860 abgerissen und durch eine neugotische …

Continue reading  

Villa Hügel in Essen: Wo die Familie Krupp residierte

Dieses Haus hat Geschichte geschrieben. Nicht nur, dass hier vier Generationen von Deutschlands wohl bekanntester Industriellenfamilie lebten, hier interessante Kapitel deutschen Geschichte stattfanden, der Mythos dieses Hauses reicht bis heute, wo die Villa sogar eine wichtige Rolle in Fernsehfilmen spielte. Es geht um die Villa Hügel im Essener Stadtteil Bredeney. 1870–1873 von Alfred Krupp errichtet, ist sie das ehemalige Wohn- …

Continue reading  

Ruhrmuseum Essen: Per Rolltreppe hinauf in die Geschichte

In die Geschichte des Ruhrgebietes gelangt man über eine lange Rolltreppe. Minutenlang dauert die Fahrt, die hinaufführt in die Geschichte. Wir sind im Ruhrmuseum in Essen. Oben angekommen verteilen sich die Besucherströme. Die Reise kann beginnen. Im Ruhrmuseum beginnt die Geschichte in der Gegenwart Das Ruhrmuseum in Essen, untergebracht in der ehemaligen Kohlewäsche auf dem Gelände der Zeche Zollverein bietet …

Continue reading  

Essen: Am Stammhaus der Familie Krupp

Die frühen Spuren eines Industrieunternehmen zu sehen, kann faszinierend sein. Besonders, wenn dieses Unternehmen nicht nur die Geschichte Deutschlands maßgeblich mit beeinflusste, sondern heute noch eine wichtige Rolle spielt. So wie Krupp in Essen. Heute als ThyssenKrupp firmierend, hat das Stahlunternehmen in Deutschland über 100 Jahre lang eine bedeutende Rolle gespielt. Unweit des Zentrums von Essen, dort wo heute die …

Continue reading  

Eine Madonna aus Gold im Dom von Essen

Wer in Essen die Bischofskirche eines uralten Bistum erwartet liegt falsch. Erst seit 1956 gibt es das Ruhrbistum. Seitdem ist das Münster der Stadt Bischofskirche. Die den Heiligen Cosmas und Damian sowie der Jungfrau Maria geweihte Kirche heißt seitdem schlicht Essener Dom. An der Fußgängerzone gelegen steht sie am Burgplatz, dem Ort, an dem Essen wohl gegründet wurde. Doch obwohl …

Continue reading  

Essen: Auf dem Friedhof der Familie Krupp

Fabriken, Stadtteile, eine Villa – das alles sind Orte und Gebäude in Essen, die an die Familie Krupp erinnern. Die Krupps und die Stadt Essen, für viele gehörte und gehören die Industriellenfamilie und die Stadt zusammen. Kein Wunder also, dass die Krupps in Essen sogar sowas wie einen eigenen Friedhof haben. Genauer: einen vom Stadtfriedhof im Stadtteil Bredeney abgetrennten Bereich. …

Continue reading  

Deutsches Dampflokmuseum in Neuenmarkt | Franken | mit VIDEO

Die Reise in die Vergangenheit beginnt im Dampflokmuseum Neuenmarkt mit einer Filmanimation. Dampfloks rasen auf Gleisen dem Betrachter entgegen; er hört den unverwechselbaren Sound der Loks, sieht Züge vorbeifahren. Erst danach wartet die Tür in die Halle. Und das, was dort zu sehen ist, dürfte das Herz eines Eisenbahnfans zum Rasen bringen. Wir sind in Neuenmarkt in Oberfranken, gleich vor …

Continue reading  

Die 16 schönsten Bilder aus Entenhausen im Erika Fuchs-Haus

In Schwarzenbach an der Saale (Oberfranken) steht das Erika Fuchs-Haus. Denn in der Stadt an der Saale lebte Dr. Erika Fuchs, von 1951 bis 1988 Chefredakteurin und Übersetzerin des Micky Maus Magazins. Für die Fans der Geschichten aus Entenhausen war Erika Fuchs ein Genie, den sie schuf das Sprachuniversum der deutschen Entenhausen-Comics. In Schwarzenbach an der Saale erinnert heute das …

Continue reading  

Entenhausen liegt in Schwarzenbach an der Saale | Franken

Entenhausen finden wir in der 1.Etage im Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach an der Saale. Er ist aufbrausend, laut, egoistisch, grob, aggressiv, impulsiv – und manchmal auch lieb: Donald Duck. Die weltbekannte Ente lebt im Ort Entenhausen. Zusammen mit Tick, Trick, Track, Onkel Dagobert, Daisy Duck, Daniel Düsentrieb und, und, und. Wer hat sie als Kind nicht geliebt, die Comicfiguren aus den …

