Niedersachsen

Hoffmann von Fallersleben: Sein Grab in Kloster Corvey

Hoffmann von Fallersleben, wurde 1798 in Fallersleben geboren und starb am 19. Januar 1874 in Corvey. Der Hochschullehrer für Germanistik, Dichter, Sammler und Herausgeber alter Schriften aus verschiedenen Sprachen schrieb die spätere deutsche Nationalhymne „Das Lied der Deutschen“ Er hatte 1860 durch Vermittlung von Liszt und Prinzessin Marie zu Sayn-Wittgenstein eine Anstellung als Bibliothekar an der Fürstlichen Bibliothek Corvey bei …

Continue reading  

VERLASSENE VILLA: Hier endete der 2. Weltkrieg

Wir sind hier an dem Ort, wo der 2. Weltkriegs beendet wurde. Denn die deutsche Kapitulation wurde nicht nur in Reims und Berlin unterschrieben, sondern auch hier , in der Nähe von Hamburg. Hier fand die 1. Teilkapitulation vor der britischen Armee unter Montgomery statt. Ein Ort der Zeitgeschichte also. Unweit von Hamburg steht diese verlassene Villa.  1906 wurde sie …

Continue reading  

Spiekeroog | Durch die Dünen

Aus dem Ort Spiekeroog heraus geht es auf dem Hellerpad Richtung Osten. Der gepflasterte Weg führt an Dünen und Salzwiesen vorbei. Links liegt die Kohhuckdüne, eine Aussichtsdüne. Treppenstufen führen hinauf. 18 Meter ist diese Aussichtsdüne hoch. Das hört sich nicht hoch an. Doch für Ostfriesland, dessen höchste Erhebung 24,5 Meter hoch ist, ein ganz schöner Hügel. Eine Treppe führt zu Kuhuckdüne …

Continue reading  

Spiekeroog | So geht es auf die Insel

Auf Spiekeroog gibt es keinen Pkw-Verkehr. Das ist, wenn man erstmals Inselboden unter den Füßen hat, ein sehr angenehmer Zustand. Das bedeutet aber für den Autofahrer: Der Pkw bleibt auf dem Festland und auf die Insel geht es nur per Fähre. Zurück natürlich auch.  Da es Ebbe und Flut gibt und zwischen Festland und Insel das Watt liegt, fahren die Fähren …

Continue reading  

Hotel Künstlerherberge auf Spiekeroog

Eine gute Auswahl an Unterkünften gibt es auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog. Vom Sternehotel über einfache Unterkünfte bis zu Ferienhäusern und -wohnungen in (fast) jeder Preiskategorie. Alle zwar nicht sehr preiswert, aber die Insel hat nun mal ihren Preis. Wir hatten das Hotel Künstlerherberge gewählt, ein 3-Sterne-Haus im Ort Spiekeroog. Das Hotel liegt am östlichen Ende der Straße Noorderloog. Spiekeroog: Fußweg …

Continue reading  

Spiekeroog Vlog #3 | Zur Kohhuckdüne

An Tag 3 auf Spiekeroog ging es zunächst Richtung Ostplatte im Osten der Insel, hoch auf die Aussichtsdüne Kohhuckdüne, zur Schule auf der Raketenbauer Wernher von Braun Abi machte, ins Nationalpark-Haus Wittbülten, zur Inselkirche und ins älteste Haus der Insel. Anschließend dann ab zum Hafenbesuch.

Continue reading  

EDEN HOTEL Göttingen

Das Eden Hotel ist ein 4-Sterne-Hotel am Rand der Altstadt von Göttingen. Es hat  6 Etagen und ca. 100 Zimmer, auch Zimmer im Souterrain (neben dem Saunabereich).  Das Gebäude ist Baujahr 1961; 2008 (nach Angaben des Besitzers) wurde es  komplett renoviert. Alle Bereiche sind sehr sauber. Es gibt WiFi in allen Räumen (kostenlos kann 1 Gerät angemeldet sein);  im Souterrain gibt …

Continue reading  

Göttingen war Drehort von über 100 Kinofilmen

Mögt Ihr die deutschen Kino-Klassiker der 50er Jahre? „Königliche Hoheit“, „Frauenarzt Dr. Praetorius“, „Hunde wollte Ihr ewig leben?“, „Rosen für den Staatsanwalt“, die Heinz Erhardt-Filme“, Filme mit Hans Albers, Peter Frankenfeld, Hans-Jörg Felmy usw. Wir waren da, wo über 100 deutsche Kinofilme in den 50er gedreht wurden. In Göttingen.

Continue reading  

Wo Heinz Erhardt „Natürlich die Autofahrer“ drehte

In der südniedersächsischen Universitätsstadt Göttingen drehte Heinz Erhardt viele seiner Kinofilme – auch den Kultfilm „Natürlich die Autofahrer“. Die Studios der „Filmaufbau Gmbh“ (hier wurden in den 50er und 60 Jahren über 100 Kinofilme gedreht) gibt es heute nicht mehr. Wohl aber zwei der Außendrehorte, an denen Heinz Erhardt „Natürlich die Autofahrer“ drehte: eine nach ihm benannte Kreuzung und den …

Continue reading  

VIDEO | Rote Rosen-Stadt Lüneburg

Lüneburg in der Lüneburger Heide – eine Stadt, die Besucher verzaubert. Wunderschöne alte Giebelhäuser, romantische Gassen, prächtige Bauten – und ein lebhaftes Stadtzentrum. Eine Stadt zum Liebhaben. TV-Fans kennen Lüneburg als Drehort der ARD-Telenovela „Rote Rosen“.  

