Tilleda: In der Pfalz der Könige und Kaiser | Harz | mit Video

Tilleda am im Süden des Harz gilt als einzige vollständig ausgegrabene Pfalz in Deutschland

Teilen

Ein Fußweg führt auf das Plateau. Unweit vom Harz liegt das Kyffhäusergebirge. Der Kyffhäuser, das Denkmal für Kaiser Barbarossa und Kaiser Wilhelm I., ist in Sichtweite. Hier oben auf dieser Ebene lag die Königspfalz Tilleda. Die mittelalterliche Königspfalz ist heute ein Freilichtmuseum. Die Pfalz nahe dem Dorf Tilleda gilt als einzige vollständig ausgegrabene Pfalz in Deutschland.

Einige der Gebäude hat man rekonstruiert. Die Vorstellung, wie es hier zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert ausgesehen hat, erhält dadurch Nahrung. Die Pfalz, die wir durch eine rekonstruierte Wehranlage mit einem Wachturm und einem Tor betreten, bestand aus zwei Bereichen. Dem fürs Volk, gemeint waren Bauern, Handwerker und wohl Soldaten, und dem Königshof, der abgetrennt hinter einer Mauer lag.

Der Eingangsbereich

Wohnhäuser

Im Hintergrund der Kyffhäuser

Erstmals erwähnt wird Tilleda in der Heiratsurkunde der Kaiserin Theophanu 972. Dort nennt man die Pfalz „kaiserlicher Hof“. Die Ottonenkaiser waren vermutlich hier zu Besuch, ebenso wie Kaiser Friedrich I. Barbarossa, der hier 1174  ein Heer, das er für seinen beabsichtigten Kriegszug nach Oberitalien sammelte.

Im 13. Jahrhundert wurde Tilleda verlassen. Man zog jetzt zur neuen Reichsburg, die auf dem Kyffhäuser lag.

Königspfalzen gab es im Mittelalter viele. Die deutschen Könige und Kaiser waren eigentlich immer auf Reisen und benutzten ihre über das Reich verteilten Pfalzen als temporäre Residenzen.

Zwischen 1935 und 1979 wurde die Anlage ausgegraben. Im Innenraum des vorderen Teils sind einige der Häuser und Werkstätten rekonstruiert. Vorstellen muss man sich die jetzt leere Wiese allerdings dann voll mit Hütten. Das Innere der Gebäude dient als Ausstellungsbereiche.

Durch ein Tor betritt man den Bereich der Könige und Kaiser. Die Häuser hier sind nicht wieder aufgebaut. Grundmauern  zeigen, wo sie standen. Auf Tafeln sind Bilder zu sehen, wie man sich Königshalle, Kirche und Wohnturm vorstellen muss. Auch die Reste einer Heizung sind sichtbar.

INFO
Freilichtmuseum Königspfalz Tilleda
Ernst-Thälmann-Strasse 4c
06537 Kelbra OT Tilleda
Tel. 034651/2923

Öffnungszeiten
April – Oktober 10-18 Uhr
November und März 10-16 Uhr
Von Dezember bis Februar ist  Winterpause!

Eintritt: 4.-
HarzCard: freier Eintritt

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up