USEDOM-KRIMI | Drehorte & Folgen

Seit 2014 wird auf Usedom der Usedom-Krimi gedreht. Doch wo stehen die Kameras?

Teilen

Der Usedom Krimi wird auf zum großen Teil auf Usedom gedreht. Die zweitgrößte deutsche Insel liegt in der Pommerschen Bucht. Sie gehört größtenteils zu Deutschland und zu einem kleinen Teil zu Polen. Usedom ist durch den Peenestrom und das Stettiner Haff vom Festland getrennt.  Als Drehort gut geeignet ist sie durch ihre Strände. Die Insel bietet die langen, noblen Strände der Kaiserbäder genauso wie Steilküsten und Kiefernwälder.

Foto oben:  v.l.n.r.: Katrin Sass (Karin Lossow), Andreas Senn (Regisseur) und Rikke Lylloff (Ellen Norgaard) bei Drehstart des Usedom-Krimi “Träume” Quelle: “obs/Das Erste/© NDR/Oliver Feist”

Im Usedom-Krimi spielt Katrin Sass die ehemalige Staatsanwältin Karin Lossow. Die Serie wird seit 2014 produziert. Im 6. Teil “Winterlicht” stieg Lisa Maria Potthoff als Tochter der Ex-Staatsanwältin aus der Serie aus. Ihre Nachfolgerin wurde Rikke Lylloff als Kriminalhauptkommissarin Ellen Norgaard. In den ersten sechs Folgen spielten Mutter und Tochter, letztere spielte eine Kriminalhauptkommissarin, die Hauptrollen.

Die Filme spielen nicht nur auf der deutschen Seite der Ostseeinsel, sondern immer wieder auch auf der polnischen Seite. Es gibt gemeinsame, grenzüberschreitende Ermittlungen mit der polnischen Polizei.

Die Dreharbeiten finden meist im Winter statt.  “Es sollen gerade nicht die kitschig-schönen Rosamunde-Pilcher-Bilder von Usedom gezeigt werden, nicht die schöne Touristeninsel, sondern die Tristheit im Winter erzählt werden. So wird das authentische Usedom sichtbar”, so Katrin Sass in einem Interview.

Drehort Mörderhus

Eine wichtige “Rolle” seit Folge 1 spielt das “Mörderhus” als Haus und Wohnort der Ex-Staatsanwältin. Der Drehort ist ein reetgedecktes rotes Haus in Morgenitz. Das Dorf liegt am Lieper Winkel, einer Halbinsel zwischen Peenestrom und Achterwasser. Das echte “Mörderhus” ist bereits  250 Jahre alt und in Wirklichkeit das Atelier und die Werkstatt der Keramikkünstlerin Astrid Dannegger.

Die Filmcrew dreht meist auf der Wiese hinter der Töpferei Dannegger und hat bei Dreharbeiten dort auch ihr Hauptquartier. Gedreht wird auch im Garten der Töpferei und gegenüber in der Alten Schule.

Die Brandenburgerin Astrid Dannegger, die an der Kunsthochschule in Berlin Weißensee Keramik studierte, betreibt in dem Haus ihre  Keramikwerkstatt.

Diese Drehorte sieht man öfter

Das Polizeirevier ist das Gemeindehaus im Seebad Ahlbeck. Hier werden die Außenaufnahmen gemacht.
Als polnisches Kommissariat ist das Hafenamt von Świnoujście zu sehen.

Viel gedreht wird generell in den “Kaiserbädern” Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck.

Die Bar, die Kommissarin Norgaard ofter aufsucht, ist in Świnoujście.

v.l.n.r.: Till Firit, Rikke Lylloff, Katrin Sass, Felix Herzogenrath Quellenangabe: “obs/NDR / Das Erste/Copyright: NDR/ARD Degeto/Oliver”/ Drehstartfoto für die Folge “Entführt”

Usedom-Krimi: Folgen und Drehorte

1. Mörderhus (2014)
Nach sechs Jahren Haft kehrt Karin Lossow (Katrin Sass) in ihr Haus auf die Insel Usedom zurück, das sogenannte “Mörderhus”.
In Folge 1 ist der Drehort für das Haus des Toten in Wolgast an der dortigen Schützenstraße.