Continue reading  

Lüneburg im Herbst

Lüneburg im November zu besuchen, dass ist entweder dumm oder einfach nur ein Fehler. Sollte man zumindest meinen. Denn die Unistadt in der Lüneburger Heide, knapp 20 Kilometer südlich von Hamburg, lebt eigentlich von ihrem Flair an Sommertagen Herbstreise nach Lüneburg   Eine der Straßen in der Fußgängerzone Lüneburgs Romantische Giebelhäuser in Lüneburg Dann, wenn die Lüneburger und die Touristen …

Continue reading  

Lüneburg: Warum die Säulen in St. Michael schief sind

Sie ist hoch und mächtig, doch die Säulen von St. Michael in Lüneburg ragen schief Richtung Himmel Die berühmten Kunstschätze aus der Kirche sind längst in die Museen anderer Städte ausgelagert. Und dennoch lohnt ein Besuch von St. Michael. Eben wegen der schiefen Säulen. Sankt Michael ist die Klosterkirche des ehemaligen Benediktinerklosters St. Michael. Gebaut wurde sie im 14. Jahrhundert. …

Continue reading  

Führung zu den Drehorten von ROTE ROSEN in Lüneburg

Wir sind 15. Eigentlich alles Rote-Rosen-Fans. Die Führung des tourist service zu den Drehorten der Serie ROTE ROSEN in Lüneburg startet gleich. Sabine Büschelberger hat die kleine 15-köpfige Truppe vor der Touristeninformation von Lüneburg um sich versammelt. Heute hat sich die Stadtführerin eine rote Rose an ihre Jacke gesteckt. Ein Erkennungszeichen. Denn Sabine Büschelberger leitet die Stadtführung mit dem Titel …

Continue reading  

Lüneburg zur Weihnachtszeit

Eigentlich ist Lüneburg zu jeder Jahreszeit sehenswert. Auch zur Weihnachtszeit. Die Universitätsstadt in der Lüneburger Heide sprüht vor Leben. Kneipen und Restaurants, Cafés und Sehenswürdigkeiten machen die alte Hansestadt in der Lüneburger Heide, nur wenige Kilometer südlich von Hamburg, zum Zentrum pulsierenden Lebens. Doch den Charme der Stadt machen vor allem ihre Häuser aus. Krumm und schief, historisch interessant und …

Continue reading  

Wo Lüneburg langsam im Boden versinkt

Lüneburg, Altstadt. Hier hat man in einem Teil der Straßen das Gefühl, dass Lüneburg langsam im Boden versinkt. Wir sind im Senkungsgebiet. So nennt man in Lüneburg ein Gebiet, in dem Jahr für Jahr der Boden um mehrere Zentimeter absackt. Schräge Wände, gebogene Balken an Fachwerkhäuser, Risse in Mauern, Fenster und Türen, die sich nicht richtig schließen lassen, Räume in …

Continue reading  

Verborgene Höfe in Lüneburg

Das sehen, was sonst im Verborgenen hinter hohen Mauern und verschlossenen Toren liegt verspricht  Adelheid Person. Die Gästeführerin in Lüneburg will den Teilnehmern an der Sonderführung durch die historischen Lüneburger Innenhöfe Verborgenes zeigen. Das, was Touristen in der Salzstadt am Rande der Lüneburger Heide sonst nicht zu sehen bekommen. Führung durch die Hinterhöfe in Lüneburg Durch Lüneburger Hinterhöfe, einige sind …

Continue reading  

Kloster und Schloss Corvey – Wo Hoffmann von Fallersleben lebte

Die Kloster- und Schlossanlage Corvey bei Höxter, wo sich Solling und Teuteburger Wald fast berühren, galt im Mittelalter als ein Zentrum abendländischer Kultur. Heute ist die Anlage im weiten fruchtbaren Tal der Weser ein Museum. Das Westwerk der Klosterkirche gilt zudem als ältestes erhaltenes frühmittelalterliches Bauwerk Westfalens. Mehr als 100 000 Besucher kommen jährlich in die von einem rechtwinkligen Grabensystem …

Continue reading  

Nach Lüneburg der Roten Rosen wegen

Montag bis Freitag, zwischen 14 und 15 Uhr, sind sie nicht erreichbar. Nicht am Telefon, nicht für Verabredungen und erst recht nicht für die Botschaften anderer Fernsehsender. Denn in der Woche ab 14 Uhr zeigt die ARD ihre Telenovela „Rote Rosen”. Und sie sind die Fans der Serie. Seit 2006 läuft „Rote Rosen”. 1,7 Millionen gucken die Geschichten von Liebe, …

Continue reading  

Beim meistgeküssten Mädchen in Göttingen

Es regnet nicht mehr. Die Morgensonne sucht einen Weg zwischen Wolken. Ihr hartes Licht trifft das Gemäuer des Alten Rathauses im südniedersächsischen Göttingen. Davor steht es: das „Gänseliesel“. Laut Prospekt des Tourist-Service „das meist geküsste Mädchen der Welt“. Die zarte Schönheit aus Bronze, nicht ganz lebensgroß, steht seit 110 Jahren hier auf einem Podest inmitten eines Brunnens auf dem Marktplatz …

Continue reading