Der Zwinger in Dresden | Höhepunkt barocker Baukunst

Es ist eines der schönsten Bauwerke Deutschlands. Architektur, Plastik und Malerei machen den Gebäudekomplex mit Gartenanlagen zu einem Höhepunkt des Barock. Hier die schönsten Bilder

Teilen

Der Zwinger in Dresden. Es ist eines der schönsten Bauwerke Deutschlands. Architektur, Plastik und Malerei machen den Gebäudekomplex mit Gartenanlagen zu einem Höhepunkt des Barock. Zwinger, das ist die im Mittelalter übliche Bezeichnung für einen Festungsteil, der zwischen der äußeren und inneren Festungsmauer liegt.


1709 hat man mit dem Bau des Zwingers angefangen. Eine Orangerie und Garten, verzierte Pavillons und Galerien wurden unter Kurfürst Friedrich August I. – er wurde auch „August der Starke“ genannt – gebaut. Eigentlich sollte das der Vorhof zum neuen Schlosses werden. Doch August starb bevor man mit dem Schlossbau begann. Die Pläne wurden auf Eis gelegt.

Erst 100 Jahre später sollte die Baulücke geschlossen werden. Der Architekt Gottfried Semper baute damals zur Elbe hin die Sempergalerie statt des Schlosses. Die Sempergalerie war von Anfang an als  Museumsprojekt geplant.

1855 wurde das Museum eröffnet.

Am 13. und 14. Februar 1945 wurde der Zwinger durch Bomben wurde schwer beschädigt. Wiederaufgebaut sind im Zwinger seit den 1950er und 1960er Jahren die Gemäldegalerie Alte Meister, der Mathematisch-Physikalischen Salon und die Porzellansammlung untergebracht.

Heute ist der Zwinger der Höhepunkt barocker Bauwerke in Dresden.

 

 

 

 

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>