Continue reading  

Raddusch, die Fluchtburg der Slawen | Spreewald

Um es vorweg zu nehmen: Ja, die Slawenburg Raddusch im Spreewald ist sehenswert. Ja, sie ist eine der großen Sehenswürdigkeiten. Nein, sie ist nicht original, sie ist nachgebaut und mit modernen Elementen vermischt und ist von daher nicht unbedingt das, was man hier erwartet. Doch der Reihe nach: Die Slawenburg liegt im Spreewald nahe der Stadt Vetschau, gleich neben dem Dorf Raddusch. …

Continue reading  

Die 20 schönsten Bilder aus dem Freilichtmuseum in Dissen

Stary Lud – Das alte Volk im Spreewald. In diesem Freilichtmuseum wird slawisches Mittelalter gelebt. Eine Siedlung ist hier nachgebaut. Fünf Häuser hat man rekonstruiert, gebaut nach Interpretationen von Funden. Fotos aus dem Freilichtmuseum Stary Lud   Die Häuser sind über Holzbolen erreichbar   Die Inneneinrichtung eines der Häuser             Im Heimatmuseum nebenan stellen Puppen …

Continue reading  

Im Dorf der Slawen in Dissen | Spreewald

Der Weg nach Dissen im Spreewald ist weit. Zumindest, wenn man von Lübbenau kommt. Beide Orte liegen im Spreewald, doch die Straße führt kurvenreich durch viele kleine abseits gelegene Ortschaften nach Dissen-Striesow. Die Gemeinde liegt in der Niederlausitz, nicht weit entfernt ist Cottbus. Im Dorf Dissen im Spreewald Hier ist sorbisches Gebiet. Fast 30 Prozent der Bevölkerung haben noch Sorbischkenntnissse, …

Continue reading  

Freilandmuseum Lehde: Leben, wie im 19. Jahrhundert

Wie sah das Leben im 19. Jahrhundert im Spreewald aus? Wie lebte man? Was arbeiteten die Menschen? Antworten findet man im Spreewaldmuseum Lehde. Der Ort nahe Lübbenau ist ein Inseldorf. Die Häuser stehen auf Kaupen, kleinen Sandinseln. Viele sind nur per Kahn zu erreichen. Der ganze Ort war im letzten Jahrhundert übrigens nur per Kahn zu erreichen. Das Museum ist …

Continue reading  

Das Freilichtmuseum Tiroler Höfe in Bildern | Tirol

Das Freilichtmuseum Tiroler Höfe liegt nahe dem Ort Kramsach Eigentlich, so könnte man meinen, braucht Tirol kein Freilichtmuseum. Denn das Land mit seinen unzähligen alten Höfen und Almen kommt einem wie ein Freilichtmuseum vor. Aber dennoch: Wer kann schon reinschauen in die Höfe, die Wohnhäuser und Ställe? Und wo erfährt man etwas über die Geschichte der Dörfer, das Leben in …

Continue reading  

Elsass | Das Ecomusée d´Alsac in Bildern

Nahe Colmar, bei Ungersheim, liegt das Ecomusée d´Alsac. Das größte Freilichtmuseum Frankreichs zeigt über 70 Gebäude aus dem Elsass des 20. Jahrhunderts. Hier die schönsten Aufnahmen Foto: Kronenberg   Foto: Kronenberg   Foto: Kronenberg Foto: Kronenberg Foto: Kronenberg Foto: Kronenberg Foto: Kronenberg Foto: Kronenberg   Foto: Kronenberg Foto: Kronenberg Foto: Kronenberg

Continue reading  

Elsass | Freilichtmuseum Ecomusée d`Alsac

Das Ecomusée d´Alsac, Frankreichs größes Freilichtmuseum, ist ein reizendes großes Dorf. Straßen ohne Asphalt, bunte Gärten, ein kleiner plätschernder Fluss, dazu natürlich Wohnhäuser, Bauernhöfe, eine Schule und eine Kapelle, Mühlen, Werkstätten, ein Fischerhaus. Dort legt gerade ein Kahn an. Wenig entfernt rollt ein Pferdewagen in Richtung eines mittelalterlichen Wohnturms. Ein Barbier beginnt mit seiner Arbeit. Wir befinden und im Jahr 1921. …

Continue reading  

Hohkönigsburg, die prächtigste Burg im Elsass

Sie gilt als prächtigste Burganlage im Elsass: Hohkönigsburg (Haut-Koenigsbourg) bei Selestat. Dass diese Burg sogar einmal als Drehort für Klassiker des Kinofilms große Bedeutung haben würde, hat Kaiser Wilhelm II. mit Sicherheit nicht gedacht. Als der Kaiser 1900 den Befehl gab, die riesige Burganlage von Hohkönigsburg wiederaufzubauen, plante er hier weder Drehort noch kaiserliche Residenz, sondern ein Museum des deutschen …

