ICE AGE LIVE – Eisrevue, Musical und Circus mit den Kinohelden

Teilen
Was passiert, wenn ein Faultier, ein Streifenhörnchen, ein Säbelzahntiger und eine Mammutfamilie zusammentreffen? Richtig, das gibt eine Menge Spaß. Das hatten schon die Kinomacher verstanden – und mit diesem Cocktail die Kinofilmreihe “Ice Age” zu Kassenschlagern gemacht.
Die Eislaufshow ICE AGE, gesehen in Grefrath
Was also spricht dagegen, die Kinostory auf die Bühne zu holen und daraus eine bunte Show, ein Musical und eine Eisrevue zu machen? Gar nichts.  Denn genau das hat 20th Century Fox gemacht “Ice Age Live – EIN MAMMUTIGES ABENTEUER.” heißt die Show und wird zusammen mit den Musicalspezialisten von Stage Entertainment Touring Productions auf Reise geschickt.

Helden aus den Kinofilmen

Fünf Jahre wird die Show auf Tour sein, in 30 Ländern werden über vier Millionen sie in den Arenen sehen – vom 30.11 bis 2.12 ist die Show in der Eissporthalle Grefrath zu Gast – und man kann den Besuch nur empfehlen.
Die Rollen spielen die Helden aus den Kinofilmen:
– Scrat, das Säbelzahneichhörnchen, dasin ständiger Angst um seine Nuss ist
– Sid, das Faultier. Es ist ein bisschen tollpatschig und langsam; dafür spricht Sid viel zu schnell (man hört es heraus: die Stimme ist die von Otto Waalkes)
– Manni, das wollige Mammut
– Diego, der Säbelzahntiger mit dem beißenden Humor
– Mammut-Dame Ellie ist die geliebte Frau von Manni und Mutter von
: Peaches, ein freundliches, verspieltes und abenteuerlustiges Mammut
– außerdem Buck, das Wiesel; Shadow, der gefährliche weiße Urzeitvogel, mit seinen Gefährten Chaos, Duke und Thorn; die Opossum-Brüder Crash und Eddie; Säbelzahneichhörnchen-Dame Scratte und die Mini-Faultiertruppe.

Keine Filmstory

Die Story der 2-Stunden-Show es ist keine Story aus einem der Filme, sondern eigenständig, ist einfach und schnell erzählt: Sid, Crash und Eddie sowie Peaches wagen sich auf Futtersuche in das sogenannte verbotene Land. Dort treiben der Urzeitvogel Shadow und sein Vogelgefolge sein Unwesen. Die Opossums und Mammutkind Peaches werden gefangen genommen und sollen verspeist werden.
Manni, Diego und Sid machen sich nun auf die Suche nach den Entführten und müssen auf dem Weg einige Abenteuer bestehen.
Doch was den Besucher in den zwei Stunden Show erwartet, ist mehr als “nur” eine Show. Stage Entertainment und Twentieth Century Fox nennen das “Familienentertainment” – und die Sache funktioniert. Denn während man bei reinen Eisshows wie “Holiday on Ice” und in Artistikshows hauptsächlich Erwachsene (da gehts auch schon ins Rentneralter) in den Reihen findet, ist “Ice Age Live” tatsächlich Familienprogramm.
Kinder ab 6 Jahre bis zu 12-Jährigen, gemeinsam mit den Eltern und einige auch mit Großeltern – wo sieht man das schon sonst? Die Kleinen haben ihren Spaß an den real gewordenen Kinofilmfiguren – und die Erwachsenen Spaß an der Show.
Eiswelt auf der Bühne
Schon die Dekoration ist sehenswert. Die Eiswelt auf der Bühne, Eiszapfen von der Decke hängend verwandeln die Halle in eine Eishöhle – und eine weit auf das Eis heraus fahrbare Plattform für die Darsteller, die ja nicht alle auf Kufen laufen können und sollen.
Auf der Eisfläche tummelt sich die Truppe der Eiskunstläufer, bei denen einige wirklich bei Soloauftritten durch ihr Können herausstechen, von der Decke werden Bänder und Seile herabgelassen, an denen Artisten zum Stück passende Kunststücke zeigen, es gibt Tanz, Akrobatik und Flugszenen und zudem ist die Show ja ein Musical. Also gibt es Musik und Gesang (leider wird nur in englisch gesungen).

Fazit: Eine unterhaltsame, sehenswerte Show – eine Mischung aus Eisrevue, Circus und Musical, das Familienprogramm ist mit einer netten jugendfreien Story. Was will man mehr?

 

 
Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up