Essen: Auf dem Friedhof der Familie Krupp

Im Stadtteil in Essen - Bredeney liegt der Friedhof auf dem die wichtigsten Krupps bestattet sind

Teilen

Fabriken, Stadtteile, eine Villa – das alles sind Orte und Gebäude in Essen, die an die Familie Krupp erinnern. Die Krupps und die Stadt Essen, für viele gehörte und gehören die Industriellenfamilie und die Stadt zusammen. Kein Wunder also, dass die Krupps in Essen sogar sowas wie einen eigenen Friedhof haben. Genauer: einen vom Stadtfriedhof im Stadtteil Bredeney abgetrennten Bereich. Hier findet man alle die Gräber der Familienangehörigen, die eine bedeutende Rolle gespielt haben.

So finden Sie in Essen den Krupp-Friedhof

Der einfachste Weg, um zum Krupp Friedhof zu kommen, führt nicht nur das Haupttor des Friedhofs im Stadtteil Bredeney. Fahren Sie auf der Meisenburger Straße am Haupteingang vorbei und in die nächste Straße rechts rein. Die Straße heißt Westerwalderstraße und führt am Friedhofsgelände lang. Wenn Sie auf die Straße “Zeißbogen” stoßen, folgen Sie ihr nach rechts bis Sie wieder Friedhofsgelände erreichen. Dort befindet sich ein Nebeneingang.

Folgen Sie dem Hauptweg bis zum nächsten Weg rechts, dabei umrunden Sie bereits den Krupp-Friedhof, dann der nächste Weg links und Sie erreichen das Törchen, dass auf diesen Friedhofsteil führt.

Auf dem Krupp – Friedhof Foto: Kronenberg

Die Krupps waren hier nicht immer alle beigesetzt. Vielmehr wurden Sie durch mehrere Umbettungen hierher verlegt, weil die ursprünglichen Friedhöfe Bebauungen weichen mussten. Da im Stadtteil Bredeney die Villa Hügel liegt, lag die Nutzung dieses Friedhofs nahe.

Wer ruht wo?

Direkt gegenüber dem Zugang steht das wuchtige Grabmal mit der Aufschrift A. Krupp. Hier liegt Alfred Krupp, der die von seinem Vater Friedrich Krupp gegründete Kruppsche Gussstahlfabrik zum damals größten Industrieunternehmen Europas aufgebaut hat.

Links davor das Grabmal Friedrich Alfred Krupp aus schwarzen Marmor. Der große Sarkophag wird von einem bronzenen Adler mit ausgebreiteten Flügeln bewacht. Gestorben 1902 war er der Sohn von Alfred Krupp.

Links daneben befindet sich die letzte Ruhestätte seiner Ehefrau Margarethe. Sie hatte nach dem Tod ihres Ehemannes 1902 treuhänderisch als Konzernleiterin das Unternehmen geführt, bis Tochter und Alleinerbin Bertha Volljährig war. Margarethe machte aus Krupp Gussstahlfabrik die Aktiengesellschaft Friedrich Krupp AG. Sie starb 1931.

Foto: Kronenberg

Die Grabplatten des Firmengründers Friedrich Krupp und seiner Ehefrau Therese, die Ruhestätten von Alfried Krupp von Bohlen und Halbachs, des letzten Firmeninhabers, liegen rechts des Hauptweges. Gustav Krupp von Bohlen und Halbach und Ehefrau Bertha sind ebenfalls auf dieser Seite bestattet, ebenso wie die vielen Kinder des Paares.

Ein Plattenweg verbindet die Grabstätten miteinander. Auf einigen der Grabplatten sind Rosen niedergelegt. Immer wieder kommen Besucher vorbei, gehen die Grabreihen ab. Die Familie Krupp ist in Essen unvergessen

.

Summary
Essen: Auf dem Friedhof der Familie Krupp
Article Name
Essen: Auf dem Friedhof der Familie Krupp
Description
Im Stadtteil in Essen - Bredeney liegt der Friedhof auf dem die wichtigsten Krupps bestattet sind. Auf einigen der Grabplatten sind Rosen niedergelegt.
Author
Publisher Name
anderswohin.de
Publisher Logo
Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up