Mondäner Kurort Franzensbad im alten Egerland | Tschechien

Franzensbad liegt im westböhmisches Bäderdreieck. Karlsbad, Marienbad und eben Franzensbad heißen die bekannten Kurorte. Das mondäne Franzensbad ist das kleinste davon.

Teilen

Franzensbad, ein mondäner Kurort im Bäderdreieck in Tschechien. Wir sind im alten Egerland. Auf der Stele sitzt ein kleiner Junge. Er hat Platz genommen auf einer Kugel und hält einen Fisch in Händen. Der Kleine heißt Franzl und leuchtet golden. Er ist die Symbolfigur des Kurortes Franzensbad.

Unzählige Frauen sind schon zu der kleinen Statue, die seit 1923 (das Original steht inzwischen im Museum, das hier ist nur eine Kopie) hier steht, “gepilgert”. In einem unbeobachteten Moment berühren sie kichernd sein “bestes Stück”. Von den vielen Fingern berührt leuchtet es goldener als der Rest seines Körpers. Warum tun die Frauen das? Ganz einfach: Dem Mythos nach wird jede Frau, die Franzls “bestes Stück” berührt, innerhalb des nächsten Jahres schwanger… Ob es stimmt? Keine Ahnung.

Prächtige Straßen, gesäumt von herrlichen Villen – das ist Franzensbad

Heilung von Frauenleiden im Kurort Franzensbad

In Franzensbad gibt es viele Frauen. Fast alle sind zur Kur hier. Denn der Kurort in Tschechien verspricht Heilung von Frauenleiden. Meist ist der unerfüllte Wunsch nach Kindern Grund für eine Kur im Ort, zu der die zahlreichen Quellen hier genutzt werden. Wer keine Trinkkur macht, nutzt den Ruf von Franzensbad für Moorbäder. Sogar so genannte “Moortampons” werden hier genutzt…

Franzensbad liegt im westböhmisches Bäderdreieck. Karlsbad, Marienbad und eben Franzensbad heißen die bekannten Kurorte. Das mondäne Franzensbad ist das kleinste davon. Die Grenze nach Deutschland ist nicht weit entfernt. Kulmbach und Coburg liegen in erreichbarer Entfernung, das Egerland war ehemals von Deutschen bewohnt.

Der Franzl, die Symbolfigur von Franzensbad

 

Die Franzensquelle, älteste Quelle im Ort

 

Parkplatz am Rand des Kurbezirks

Seinen Pkw parkt man vorzugsweise auf einem großen Parkplatz am Rande des Kurbezirks. Die Stunde kostet umgerechnet 1 Euro. Von hier sind es nur wenige hundert Meter bis zur Baumallee, die ins Kurviertel führt.

Das Kurbad wurde 1793 von Kaiser Franz II angelegt und ist nach ihm benannt. Ebenso die älteste und bekannteste Quelle der Stadt: die Franzensquelle. Sie ist umgeben von einem Pavillon. Der stammt übrigens aus dem Gründungsjahr des Ortes. Der Franzl ist nicht weit entfernt, hier blühen Blumen, das Grün der Sträucher und Hecken bietet den bezaubernden Rahmen für Rasenflächen und sie durchquerende Wege.

Eines der ersten Moorbäder in Europa

Franzensbad gehörte zu den ersten Moorbädern in Europa und entwickelte sich zu einem Frauenheilbad. Und das ist es bis heute. Besucher aus Tschechien, den Staaten der ehemaligen Sowjetunion und aus dem nahen Deutschland füllen die Straßen. Und die sind im Kurviertel wahre Prachtstraßen, umgeben von großen Villen, monumentalen Brunnen, üppigem Blumenschmuck, historischen Kuranlagen und -gebäuden. Weit verteilt findet man in Franzensbad die Mineralquellen.

Geht man die Hauptstraße lang, wandelt man auf Spuren bekannten Personen der Geschichte, die hier zu Gast waren. Auch Goethe und Beethoven gehörten dazu.

Der Pavillon über der Louisenquelle

Am Rand des Kurzentrums liegt der Bereich der Louisenquelle, einer der bekanntesten Quellen in Franzensbad, der zweitältesten der Stadt. Sie wurde nach der Tochter von Franz II., Marie-Louise von Österreich, genannte, ein Pavillon wurde 1872 drüber errichtet.  Vor wenigen Jahren wurde das Louisenbad geschlossen, die Gebäude liegen verwaist da.

Wenige Meter entfernt, auf der Prachtstraßen Ruská und Narodni, locken Straßencafés. Und man kann anschließend zum Spaziergang in den großen verwinkelten Kurpark aufbrechen. Das gilt nicht nur für Kurgäste sondern auch Tagestouristen nutzen gerne die Gelegenheit zum gemütlichen Sightseeing in der alten ehemals deutschen Kurstadt.
Summary
Mondäner Kurort Franzensbad im alten Egerland | Tschechien
Article Name
Mondäner Kurort Franzensbad im alten Egerland | Tschechien
Description
Franzensbad liegt im westböhmisches Bäderdreieck. Karlsbad, Marienbad und eben Franzensbad heißen die bekannten Kurorte.
Author
Publisher Name
anderswohin.de
Publisher Logo
Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>