Continue reading  

Wasserstraßenkreuz Minden | VIDEO

Am Wasserstraßenkreuz Minden im Weserbergland überquert der Mittellandkanal über eine Brücke die Weser. Als Attraktion für Besucher kann man mit den Schiff über Weser, Mittellandkanal und natürlich über und unter der Brücke fahren. Das Wasserstraßenkreuz – eine Kreuzung von zwei Wasserstraßen: Der Mittellandkanal führt hier über eine Brücke über das Wesertal und die rund 13 m tiefer gelegene Weser. Mittellandkanal: Längste …

Continue reading  

Schloss Burgau in Düren | VIDEO

Auf Schloss Burgau in Düren-Niederau lebte Anna von Kleve, die als Frau Heinrichs VIII. als erste Deutsche Königin von England wurde. Gemalt wurde sie von Hans Holbein, der dabei den “Photoshop des Mittelalters” benutzte. Und hier, in den romantischen restaurierten Wasserschloß gibt es die Story der Hackefey. Einer Hexe, vor der sogar der Teufel Respekt hatte.

Continue reading  

Das Begasmuseum: In der Bilderwelt der deutschen Kaiser | mit VIDEO

Nein, ganz ehrlich: Ich kannte die Familie Begas nicht. Weder den Vater, noch den Sohn, noch andere Familienmitglieder. Nachdem man in Heinsberg – zwischen Aachen und Mönchengladbach gelegen – ein Museum zu Ehren der Künstlerfamilie errichtete, wurde ich neugierig. Dennoch: ich hatte mir bei den Künstlerfamilie – die aus Heinsberg stammt, aber in Berlin bekannt wurde – eigentlich nur eine …

Continue reading  

Bei Madame Tussaud in Amsterdam: Zwischen James Bond und Michael Jackson

Amsterdam. Ich atme tief durch. Die Fahrstuhltür wird gleich schließen. Dann geht es rauf. Vorletzte Etage. Aber dann werde ich so viele Promis treffen, wie noch nie zuvor. Wer Rang und Namen hat, wird da sein. Keine Bodyguards werden mich zurückhalten, für jedes Foto müssen die Stars lächeln. Nur Autogramme geben sie nicht. Besser: können sie nicht. Denn diese Promis …

Continue reading  

Das Hausbootmuseum in Amsterdam: Auf der Hendrika Maria

Der Boden unter den Füßen scheint sich leicht zu bewegen. Von draußen ist durch ein geöffnetes Fenster leises Plätschern zu hören. Vincent van Loon erwartet mich in der Küche. Zwei Treppenstufen tiefer, hinter einem Vorhang, stützt sich der Besitzer der “Hendrika Maria” auf einen Tresen. Die Küche dient ihm als Kassenraum für sein Hausboot. Zwischen Spüle, Herd und Küchenschrank hat …

Continue reading  

Museum Willet-Holthuysen: In einer Villa in Amsterdam

Der schwarze Wagen mit den beiden prächtigen Pferden davor biegt in Amsterdam zügig um die Ecke. Zwei Mägde, die vom Markt kommen, springen erschrocken zur Seite. Vor der Herengracht 605 stoppt die Kutsche auf dem holprigen Kopfsteinpflaster. Henry, der streng blickende Diener, ist die Treppenstufen vor dem monumentalen Eingangsportal des dreistöckigen Wohnhauses an der Gracht herabgestiegen und empfängt schweigend seinen …

Continue reading  

Im Anne-Frank-Haus in Amsterdam

Es ist ruhig im Haus. Und das, obwohl von morgens bis abends ein endlos erscheinender Besucherstrom durch die Räume, über Treppen und durch Flure zieht. Niemand spricht laut. Man flüstert. Niemand drängelt, alle gehen langsam. Bleiben stehen. Schauen, lesen, schweigen. Das Anne-Frank-Haus in Amsterdam an der Prinsengracht 263-267 ist eigentlich kein Museum. Auch keine Gedenkstätte. Dennoch ist es ein Ort …

Continue reading  

Schloss Blois an der Loire | VIDEO

An der Loire in der Stadt Blois im Département Loir-et-Cher gelegen, war Schloss Blois von 1498 bis 1589 Residenz der französischen Könige. Im 10. Jahrhundert als wehrhafter Turm begonnen, wurde es bis ins 13. Jahrhundert zu einer Burganlage erweitert. Ludwig XII. und Franz I. nutzten Blois als ihre Hauptresidenz und erweiterten die Anlage. In der Französischen Revolution schwer beschädigt; ab …

Continue reading  

Am Grab von Richard Löwenherz an der Loire | VIDEO

Die Abbaye Royale de Fontevraud (um 1100 gegründet) liegt im Anjou nahe Saumur und Chinon. Im vermutlich größten klösterlichen Gebäude Europas ist die Grablege des englischen Königshauses der Plantagenet (Heinrich II. von England und Eleonore von Aquitanien, Richard Löwenherz und Isabella von Angoulême). Interessant im Klosterkomplex ist das Küchengebäude. Der Grundriss des Gebäudes ist ein Achteck.

