Danzig

Mit dem Piratenschiff von Danzig zur Westerplatte

Von Danzig aus, kann man auf der Motlau mit Schiffen durch den Danziger Hafen bis zur Westerplatte fahren. Dem Ort, an dem der 2. Weltkrieg begann. Im Hafen liegen auch zwei (nachgebaute) Piratenschiffe mit denen man die Fahrt antreten kann. Auf der Westerplatte selbst gibt es noch eine Erinnerungen an die polnische Festung, von der aus sich die polnischen Soldaten …

Continue reading  

Der Königsweg in Danzig

Unterwegs in Danzig, dem heutigen Gdansk. Der Königsweg, die Hauptstraße, führt durch die Rechtstadt in der Altstadt. Prächtige, riesige Bürgerhäuser stehen hier. Die Altstadt der ehemals deutschen Stadt wurde im Weltkrieg komplett zerstört. Heute ist sie wiederaufgebaut und erstrahlt in altem Glanz. E-BOOK

Continue reading  

Die Polnischen Post in Danzig und “Die Blechtrommel”

Auf der Suche nach den Orten an denen Günter Grass Buch “Die Blechtrommel” spielt, stößt man auf die Polnische Post in Danzig. Sicherlich. Der Besuch ist kein Sightseeing im üblichen Sinn. Es ist keine touristische Attraktion, nichts kulturhistorisches Bedeutsames, kein Muss auf dem Weg kultureller Bildung im Urlaub. Die Polnische Post in Danzig. Ort grausamer Ereignisse. Ein Tatort. Ein Ort …

Continue reading  

Die Brigittenkirche: Keimzelle der Solidarność | Danzig

Die Brigittenkirche in der Altstadt von Danzig besucht man wegen der Zeitgeschichte, die hier geschrieben wurde. Denn in diesen Räumen keimten Gedanken und Taten der Gewerkschaft Solidarność und ihres Führer Lech Wałęsa, hier begann der Niedergang der kommunistischen Staatenwelt. Um 1400 als Klosterkirche errichtet, dann mehrfach zerstört, stammt der heutige Bau Größtenteils von 1971. Der gewaltige Altar, errichtet aus mehr …

Continue reading  

Der größte Backsteindom der Welt: die Marienkirche in Danzig

Die Marienkirche in Danzig, eine der größten Backsteinkirchen der Welt, erreicht man über die Ulica Mariacka, die Mariengasse oder auch Frauengasse. Letztere, Danzigs romantischste Straße mit Kopfsteinpflaster, prächtigen Treppenaufgängen und der Bernsteinauslagen der vielen Händler, bereitet einen vor auf die Schönheit sakralen Bauens, das den Besucher nun erwartet. Die Straße endet an der Chor-Hinterseite der Marienkirche. Ein Koloss, gewaltig, hoch …

Continue reading  

Der geheimnisvolle Artushof in Danzig

Die Sonne muss scheinen. Kräftig und hell. Dann nämlich strahlt der geheimnisvoll wirkende Artushof am Langen Markt in Danzigs Innenstadt und hat diese fast märchenhafte Aura, die – wie sein Name – ein Geheimnis zu bergen scheint. An drei gewaltige gotische Fenster an der Frontseite, ein mächtiges Portal, an den Fenstern, Nischen und am Giebel Skulpturen, symbolisierend Gerechtigkeit, Tapferkeit und …

Continue reading  

Das Rathaus der Rechtstadt von Danzig

Es war der Ort, an dem die Macht residierte. Stadträte und Schöffengericht regierten und richteten hier. Das Rathaus in der Rechtstadt von Danzig war, im Mittelpunkt des Stadtteils an der Langen Gasse gelegen, das Zentrum der Macht. Daher war es von jeher groß und prunkvoll ausgestattet. Besuchte der König die Hansestadt, residierte er im Rathaus. Weil es seinen repräsentativen Ansprüchen einer …

Continue reading  

Das Museum Uphagen-Haus in Danzig

Am Königsweg in Danzig liegt dieses ehemalige Wohnhaus, das Uphagen Haus. Heute ist es Museum. Im Uphagen-Haus, dem bekanntesten Museums-Haus in Danzig, ist die Zeit stehen geblieben. Alles voller Prunk. heißt es. Ich betrachte die herrliche Fassade mit dem Portal aus Sandstein und trete ein. 1775 erwarb der Danziger Kaufmann und Ratsherr Jan Uphagen ein altes Haus an der Langen …

