Drehorte ZWERG NASE

Von links: Zwerg Nase (Mick Mehnert), Regisseur (Ngo The Chau), Herzog Kunz der Schlemmer (Daniel Zillmann) sowie der Oberküchenmeister (Christian Ahlers) / Bildrechte: ZDF/ Fotograf: Jan Hromadko

Teilen

Im Februar und März 2021 wurde an Drehorten in Tschechien der Spielfilm “Zwerg Nase” – nach dem gleichnamigen Märchen von Wilhelm Hauff – gedreht. Vor der Kamera standen Mick Mehnert als Zwerg Nase, Jonathan Tittel und Adrian Grünewald, Anica Dobra, Maria Simon, Josephine Thiesen, Daniel Zillmann, Stephan Luca, Alexander Schubert und viele mehr. Regie führt Ngo The Chau, das Buch schreib Adrian Bickenbach.

Drehorte von ZWERG NASE

Drehorte von ZWERG NASE sind Schloss Lednice, in Loket und Ploskovice.

Schloss Lednice (deutsch: Eisgrub) liegt in der Gemeinde Lednice im Okres Břeclav, auf deutsch Bezirk Lundenburg. Der liegt in Tschechien im südöstlichen Zipfel Mährens. Das Schloss am Thaya wurde von Mitgliedern des Fürstenhauses Liechtenstein errichtet. Heute präsentiert es sich im neugotischem Stil und ist Teil des UNESCO-Welterbes Kulturlandschaft Lednice-Valtice. Zum Schloss gehört ein großer Park im englischen Stil. Das Schloss gehört zu den meistbesuchten Baudenkmälern Tschechiens.

Das ehemalige Barockschloss wurde 1846 bis 1858 im neugotischen Stil, damals als Altenglischer Stil bezeichnet, umgebaut. Es gibt 8 Flügel mit vier Höfen. Das Schloss ist baulich mit dem Palmenhaus verbunden, genannt der„größte Wintergarten der Welt“. Die Repräsentationsräume liegen im Mitteltrakt und den beiden Ostflügel. Interessant ist die Bibliothek mit einer Wendeltreppe, die zum Ahnensaal führt. Technisch ist das Schloss für die damalige Zeit modern eingerichtet, hat  Heißluftbeheizung und Badezimmer mit fließend warmem Wasser.

Der Drehort Loket (deutsch Elbogen) ist eine 3000 Einwohnerstadt Stadt an der Eger liegt im Okres Sokolov, Karlovarský kraj. Dieser Bezirk Falkenau liegt am Südhang des Erzgebirges. Die Altstadt von Loket steht unter besonderem staatlichen Schutz. Wegen seines Stadtbildes wird Loket, ein beliebtes Ausflugsziel, auch das Böhmische Rothenburg genannt.

Der Drehort Ploskovice (deutsch Ploschkowitz) liegt bei Litoměřice im Böhmischen Mittelgebirge (Nordböhmen). Das Dorf hat rund 500 Einwohner. Im Ort liegt Schloss Ploskovice mit seinem Schlosspark,

Darum geht es in Zwerg Nase

Jakob (Kind: Jonathan Tittel; junger Mann: Adrian Grünewald) ist zwölf Jahre alt, als er in die Fänge der gehässigen Fee Kräuterweis (Anica Dobra) gerät. Sieben Jahre lässt sie den Jungen mithilfe eines magischen Kochbuches für sich und ihre Gäste kochen. Zum Abschied verwandelt sie ihn in einen Zwerg mit Buckel und hässlicher Nase. Seine Mutter (Maria Simon) erkennt Jakob nicht wieder.

Auch der Zauberer Wetterbock (Stephan Luca) vermag ihm nicht zu helfen. Verzweifelt erinnert sich der Zwerg an seine Fähigkeiten und bekommt als Koch eine Anstellung beim Herzog des Landes (Daniel Zillmann). In der Küche des cholerischen Feinschmeckers stellt Jakob seine bemerkenswerten kulinarischen Künste täglich unter Beweis, bis von ihm die Zubereitung der Pastete Souzeraine gefordert wird. Von einer solchen Pastete hat Jakob noch nie gehört.

Doch das Schicksal meint es gut: Es schenkt ihm eine Gefährtin (Josephine Thiesen), der die Fee Kräuterweis ebenso übel mitgespielt hat wie ihm selbst. Und das Geheimnis der Pastete scheint mit seiner Verwandlung in einen Zwerg verbunden zu sein – alles hängt nun davon ab, eine ganz besondere Zutat zu finden: das Kräutlein Nies-Mit-Lust.

“Zwerg Nase” ist eine Produktion von PROVOBIS FILM (Produzent: Jens Christian Susa) und MIA Film (Ko-Produzenten: Zbynek Pippal, Michal Pokorný) im Auftrag des ZDF. Die verantwortliche Redaktion im ZDF liegt bei Götz Brandt und Irene Wellershoff. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 10. März 2021, die Ausstrahlung im ZDF ist für 2022 geplant.

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>