Continue reading  

Schloss Chambord im Tal der Loire | VIDEO

Das größte Schloss an der Loire, östlich von Blois gelegen. Gebaut wurde das prächtige Prunk- und Jagdschloss in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts unter König Franz I. Chambord hat sechs hohe Türme, 440 Räume, 365 Feuerstellen und 84 Treppen. Bauzeit: 25 Jahre Innen beachtenswert ist eine riesige bis zum Dach durchlaufende doppelläufige Treppe. Sehenswert ist vor allem ist das …

Continue reading  

Am Ort, an dem Sankt Martin starb | VIDEO

Der Ort Candes-Saint-Martin liegt im Département Indre-et-Loire in der Region Centre, an den Ufern der Loire In der Wallfahrtskirche Saint-Martin ist der Sterbeort von Sankt Martin, damals Bischof von Tours. Am 8. November 397 starb er er dort im Alter von 81 Jahren. Die Stelle ist im Fußboden markiert. Da sich die Mönche nicht einigen konnten, ob Sankt Martin in …

Continue reading  

Höhlenkloster Saint Roman | Beaucaire in der Provence | VIDEO

Das Kloster Saint Roman liegt in Hügeln bei Beaucaire in der Provence oberhalb des Rhônetals. Die Abtei trägt den Namen des Heiligen Romanus von Condat. Schon früh siedelten hier Einsiedler, schlugen eine Kapelle, Zellen und Gemeinschaftsräume in den Fels. Im 7. Jahrhundert nahmen die Bewohner die Ordensregeln der Benediktiner an. Im späten Mittelalter wurde die Abtei befestigt, die Höhle aber …

Continue reading  

Orange in der Provence | VIDEO

Das Römische Theater in Orange/ Provence stammt aus dem 1. Jahrhundert n. Chr.. Es ist in den Hang eines Hügels gebaut. Seit 1869 finden im „antiken“ Theater Aufführungen und Konzerte statt. Das Theater bietet heute 7000 Personen Platz (früher: 10.000). In der 103 Meter langen und 38 Meter hohen Szenenwand steht die Nachbildung einer Kaiserstatue des Augustus. Der Triumpfbogen: Er …

Continue reading  

Glanum in der Provence | VIDEO

Von Kelto-Ligurern als Festung gegründete, wurde Glanum in der Provence (nahe St-Remy-de-Provence) unter den Griechen zur Stadt. Im 3. Jahrhunderts v. Chr. errichteten sie dort ein Handelszentrum. 200 Jahre später wurde Glanum dann römisch. Die prächtige Stadt wurde 260 durch die Alemannen zerstört. Die Ruinen wurden 1921 ausgegraben und sind heute eine der bedeutendsten römischen Ausgrabungen in Frankreich.

Continue reading  

Am Pont du Gard in der Provence | VIDEO

Pont du Gard: römischer Aquädukt bei Vers-Pont-du-Gard im Département Gard. Der Pont du Gard war Teil einer 50 Kilometer langen Wasserleitung von Uzès nach Nîmes. Höhe: 49 m / drei Etagen: unten 6 Bögen, 142 m lang; mitte: 11 Bögen, 242 m lang; oben: 35 Bögen, 275 m lang Auf der oberen Ebene liegt die Wasserleitung in einer 1,80 tiefen …

Continue reading  

Die Brücke von Avignon | VIDEO

Jeder kennt das französische Kinderlied “Sur le pont d’Avignon” – hier das Video über die “Brücke von Avignon”, auf (unter) der früher bei Festen getanzt wurde: Sur le pont d’Avignon,,,, Heute ist die Ruine einer Bogenbrücke in Avignon, sie überspannt einen Teil des östlichen Flussarmes der Rhône, Touristenattaktion. Das Wahrzeichen von Avignon liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Papstpalast, gehört zum …

Continue reading  

Avignon: Der Papstpalast in der Provence | VIDEO

Der Papstpalast zu Avignon (Palais des Papes) in der Provence war zwischen 1335 und 1430 Residenz mehrerer Päpste und Gegenpäpste. Der Palast und die Altstadt von Avignon gehören zum Weltkulturerbe. Neben dem Papstpalast liegt der “Garten der Päpste” gleich oberhalb der berühmten “Brücke von Avignon” an der Rhone.

