Drehort Nord bei Nordwest “Ein Killer und ein halber”

Nord bei Nordwest - Ein Killer und ein halber" wurde im November 2018 auf Fehmarn, der Halbinsel Priwall, in Travemünde und rund um Hamburg gedreht.

Teilen

Eine männliche Leiche mit durchschnittener Kehle gibt Rätsel auf – kurz nachdem Lona Vogt (Henny Reents) nach ihrer schweren Verletzung in den Polizeidienst zurückgekehrt ist. Die zehnte Folge von “Nord bei Nordwest”, der erfolgreichen Krimireihe von NDR und ARD Degeto im Ersten, stellt die Ermittler auf eine harte Probe.

FOTO: Drehstartfoto “Nord bei Nordwest – Ein Killer und ein halber” – Mit Hinnerk Schönemann und Henny Reents. Foto (v.l.n.r.): Foto (v.l.n.r.): Nina Wolfrum (Regisseurin), Hinnerk Schönemann (Schauspieler), Henny Reents (Schauspielerin) © NDR/Christine Schroeder, 

Denn das Trio aus Lona, Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) und Jule Christiansen (Marleen Lohse) hat mit eigenen Problemen zu kämpfen. “Nord bei Nordwest – Ein Killer und ein halber” (Arbeitstitel) wird bis zum 22. November auf Fehmarn, der Halbinsel Priwall, in Travemünde und rund um Hamburg gedreht. Das Buch schrieb Niels Holle. Regie führt diesmal Nina Wolfrum.

 

MEHR ÜBER DIE DREHORTE DER SERIE NORD BEI NORDWEST LESEN SIE HIER

 

Zum Inhalt: Lona ist aus dem Koma erwacht und arbeitet wieder als Polizistin. Aber ist sie wirklich vollkommen genesen? Hauke, seit Lonas Verletzung nicht nur Tierarzt, sondern nun auch offiziell Polizist, hat da seine Zweifel. Ein mysteriöser Mord fordert die Ermittler als Team. Dabei geht Haukes Fürsorge Lona schnell auf die Nerven. Auch Haukes Verhältnis zur Tierarzthelferin Jule wird auf die Probe gestellt. Mit der Rückkehr des verdeckten Ermittlers Timo (Lasse Myhr) erfährt Jule nämlich, dass Hauke sie mehrfach angelogen hat. Ehe die drei ihre Konflikte ausräumen können, spitzen sich die Ereignisse dramatisch zu: Der Killer scheint unaufhaltsam …

Neben den Genannten spielen u. a. Cem-Ali Gültekin, Stephan A. Tölle, Regine Hentschel, Niels Bormann und Leonard Carow.

Produzentin ist Claudia Schröder (Aspekt Telefilm), Kamera: Uwe Neumeister, Produktionsleitung: Joshua Lantow. Die Redaktion haben Donald Kraemer, Patrick Poch (NDR) und Katja Kirchen (ARD Degeto).

Die beiden “Nord bei Nordwest”-Folgen “Gold” und “Frau Irmler” zeigt das Erste am 3. und 10. Januar 2019. Die Episoden “Dinge des Lebens” und “Ein Killer und ein halber” (beides Arbeitstitel) laufen voraussichtlich im Herbst 2019.

 

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up