Drehorte DER BOZEN-KRIMI

© ARD Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer, Bildrechte: ARD Degeto, Fotograf: Hans-Joachim Pfeiffer

Die Krimireihe „Der Bozen-Krimi“ (früher: Kripo Bozen)  wird in der ARD seit 2015 in der Reihe „Donnerstag-Krimi im Ersten“ gezeigt.

Storyline: Die Filme erzählen Geschichten der von Frankfurt nach Bozen gezogenen deutschen Kommissarin Sonja Schwarz (Chiara Schoras). Sie lebte mit ihrem später ermordeten Ehemann Thomas in Südtirol auf dem Familien-Weingut, das ihre Schwiegermutter Katharina leitet. Sonja Schwarz arbeitet in einem Ermittlerteam u.a. mit dem Polizisten Peter Kerschbaumer (Hanspeter Müller-Drossaart), dessen Sohn Jonas Kerschbaumer und dem Ermittler Matteo Zanchetti.

Folgen

1 Wer ohne Spuren geht

2 Das fünfte Gebot

3 Herz-Jesu-Blut

4 Am Abgrund

5 In der Falle

6 Leichte Beute

7 Falsches Spiel

8 Mörderisches Schweigen

9 Gegen die Zeit

10 Blutrache

11 Tödliche Stille

12 Zündstoff

13 Mord am Penser Joch

14 Verspieltes Glück (AT)

15 Vergeltung (AT)

16 Familienehre

Die Hauptdrehorte

Die Filme werden Drehorten in Bozen, der Hauptstadt Südtirols, und der Gemeinde Eppan an der Weinstraße produziert.

Die 100 000-Einwohnerstadt Bozen ist die Landeshauptstadt Südtirols, einer autonomen Provinz in Italien. Die Stadt in den Alpen, übrigens die größte in Südtirol, ist ein deutsch- und italienischsprachiger Kultur- und Wirtschaftsraum. Bozen, südlich von Meran gelegen, liegt im Etschtal. Dieser Talkessel ist an drei Seiten von hohen Gebirgsgruppen umgeben.

Drehorte des Bozen-Krimis liegen unter anderem in Eppan. Die Großgemeinde Eppan an der Weinstraß ist die sechstgrößte Gemeinde Südtirols. Sie liegt rund zehn Kilometer südwestlich von Bozen.

Das größte Dorf der Gemeinde heißt St. Michael-Eppan und ist das kulturelle sowie wirtschaftliches Zentrum von Eppan an der Weinstraße. Viele Häuser sind im sogenannten Überetscher Baustil errichtet. Es gibt einige beeindruckende Kulturdenkmäler mit Mauern, Zinnen, Erkern, Doppelbogenfenstern und Freitreppen.

Oft gedreht wurde bereits auf dem Kreithof in St. Michael-Eppan. Der Kreithof ist in den „Bozen Krimi“ das Zuhause von Kommissarin Schwarz. Die Polizistin lebt auf dem Hof. Auch wenn keine Kameras da sind, ist der Kreithof ein Weinanbaubetrieb. Im 18. Jahrhundert ausgebaut, reichen die Wurzeln des Kreithofs sogar bis ins Mittelalter zurück. Seit 1813 wird das Gut von der Familie Raifer bewohnt.

Man bewirtschaftet auf dem Kreithof eine Rebfläche von sieben Hektar, größtenteils gelegen in 400 Metern Höhe. Angebaut wird Weißburgunder, Sauvignon, Goldmuskateller, Blauburgunder und weitere Sorten.

Articles

Find More  

Der Bozen-Krimi: Drehorte von „Familienehre“ in Eppan an der Weinstraße

An Drehorten in Bozen, der Hauptstadt Südtirols, und der Gemeinde Eppan an der Weinstraße wurde der Bozen-Krimi „Familienehre“ gedreht. Der Film ist der nunmehr 16. Fall für Chiara Schoras alias „Capo“ Sonja Schwarz. In „Familienehre“ erschüttert ein spektakulärer Mordfall Bozens Sportszene. Der Star des HC Bozen ist erstochen worden. Die Drehorte des Bozen-Krimis liegen, neben der Hauptstadt Bozen, auch in Eppan. …

Continue reading  

Der Bozen-Krimi: Drehorte in Bozen, Meran und den Dolomiten

In der nördlichsten Provinz Italiens, in Südtirol mit seiner spektakulären Landschaft und seinen quirligen mediterranen Städten, wurden für zwei neue „Bozen-Krimis“ mit Chiara Schoras als „Frau Commissario“ Sonja Schwarz in der Hauptrolle gedreht. Drehorte sind in “ in Bozen, Meran und den Dolomiten. Gleich zwei neue spannende Fälle halten die Leiterin der Kripo Bozen und ihr bewährtes Team in Atem: der …

Continue reading