Continue reading  

Freilichtmuseum Hessenpark: Leben, wie im alten Hessen

Ich gehe gerne in Schlafzimmer. Dann wenn die Betten aussehen, als sei gerade jemand aufgestanden, die Kleiderschranktüren offen stehen und Wäsche verteilt über Stühle hängt. Auch Küchen schaue ich mir gerne an. Dort, wo die Töpfe auf dem Herd stehen und man ahnt, dass die Bäuerin gleich mit dem Arm voller Gemüse zur Tür hereinkommt. Oft ist der Tisch schon …

Continue reading  

Kastell Saalburg im Taunus: Wo römische Soldaten wachten

Kastell Saalburg im Taunus: “Sie verlassen jetzt den römischen Sektor”. Nein, ein Schild mit dieser Warnung steht nicht da. Könnte es aber. Zumindest vor 1900 Jahren. Dahinten am Wegrand, überlege ich weiter, könnte ein römischer Soldat an einem Baum gelehnt mich gelangweilt beobachten. Mich, den germanischen Bauern, der zum Handeln im Reich unterwegs gewesen war. In der Saalburg bei Bad …

Continue reading  

In der Keltenwelt am Glauberg: Krieger, Fürsten und Magie

Wer waren jene Kelten, die von ihrem Volk vor über 2500 Jahren in Hügelgräbern am Glauberg in der Wetterau beerdigt wurden? Waren sie große Krieger oder einer ein mächtiger Fürst? War seine Krone aus Misteln? Zogen Druiden und trauernde Krieger mit den Leichnamen über eine mehrere Hundert Meter lange Prozessionsstraße zu den Gräbern? Wie lebte das Volk des toten Fürsten …

Continue reading  

Schloss Büdingen: In den Gemächern der Fürstenfamilie

Schloss Büdingen in Hessen: Beharrlich starre ich dem “Wilden Mann” in die glanzlosen stumpfen Augen. Er hat meine Größe. Sein Oberkörper zeigt kräftige Muskeln und er stützt sich auf eine wuchtige Keule. Der stumme Bärtige hält meinem inzwischen finsteren Blick stand. Ohne Regung. Kein Wunder. Er ist aus Buntsandstein gemacht. Genauso, wie sein Pendant nur wenige Meter daneben. Sein Zwilling …

Continue reading  

Die Ronneburg in der Wetterau: Wo SIEBENSCHÖN gedreht wurde

Nebel liegt an diesem Herbstmorgen über dem Ronneburger Hügelland. Unweit des Städtchens Ronneburg windet sich eine schmale Straße aus dem Fallbachtal einen Basaltsporn hinauf. Oben taucht eine kleine Zeltstadt aus dem Grau auf. Pkw parken in der Nähe. Zwischen den Zelten sind einige ihrer noch müden Bewohner zu erkennen. Ihr Weg führt entlang der Burgmauer, wo die Sanitäranlagen aufgebaut sind. …

Continue reading  

Saalburg in Hessen: Hier fuhr die Formel1 von 1904

Ruhig liegt das breite Asphaltband in der Sonne. Touristenautos parken hier. Es ist der Parkplatz der “Saalburg”, des unter Kaiser Wilhelm II. nahe Bad Homburg rekonstruierten Römerkastells im Vortaunus. Was heute ein Parkplatz ist, war vor 110 Jahren Teil einer Rennstrecke. Sie zieht sich entlang der Kastellmauer mit Zinnen und dann weiter hinein in den Taunus. An der Saalburg in …

Continue reading  

Ein verwunschen scheinender Ort: Der Friedhof in Potsdam

Auf dem sehenswertes Friedhof in Potsdam-Bornstedt .. und was in Sanssouci stirbt, das wird in Bornstedt begraben – in den meisten Fällen königliche Diener aller Grade, näher- und fernerstehende, solche, deren Dienst sie entweder direkt an Sanssouci band, oder solche, denen eine besondere Auszeichnung es gestattete, ein zurückliegendes Leben voll Tätigkeit an dieser Stätte voll Ruhe beschließen zu dürfen. So …

Continue reading  

Potsdam: Wo Preußenkönige ein Viertel für Holländer bauten

Im ersten Augenblick stören nur die an der Straße geparkten Pkw. Rechts und links der mit Kopfsteinen gepflasterten Mittelstraße lenken sie für einen Augenblick von einer Illusion ab. Denn ständen hier in diesem Viertel von Potsdam, statt der Autos, Massen von Fahrrädern vor der langen Reihe giebelgekrönter roter Backsteinhäuser mit weißgerahmten Fenstern und den grün-weißen Fensterläden, der Eindruck, man befände sich …

Continue reading  

Alexandrowka – in einem russischen Dorf mitten in Potsdam

Sie sind grün und auch rot. Schmackhaft sehen sie aus. Unzählige scheinen es zu sein. Die großen und kleinen Äpfel, die an den vielen Obstbäumen auf den Wiesen der Kolonie Alexandrowka derzeit auf die Ernte warten. Hier, mitten in Potsdam, eine 2000 Quadratmeter große Wiese mit Apfelbäumen zu finden, ist schon interessant. Doch das diese Teil einer vor fast 200 …

