Kahnfahrt durch den Spreewald | Die 37 schönsten Bilder

Überall im Spreewald werden Kahnfahrten angeboten.

Teilen

Über 1000 Kilometer Wasserwege durchziehen den Spreewald. Alles Fließe und Kanäle, gespeist von der Spree. Dichter Wald, Äcker und einige wenige Ortschaften findet man hier im Zentrum, dem Biosphärenreservat Spreewald. Das ist die Gegend um Lübbenau. Lübbenau ist das Zentrum der Region. Hier ist auch der Hafen, aus dem die Kahnfahrten starten. Die Fährmänner warten hier mit ihren 9 Meter langen Kähnen. Wählen kann der Besucher zwischen verschiedenen Touren.

Interessant sind die Fahrt nach Lehde, das nur wenige Kilometer entfernt liegt und Fahrten rein in den Hochwald. Wir nutzen die sogenannte “Schleusenfahrt” (17 Euro). Die dauert 5 Stunden und führt tief rein in den Wald. Zweimal wird das Dorf Lehde passiert, einmal stoppt man zur Pause. Die andere Pause findet an der Gaststätte Wotschofska statt, tief drin im Wald.

Kahnfahrt im Spreewald in Bildern

Die Kahnfahrt beginnt im Hafen von Lübbenau
Vorbei an Fließen und kleinen Häfen

 

Es geht Richtung Lehde

 

Das Inseldorf Lehde

 

Die Häuser haben alle Zugang zu einem Fließ

 

Kahn, Bootssteg, ein Kasten für den Fischfang – das gehört zu einem Haus in Lehde

 

Die Fahrt führt nun in den Hochwald

 

 

Einige Fließe sind für Kähne und Paddelboote gesperrt
Die Gaststätte Wotschofska

 

Ein Restaurant mit Biergarten

 

Mit dem Pkw kommt man hier nicht hin

 

Kahnfahrten steuern das Gasthaus gern an

 

Hier gibt es regionale Küche

 

Unter Bäumen im Biergarten ist es gemütlich

 

Das Gasthaus hat einen eigenen Bootsanleger
Weiter geht die Fahrt

 

Natur pur

 

Hier wird Stroh gelagert

 

Im Hochwald

 

Einsame Fließe

 

Die Fließe sind hier sehr schmal

 

 

 

 

Auf dem Rückweg geht es nochmals durch Lehde
Hier ist heftig Betrieb

 

 

 

 

 

 

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>