2. Schandfleck (2015)
Der Drehort Supermarkt in dem Mutter und Tochter einkaufen ist der Edeka-Markt in Ahlbeck.

3. Engelmacher (2016)
Zu sehen ist am Anfang die Wolgaster Peenebrücke.

Drehort für den Mord ist in Wolgast ist ein Hochhaus an der Peenemünder Straße. Im Film ist das die Heringsdorfer Chaussee.

4. Nebelwand (2017)
Drehorte sind z.B. die Festlandhäfen Freest und Barth, in Swinemünde und Zinnowitz

5. Trugspur (2017)
Der Drehort Gerichtsgebäude ist in Wolgast. Es ist die ehemalige Mädchenschule an der Oberwallstraße.

Das Autorennen findet in Wolgast auf der Karriner Straße statt.

6. Winterlicht (2019)
Die Drohnenaufnahmen wurden an Usedoms Steilküste gemacht.

Weitere Drehorte für Außenaufnahmen waren in der Stettiner Innenstadt sowie am Bahnhof.

7. Geisterschiff (2019)
Drehort der Gaststätte “Pott & Pann” ist das “Café Knatter” in Ückeritz.

Die Friedhofsszenen wurden auf dem Friedhof der Gemeinde Benz gefilmt.

Weitere Drehorte sind der Fischereihafen Freest und in Basin, wo der Wohnwagen von Ellen Norgaard steht.

8. Mutterliebe  (2019)
Drehort für die Firma Strutenberg ist die “Erlebniswelt Hangar 10” in Zirchow.

Die Kommissarin joggt an der Landstraße zwischen Morgenitz und Mellenthin.

9. Strandgut (2019)
Eine Szene wurde an und in der Gaststätte Schmetterlingshorst am Nordufer des Langen Sees, gegenüber dem Strandbad Grünau bei Berlin gedreht.

10. Träume (2019)
Ein wichtiger Drehort ist die Seebrücke in Bansin.

11. Nachtschatten (2020)
Drehort der schwimmenden Ferienhaussiedlung ist das Baltic Sea Resort in der Marina von Kröslin. Die Gemeinde liegt südlich des Greifswalder Boddens und gehört zum Naturpark Usedom.

Die Jugendstil -Villa Cremona in Bassin, Ortsteil der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf, ist der Drehort für das Haus Brunner. Die “Villa Cremona” wurde 1910 gebaut. Der erste Eigentümer war Kapellmeister des Kurorchesters und nannte sie nach seiner italienischen Heimatstadt Cremona.

Drehort für die Schüsse ist die Seebrücke von Heringsdorf; das Filmfinale findet im Jachthafen von Swinemünde (Świnoujście) statt.

Die im Film zu sehenden Drohnenaufnahmen entstanden u.a. an der Zecheriner Brücke.

12. Schmerzgrenze (2020)
Drehort ist das Wisent-Gehege in Prätenow.

Drehort für die Seniorenresidenz “Vista Mare” ist das Gelände des Appartementhotels “Malerhus” in Kölpin am Peenestrom.

Der Drehort für das italienische Restaurant ist auf der Seebrücke von Ahlbeck.

Die Drohnen- und Außenaufnahmen entstanden u.a. an der Zecheriner Brücke.

13. Vom Geben und Nehmen (2020)
Gedreht wurde an der Strandpromenade von Heringsdorf und auf dem Hennigsdorfer Friedhof an der Tucholskystraße.

Drehort der Baustelle, wo das Hotel für behinderte Menschen gebaut wird, liegt an der Villa Gerda in Bansin.

Die Jugendstil – Villa Cremona in Bassin dient als Haus Brunner.

Drehort für Littmanns Restaurant ist das Standhotel Atlantic in Bansin.

Ein weiterer Drehort ist der Ahlbecker Hof an der Strandpromenade.

Gedreht wurde auch an der Seebrücke von Ahlbeck, an den Stränden von Koserow und Ückeritz sowie im Hafen von Swinemünde (Świnoujście).

14. Entführt
Drehorte sind der Strand in Ahlbeck, die Heringsdorfer Promenade am Rosengarten sowie die Orte Murchin, Morgenitz und Hohendorf/Kirchberg

Ungebetene Gäste

Der lange Abschied

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up