Continue reading  

Lüneburg: In der Kirche der schiefen Säulen

Sie ist hoch und mächtig, doch ihre Säulen ragen schief gegen Himmel. Ihre berühmten Kunstschätze sind längst in die Museen anderer Städte verbannt. Und dennoch ist Sankt Michaelis in Lüneburg, in der Johann Sebastian Bach lernte als Chorsänger der Klosterschule hier den Kirchengesang lernte, eine außergewöhnliche touristische Attraktion. Sankt Michaelis in Lüneburg Sankt Michaels Der Grundstein für die Hallenkirche, die …

Continue reading  

Im Freilichtmuseum Roscheider Hof bei Konz | Trier

Im Freilichtmuseum Roscheider Hof bei Trier: Es ist eng in der Stube des Lehrers. Sehr eng. Fast 70 Schüler – jeden Alters – drängen sich hier auf knapp 25 Quadratmetern. Wer keinen Platz auf einer der Bänke findet, sitzt auf dem Boden. Der Lehrer hat sein Pult verlassen und steht jetzt vor der Schiefertafel, die weiße Kreide in der Hand. …

Continue reading  

Ein Garten für und mit Karl Marx | Trier

Die Tür führt hinaus in den Garten hinter dem Haus. Früher befand sich hier, hinter dem Karl-Marx-Geburtshaus in Trier (HIER geht es zum Beitag über das Gebäude und die Dauerausstellung) ein Nutzgarten. Seit März diesen Jahres einsteht hier der “Karl-Marx-Themengarten”, ein interessantes Projekt. Karl Marx, seine Gedankenwelt und Landschaftsgärtnerei. Was auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben scheint, …

Continue reading  

Auf der Westerplatte in Danzig | Polen

Wer aus dem Stadtzentrum von Danzig mit dem Pkw zur Westerplatte fährt, sollte den Wagen auf dem ersten Parkplatz an der Zufahrt zur Halbinsel abstellen. Dort, wo auch die Schiffsanlegestelle und ein kleiner Imbiß sind. Denn dort steht der Besucher heute an einem angerosteten Eisentor. Es steht offen und lässt die Schienen passieren, auf denen schon lange kein Zug mehr …

Continue reading  

Barocke Schönheit: Sankt Michael in München

Es gibt Kirchen, bei denen man sich nur schwer entscheiden kann, ob ihre Fassade oder ihr Innenraum schöner und ansprechendere Kunstwerke sind. Sankt Michael in München ist solch ein Fall. Denn die Jesuitenkirche ist von außen wie innen sehenswert. Sankt Michael, einst geistiges Zentrum der Gegenreformation in Bayern, steht am Übergang zwischen Renaissance und Barock und war Vorbild für viele …

Continue reading  

Dresden: Warum die Frauenkirche eine der schönsten Kirchen ist

Wer Dresden besucht, steht irgendwann vor der Frauenkirche. Das ist unumgänglich. Auch wenn man der Stadt den Titel des Weltkulturerbes wegnahm, man nennt sie dennoch weiterhin “Elbflorenz”. Wegen ihrer vielen Kunstschätze. Sie sind in Schatzkammern geborgen und in den Straßen immer gegenwärtig. Die Frauenkirche ist solch ein Schatz. 1945 bei der Bombardierung Dresdens zerstört, erstrahlt sie seit 2005 wieder in …

Continue reading  

Am 13. Februar in Dresden sein

Zwischen dem 13. und 15. Februar 1945 wurde die Innenstadt Dresdens durch vier Luftangriffe von Flugzeugen der englischen und amerikanischen Alliierten fast vollständig zerstört. Wie viele Menschen dabei starben, hat man nie klären können. Dresden wurde zu einem Symbol – auch für den Wahnsinn eines Krieges. Und zum Gedenkort. Am Abend des 13. Februar – dem Gedenktag an die Zerstörung …

Continue reading  

Auf der Straße Richtung Ewigkeit – In der Totenstadt Les Alyscamps in Arles

Am Abend füllen sich die Cafés und Bistros entlang des Boulevard des Lices. Pkw rauschen vorbei. Paare flanieren durch die engen Straßen der Altstadt. In Arles, die provencialische Stadt am Ufer der Rhone, pulsiert das Leben rund um die römische Arena und die Thermen Konstantins des Großen. Wenige Meter entfernt von diesen lebensfrohen Orten, liegt ein Symbol des Todes. “Heilige …

Continue reading  

Mit der Rhein-Fähre nach Pfalzgrafenstein bei Kaub

“Ein steinernes Schiff, ewig auf dem Rheine schwimmend, …” schrieb Victor Hugo, als er Pfalzgrafenstein im Rhein sah. Das war um 1840. Und auch heute noch wirkt Pfalzgrafenstein bei Kaub durch seine Lage mitten im Flussbett des Rheins aufregend. Mit Bug und Heck, sogar einer Galion, hohen Wänden und den Aufbauten in der Mitte ähnelt Pfalzgrafenstein tatsächlich einem steinernen Schiff. …

