Quedlinburg am Harz | Heute und vor 25 Jahren

Quedlinburg am Harz - Nordrand: Die Altstadt ist heute Weltkulturerbe, rund 2000 Fachwerkhäuser gibt es hier. Wie sah das beliebte Touristenziel vor 25 Jahren aus?

Teilen

Quedlinburg am Harz – Nordrand: Die Altstadt ist heute Weltkulturerbe, rund 2000 Fachwerkhäuser gibt es hier. Wie sah das beliebte Touristenziel vor 25 Jahren, als den Restaurierungsarbeiten begannen, aus? Ein Vergleich zwischen aktuellen Videoaufnahmen und solchen von 1994.

Quedlinburg – Eine Stadt voller erhaltener historischer Bauten, eines der größten Flächendenkmale in Deutschland . Ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. Kaum eine deutsche Stadt verfügt über solch einen historischen Baubestand.

Der Zustand vor 30 Jahren war mehr als bedenklich. Vor 25 Jahren hatten erste Restaurierungen begonnen.

2000 Fachwerkhäuser in Quedlinburg

In der historischen Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Straßen und verwinkelten Gassen gibt es gut 2000 Fachwerkhäuser aus acht Jahrhunderten.
Es gab kaum Beschädigungen durch den Krieg, doch der Verfall der Altstadthäuser konnte die DDR nicht stoppen. Es gab einzelne Versuche Häuser zu erhalten, wie auch umfangreiche Restaurationen von Gebäuden. Doch das reichte nicht.

In den 60er Jahren gab es sogar Pläne die historische Altstadt vollständig abzureißen. Sie sollte durch sozialistische Plattenbauten ersetzt werden. Das scheiterte damals an Geldmangel.
Er 1990 wurde dann zielstrebig restauriert.

1994 wurden große Teile der Quedlinburger Altstadt und der Königshofkomplex auf die Liste der Welterbestätten der UNESCO gesetzt

 

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>