Erfurt: Mit der ErfurtCard unterwegs

Lohnt der Kauf einer ErfurtCard beim Besuch der Stadt Erfurt?

Teilen

Wer als Tourist nicht nur zum Tagesbesuch nach Erfurt kommt, der sollte den Erwerb der ErfurtCard überlegen. Das Angebot von Erfurt Tourismus kann man in zwei Versionen erhalten: als Classic oder als Mobil-Version. Wie der Name bereits sagt: die Mobil Version dient dazu, den öffentlichen Nahverkehr der Stadt zusätzlich zu nutzen.

Die ErfurtCard ist jeweils für eine Person gültig (Familienkarten gibt es nicht) und gilt jeweils für 48 Stunden. Und das funktioniert mit wenig High-Tech. Nach dem Erwerb der Plastikkarte unterschreiben Sie auf der Rückseite und tragen bei der ersten Besichtigung oder Fahrt das aktuelle Datum und die Uhrzeit handschriftlich ebenfalls ein. Ab diesem Augenblick gilt die Karte für 48 Stunden.

Was kann ich mit der ErfurtCard machen?

Mit der Classic-Version können Sie kostenlos an der Führung “Erfurt – Faszination einer historischen Stadt erleben” teilnehmen. Die findet 2x täglich (11 und 14 Uhr) statt, dauert zwei Stunden und führt durch die Altstadt. Wenn Sie ohne Karte teilnehmen kostet die Führung 7.- Euro.

Außerdem können Sie, und hier wird es für kulturell Interessierte wichtig, viele der Museen Erfurts kostenlos besuchen:

das Stadtmuseum Haus Zum Stockfisch (eigentlich das Stadtmuseum) 6.- Euro Eintritt
das Angermuseum (Mittelaltersammlung, Gemäldegalerie, Kunsthandwerk) 6.- Euro Eintritt
das Naturkundemuseum 6.- Euro Eintritt
das Museum für Thüringer Volkskunde 6.- Euro Eintritt
die Kunsthalle Erfurt 6.- Euro Eintritt
Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße (Stasi-Knast) 2.- Euro Eintritt
Alte Synagoge (mit Goldschatz) 8.- Euro Eintritt

Wenn also diese Museen auf Ihrer To-Do-Liste stehen, Sie das alles an zwei Tagen schaffen und Sie das sehen wollen: Dann ist die ErfurtCard Ihr Ding!

Außerdem können Sie einige Angebote preiswerter erhalten. z.B. die Führung zur Zitadelle Petersberg (4,50 statt 7,50); die Fahrt mit dem Altstadt-Express (5 statt 7,50 Euro), die Funzelführung in der Zitadelle (5 statt 9 Euro).

Zudem gibt es 10%-Ermäßigungen für Theater und Kabarett, Führung im Kloster, egapark, Zoo, Schwimmbäder und Therme

Die Mobil-Version lohnt, wenn Sie gern mit der Straßenbahn fahren wollen. Die Erfurter Altstadt ist groß. Wer also nicht gern zu Fuß geht (oder kann) sollte diese Version wählen. Sie ist auch sinnvoll, wenn man zu Sachen außerhalb der Altstadt will. z.B. MDR-Studios, Deutsches Gartenbaumuseum, egapark, Gedenkstätte Topf&Söhne.

Lohnt die ErfurtCard?

Da wir Reisende sind, die sehr gerne Museen und andere Sehenswürdigkeiten besichtigen: Ja, sie lohnt. 17.50 (Stand 2018) kostet die Mobil-Version der Karte, die man online vorher bestellen kann.

Wer sich lieber die Stadt ohne Museumsbesuch anschaut braucht die Karte nicht. Ab Museum Nummer 2 (oder Führung 2) lohnt sie auf jeden Fall.

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>