Continue reading  

Die Marksburg am Rhein: Hier ist das Tor ins Mittelalter

Eigentlich müsste jede Rheinreise in der Marksburg beginnen. Hoch auf einem Felskegel über dem romantischen Städtchen Braubach gelegen, ist hier der das “Tor zum Mittelalter”. Denn die Höhenburg am Mittelrhein hat die Jahrhunderte unzerstört überwunden und gibt so ein anschauliches Bild einer Wehranlage aus dem Mittelalter. Vom Parkplatz auf halber Höhe des Felsen windet sich der Fußweg hoch. Durch zwei gewaltige …

Continue reading  

Im Freilichtmuseum bei Chichester | Südengland

England, wie es einmal war. 40 historische Gebäude, die aus dem 15. und späteren Jahrhunderten stammen, viele mit Gärten und Farmtieren, gelegen an Waldwegen und einem malerischen See und auch als Kleinstadt verpackt – das erwartet den Besucher im Weald & Downland Open Air Museum bei Chichester in Südengland. Großes Freilichtmuseum bei Chichester in Südengland Die Schmiede Im Freilichtmuseum, das …

Continue reading  

Brighton: Der indisch-chinesische Palast von Georg IV

Es ist eines der seltsamsten und merkwürdigsten Bauwerke Englands: Der Royal Pavillon in Brighton. Denn von außen ähnelt er einem riesigen indischen Mogulpalast, innen sind die prunkvollen Räume im chinesischen Stil eingerichtet. Gebaut wurde er vom englischen König Georg IV., nur wenige Hundert Meter von der Promenade des Seebades entfernt. Ausschweifender und extravaganter Lebensstil Wer war der Bauherr dieses verrückten …

Continue reading  

Hawkhurst in Kent: Bei der Schmugglerbande | Südengland

Eine Straßenkreuzung ist der eigentliche Grund, warum die kleine südenglische Stadt Hawkhurst zu den viel angefahrenen Orten der Region gehört. Hier kreuzen sich die Wege, die von Hastings nach Maidstone und Asford nach Tunbrigde Wells führen. Dennoch lohnt die kleine Stadt einen Aufenthalt, handelt es sich doch hier (vielleicht wegen dieser Kreuzung) um ein ehemaliges Schmugglernest Ein Dorf mit einer …

Continue reading  

In Merton, dem ältesten College in Oxford | Südengland

Oxford ist laut, eng und voll. Autos und Busse verstopfen die schmalen Hauptstraßen, Passanten und Touristen drängen auf Gehwegen und in Parkanlagen. Dennoch: in Oxford fühlt der Besucher überall den akademischen Geist, die Jahrhunderte alten Traditionen und die ehrwürdige Ausstrahlung jedes der fast 40 Colleges der Universitätsstadt. Es soll schon um das Jahr 1000 gewesen sein, als Oxford mehr und …

Continue reading  

Im Garten des Dschungelbucherfinders Rudyard Kipling

Er schrieb das Buch, das seit der Disneyverfilmung jeder kennt. “Das Dschungelbuch” ist Rudyard Kiplings, 1865 in Indien geborener und aufgewachsener britischer Schriftsteller, bekanntestes Buch. Fünf Jahre lang lebte er im Ort Rottingdean nahe Brighton – noch heute erinnert sein herrlicher Garten an sein Leben dort. In diesem Garten wuchs der Schriftsteller, der das Dschungelbuch schrieb, auf Zwischen Großbritannien, Indien …

Continue reading  

Windsor Castle: Wo Queen Elisabeth residiert

Kein Londonbesuch darf ohne eine Besichtigung Schloss Windsor, knapp außerhalb der Metropole gelegen, stattfinden. Denn hier wird das britische Märchen real. Eine alte Burg, ein Schloss, prunkvolle Gemächer, echte Gardesoldaten und die Gewissheit, dass hier tatsächlich eine regierende Königin Staatsgäste empfängt – all das bietet Windsor Castle. Ein Besuch in Windsor Castle in Windsor 900 Jahre britischer Geschichte in Windsor …

Continue reading  

Am Grab der Queen of Crime Agatha Christie

Agatha Christie: Sie erfand die alt jüngferliche Miss Marple und ließ den belgischen Detektiv Hercule Poirot spannende Morde aufklären, begeisterte Generationen von Krimilesern und Kinogängern. Agatha Christie gilt als Queen of Crime – als Königin des Kriminalromans. 66 dieser Romane schrieb sie, dazu noch viele Kurzgeschichten und Theaterstücke. 1976 starb Agatha Christie 86jährig in der Kleinstadt Wallingford südlich von Oxford. …

Continue reading  

Am Grab von Edgar Wallace in Little Marlow | Südengland

Philip Marlowe, der Privatdetektiv aus den Romanen von Raymond Chandler, fällt mir ein, als ich das Ortseingangsschild von “Little Marlow” passiere. Eigentlich hätte sich Edgar Wallace keinen besseren Wohnort als einen mit diesem Namen aussuchen können. Denn was passt besser zu einem der bekanntesten Autoren der Trivialkriminalliteratur als der Name “Marlow(e)”? Am Grab von Krimiautor Edgar Wallace in Südengland   …

