Wernigerode: Dieses Café sieht aus wie ein Baumkuchen | Harz

Im Industriegebiet von Wernigerode steht dieses interessante Café: das Harzer Baumkuchenhaus

Teilen

Eines der ungewöhnlichsten Cafés, das wir besucht haben, liegt in Wernigerode im Harz. Zwei Türme an beiden Seiten, geformt wie aufrecht stehende Baumkuchen, stehen mitten im Industriegebiet. Große Glasfenster erhellen den Innenraum zwischen den Baumkuchentürmen, eine moderne schicke Einrichtung macht Lust aufs Bleiben, eine Terrasse und ein kleiner Blumengarten schaffen Gemütlichkeit. Und die Spezialität des Hauses? Baumkuchen. Und das in vielerlei Variationen. Wir sind im Café mit dem schlichten Namen “Baumkuchenhaus”.

Bei unserem Besuch in Wernigerode haben wir auch etwas über den “König unter den Kuchen” gelernt: Denn wir ahnten nicht, welche Beziehung der Harz und Baumkuchen haben. Der Harz nämlich war so etwas wie ein Zentrum der Baumkuchenproduktion. Bereits 1749 gab es die erste Baumkuchenfabrik in Wernigerode.

Im 19. Jahrhundert und dann wieder in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts blühte hier die Baumkuchenherstellung. Ab 1982 zum Beispiel belieferte die VEB Backwaren Wernigerode 400 Verkaufsstellen. Die Wende brachte vorübergehend das Ende der Unternehmen; 1992 lebte die Herstellung unter dem Namen “Harzer-Baumkuchen-Friedrich” wieder auf.

Im Baumkuchenhaus erfährt man diese Harzer Geschichte des Baumkuchen, aber auch die komplette Historie. So zum Beispiel, dass gesüßter Teig schon bei den Griechen beliebt war. Bereits um 400 v. Chr. wurde in Griechenland auf Festen zu Ehren des Weingottes Dionysios sogenanntes Obeliasbrot verkauft. Es wurde an einem Stock gebacken, mit Honig gesüßt und wog etwa 100 kg, heißt es hier.

VIDEO: Hier stelle ich 3 urige Cafés im Harz vor. Eines dieser außergewöhnlichen Cafés ist das Baumkuchenhaus

Das war der Vorläufer des heutigen Baumkuchens, der wesentlich verfeinerter hergestellt wird und den es in vielfältigen Variationen gibt. Es sind interessante Details, die man in einem kleinen Museum erfährt. Hier und auch in einem Unterstand draußen zeigt man im Harzer Baumkuchenhaus alte Maschinen, zum Beispiel aus der DDR-Zeit, mit denen Baumkuchen hergestellt wurde.

2008 entstand dieses leuchtend gelbe Baumkuchenhaus im Industriegebiet von Wernigerode; seit 2014 gibt es neue Inhaber. Wir haben den “König unter den Kuchen” probiert und waren begeistert.

INFO
Harzer Baumkuchen
Neustadter Ring 17
38855 Wernigerode
Tel.: 0 39 43 / 63 27 26
E-Mail: info@harzer-baumkuchen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr
Sonntags & Feiertag von 12 bis 18 Uhr

HarzCard: Baumkuchen und Kaffee bis zu bestimmten Wert kostenlos

 

 

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up