Continue reading  

In den Nebenstraßen von Danzig

Sicherlich gehört Danzig zu den schönsten Städten die ich kenne. Ein Teil von Danzig, um genau zu sein. Letztendlich sind es Rechtstadt und Altstadt, die den Glanz vergangener Zeiten versprühen – und auch hier nur teilweise. Während der “Königsweg” und die Frauengasse, wie auch andere Straßenteile, Anziehungspunkte für Touristen sind, findet man selbst hier Passagen, die Trauer aufkommen lassen. Trauer, …

Continue reading  

Die Frauengasse in Danzig

Die Fassaden der Häuser an der Frauengasse (Ulica Mariacka) in Danzig erzählen vom Wohlstand des vergangenen Danzig. Sicherlich ist der Königsweg, der Lange Markt, die prächtigste Straße in Danzig. Die vielleicht aber sehenswerteste und herrlichste aber ist eine Parallelstraße, die Frauengasse. Direkt neben den Krantor am Hafen tritt man durch das Frauentor – und ist scheinbar in einer anderen Zeit. …

Continue reading  

Der Königsweg in der Rechtstadt | Danzig

Als Besucher Danzigs kommt man an dieser Straße nicht vorbei: dem alten Königsweg durch die Rechtstadt von Danzig. Die Danziger Innenstadt kann man durchaus als Schmuckstück bezeichnen. Prächtige Bürgerhäuser neben Backsteinkirchen, wuchtige Tore, verzierte Häuser, verspielte Dekorationen. Eine überwiegend deutsche Bevölkerung war hier bis zum Ende des 2. Weltkrieges zuhause. Dann, am Ende des Krieges zerstört, ist Danzigs Innenstadt auferstanden …

Continue reading  

Mit dem Piratenschiff auf Mottlau und Weichsel | Danzig

Ein Unternehmen bietet in Danzig Fahrten mit einem Piratenschiff auf Mottlau und Weichsel an. Mit dem Schiff auf der Mottlau (oder besser: Motlawa) und der Weichsel vom Danziger Krantor bis zu Mündung an der Westerplatte fahren, das war schon vor über 100 Jahren gefragt. Damals, als die Westerplatte noch ein Kurort mit Strandbad war. Inzwischen ist das Fahren mit einem …

Continue reading  

Wo der 2. Weltkrieg begann: Auf der Westerplatte in Danzig

Wer aus dem Stadtzentrum von Danzig mit dem Pkw zur Westerplatte fährt, sollte den Wagen auf dem ersten Parkplatz an der Zufahrt zur Halbinsel abstellen. Dort, wo auch die Schiffsanlegestelle und ein kleiner Imbiß sind. Denn dort steht der Besucher heute an einem angerosteten Eisentor. Es steht offen und lässt die Schienen passieren, auf denen schon lange kein Zug mehr …

Continue reading  

Mit Wizz-Air nach Danzig

Im ersten Augenblick, da bin ich ehrlich, überzeugte mich nur der Preis. Während andere Fluggesellschaften ab 100 Euro aufwärts für den Flug nach Danzig nehmen, standen bei der kleinen Wizz-Air rund 60 Euro auf der Rechnung. Für Hin- und Rückflug wohlgemerkt. Da stiegen alle Vorurteile, die man gegen eine Billigfluglinie haben kann, in mir hoch. Ich sah mich eingezwängt in einen …

Continue reading  

Hotel Qubus in Danzig

Sehr gutes Hotel direkt an der Rechtstadt. Relativ neues, modern eingerichtetes größeres Hotel (gehört zu einer Kette) in einem restaurierten Gebäude (ehemaliger Speicher) auf der Speicherinsel. Leider (noch) umgeben von Bauruinen und älteren Wohnhäusern in schlechtem Zustand. Es liegt direkt am Fluss unweit des Krantors und der Innenstadt. Zu Fuß ca 10 Minuten bis Rechtstadt; 20 Minuten zu Fuß bis …

Continue reading