Continue reading  

Im Museumsdorf Bayerischer Wald

Der Spaziergang in die Vergangenheit beginnt am “Mühlhiasl”. Es ist ein altes rustikales Wirtshaus mit Gaststube in der ersten Etage, das Besuchern im Museumsdorf Bayerischer Wald gleich am Eingang einen Vorgeschmack auf die Schönheit der Häuser und Höfe der Region gibt- so wie sie einmal war. Besuch im Freilichtmuseum Museumsdorf Bayerischer Wald Über 150 Gebäude Über 150 Gebäude sind es, …

Continue reading  

Wohnen im Loiretal – Leben im Garten Gottes

Treffen an der Loire: Rainer Kalb (rechts) und Ulrich Kronenberg Aufgewachsen ist er in Hückelhoven-Doveren: Rainer Kalb, renommierter Fußball-Journalist, der für den Sport-Informations-Dienst (SID), die französische Sportzeitung L`Equipe und andere bekannte Medien über Fußball-EM, -WM und die anderen Spiele der deutschen Nationalmannschaft berichtet. Seit fünf Jahren lebt der ehemalige KICKER-Redakteur jetzt in Frankreich. Ich habe ihn an seinem Wohnort an …

Continue reading  

Tours: Sankt Martin starb in Candes an der Loire

Kinder tragen Laternen, singen Lieder, Sankt Martin auf einem Pferd reitet dem Umzug voran. Ein Bild das wir bei den Sankt-Martins-Umzügen überall sehen. Geehrt wird so der Mann, der im 4. Jahrhundert als römischer Soldat zum Christentum übertrat, erst Mönch war, dann Bischof von Tour wurde und die Region an der französischen Loire missionierte. Der Ort an der Loire, an …

Continue reading  

Die Geheimnisse von Schloss Amboise an der Loire

Fachwerkhäuser mit kleinen Geschäften und Bistros prägen die Straßen und Gassen des Renaissance-Städtchens Amboise an der Loire. Über der Stadt ragen die Mauern des Château Royal d’Amboise hervor. Unter Kunsthistorikern gilt das Schloss als „Wiege der Renaissance in Frankreich“. Hier, an der Loire, im „Garten Gottes“, ließen sich die französischen Könige des Mittelalters ihre prachtvollsten Schlösser bauen. Das Tal der …

Continue reading  

Nachts spielen die Königskinder auf Schloss Amboise

Aus Lautsprechern schallt Kinderlachen. Schwarz-weiße Filmbilder, auf die Schlossfassade geworfen, verfolgen kleine Füße, die durch ein Schilffeld hasten. Im Park lassen Lichtprojektionen grüne Papageien zwischen Bäumen fliegen. Darüber leuchtet im Tal der Loire der Sternenhimmel. Touristen und Einheimische drängen sich auf der Terrasse von Schloss Amboise bei Tours Sie genießen den faszinierenden Blick auf die Häuser der gleichnamigen Kleinstadt bei Nacht, …

Continue reading  

Das Geheimnis von Glastonbury | Südengland

Geheimnisse umgeben Glastonbury in Südengland. Hat hier wirklich der Apostel Joseph von Arimathäa den Heiligen Gral vergraben? Lag hier tatsächlich der Ort, an den der sterbende König Arthus entschwand? Es sind Legenden, die Glastonbury im Mittelalter zu einer der größten Abteien Englands werden ließen. Heute zwar nur noch Ruine, scheinen die Mythen des Mittelalters zwischen den Mauern des Klosters im …

Continue reading  

Kloster und Schloss Corvey – Wo Hoffmann von Fallersleben lebte

Die Kloster- und Schlossanlage Corvey bei Höxter, wo sich Solling und Teuteburger Wald fast berühren, galt im Mittelalter als ein Zentrum abendländischer Kultur. Heute ist die Anlage im weiten fruchtbaren Tal der Weser ein Museum. Das Westwerk der Klosterkirche gilt zudem als ältestes erhaltenes frühmittelalterliches Bauwerk Westfalens. Mehr als 100 000 Besucher kommen jährlich in die von einem rechtwinkligen Grabensystem …

Continue reading  

Hamburg: Im Sankt Pauli-Museum

An was denkt man, wenn man den Namen Sankt Pauli hört? An Hamburg, Hafen, Reeperbahn, an Fußball und an Sex. St. Pauli gleich Reeperbahn und die Amüsiermeile bedeutet käuflicher Liebe – das sitzt fest im Kopf. Dem ist aber nicht so. St Pauli ist mehr. 27 000 Einwohner hat der Stadtteil. Und der bietet Geschichte und Geschichten (von denen einige …

Continue reading  
Scroll Up