Drehorte HARTER BROCKEN

Mitarbeiter des Filmteams bei den Dreharbeiten im Harz / Bildrechte: ARD Degeto, Fotograf :Kai Schulz

Die Krimiserie Harter Brocken wird seit 2015 in der ARD gezeigt. Die Serie spielt in und um Sankt Andreasberg im Harz nahe des Brocken. Die Hauptrolle des Polizisten spielt  Aljoscha Stadelmann.

Storyline: Frank Koops, ein Polizist in der ruhigen Bergstadt St. Andreasberg im Harz, erlebt ufregende Kriminalfälle im Mittelgebirge. Befreundet ist der Polizist, der einen grünen Lada Niva, fährt, mit dem Postboten Heiner Kelzenberg und der jungen Kollegin Mette Vogt aus der Nachbarstadt.

Folgen

1. Harter Brocken

2. Die Kronzeugin

3. Der Bankraub

4. Der Geheimcode

5. Die Fälscherin

6. Der Waffendeal

7. Das Überlebenstraining (AT)

Die Hauptdrehorte

Namensgebend für die Serie ist der Brocken. Der auch Blocksberg genannte Berg ist mit 1141 Metern Höhe der höchste Berg im Harz. Der Berg und seine Umgebung im Nationalpark Harz gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland.

Hauptort der Handlung und der Dreharbeiten von „Harter Brocken“ ist Sankt Andreasberg im Harz. Die knapp 2000-Einwohnerstadt Sankt Andreasberg war früher eine sogenannte „freie Bergstadt“. Sie liegt im Oberharz und gehört seit 2011 zur Stadt Braunlage im Landkreis Goslar. In der Nähe liegen Harzstädte wie Braunlage, Herzberg, Bad Lauterberg und Clausthal-Zellerfeld.

Sankt Andreasberg ist, wie viele Orte im Harz, wegen des Bergbaus entstanden. Die ersten Gruben und eine Siedlung wurden im 12. Jahrhundert von Mönchen angelegt. Im 15. und 16. Jahrhundert wurde der Ort erst zum Markt, dann zur größten Stadt im Oberharz. Man zählte damals über 2000 Einwohnern. Zu dieser Zeit gab es bereits 116 Gruben.

Um 1910 kam der Bergbau zum Erliegen. In 400 Jahren Bergwerksbetrieb waren um Sankt Andreasberg über 300 Gruben für den Erz- und Silberbergbau angelegt worden. Heute lebt man im Ort, der auf 500 bis 720 Meter Höhe liegt, hauptsächlich vom Tourismus.

Drehorte Polizeiwache und Kneipe

Die immer wiederkehrenden Haupt-Drehorte für „Harter Brocken“ liegen in der Stadt. Am Markt findet man das Polizeigebäude und auch, gegenüber, die Gaststätte Schöckinger. Film-Polizei und auch die Film-Kneipe sind in normalen Wohnhäusern untergebracht, die sich nur für die Dreharbeiten zu Polizeiwache und Kneipe verwandeln. Bei der Polizeiwache ist die Treppe zum Eingang markant. Bei Dreharbeiten wird das Schild „Polizei“ über der Tür aufgehängt. Den Wirt der Kneipe spielt übrigens der ehemalige Bürgermeister von Sankt Andreasberg.

„Harter Brocken“ wird in den Straßen von Sankt Andreasberg und auch an Häusern – zum Beispiel war die Bank der Drehort eines Banküberfalls – gedreht. Zudem wird oft in der Umgebung, in den Wäldern und auf den Straßen des Harz, gefilmt.

Articles

Find More  

Harter Brocken – „Das Überlebenstraining“: Drehorte im Harz

An Drehorten in Sankt Andreasberg im Harz und Umgebung wurde im Herbst 2021 die siebte Folge der Krimiserie „Harter Brocken“ gedreht. Der Titel des Films lautet „Harter Brocken: Das Überlebenstraining“. Im Film muss Dorfpolizist Frank Koops an einem Survival-Seminar teilnehmen. Koops ist wenig begeistert. Doch schon bald werden die Teilnehmer in einen Spionagefall hineingezogen und müssen tatsächlich um ihr Überleben …

Continue reading