Polizeiruf 110 “Nimmermüd” wird in Rostock gedreht

Die Kommissare Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und Alexander Bukow (Charly Hübner) drehen in Rostock den neuen Polizeiruf 110 "Nimmermüd"

Teilen

Verdrängte Konflikte aus der Vergangenheit bestimmen den neuen Fall der NDR “Polizeiruf 110”-Kommissare Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und Alexander Bukow (Charly Hübner). Christian von Castelberg dreht die Folge “Nimmermüd” in Rostock und Hamburg.

FOTO: “Polizeiruf 110: Nimmermüd (AT)” / Christian von Castelberg (Regisseur), Anneke Kim Sarnau, Charly Hübner (v.l.n.r.) © NDR/Christine Schroeder

Dem Regisseur sind die beiden Ermittler gut vertraut: Er hat bereits vier andere Krimis mit dem Ermittler-Duo in Szene gesetzt. Für Drehbuchautor Markus Busch (“Tatort: Borowski und das Fest des Nordens”) ist es die erste Arbeit für das Rostocker Team.

Zur Handlung: In Sascha Bukows Armen stirbt der 36-jährige Frank Fischer – und der aufstrebende Rostocker Jungunternehmer Michael Norden (Tilman Strauss), der dabei zugesehen hat, ist auf der Flucht. Bald finden sich Hinweise, dass Norden sich irgendwo in Rostock versteckt hält. König und Bukow treffen sich mit Nordens Jugendliebe Beate (Katharina Behrens), einer Alleinerziehenden, der ihr halbwüchsiger Sohn Jon (Oskar Belton) über den Kopf wächst. Doch sie weiß nach eigener Aussage ebenso wenig über den Verbleib von Norden wie dessen Geliebte Alex (Romina Küper). Die einzige Info: Norden und Fischer waren Schulfreunde. Es wird noch ein langer Tag vergehen, bis klar ist, was wirklich hinter dem Mord an Frank Fischer steckt.

Neben den bereits Genannten spielen u. a. Uwe Preuss (Henning Röder), Andreas Guenther (Anton Pöschel), Josef Heynert (Volker Thiesler), Germain Wagner (Stefan Larges), Cornelia Heyse (Martina Scharnow), Stefan Becker (Gunter Engels) u. a.

Produzentin ist Iris Kiefer (filmpool fiction GmbH); Producerin Ilka Förster; Kamera: Martin Farkas. Die Redaktion hat Daniela Mussgiller.

Das Erste zeigt diesen 20. Fall mit Katrin König und Alexander Bukow voraussichtlich im kommenden Jahr.

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up