Ohne Ausweg | Drehorte in Wismar und Schwaan

FOTO: Claudia Bahnert (Ann-Kathrin Kramer), Manfred Bahnert (Harald Krassnitzer) Quellenangabe: "obs/ZDF/Hans-Joachim Pfeiffer"

Teilen

In Wismar und in Schwaan waren die Drehorte des ZDF-„Fernsehfilms der Woche“ mit dem Arbeitstitel „Ohne Ausweg“. Harald Krassnitzer spielt darin einen Pfarrer, der samt Frau und Kindern mehrere Tage in die Gewalt von drei Gefängnisausbrechern gerät.

Versteckte Familienkonflikte treten zutage, und die Situation mit den skrupellosen Kriminellen droht zu eskalieren.

Unter der Regie von Thorsten Näter, der auch das Drehbuch schrieb, spielen in weiteren Rollen Ann-Kathrin Kramer, Sofie Eifertinger, Johannes Geller, Thomas Sarbacher, Dirk Borchardt, Leonard Carow und viele andere.

Drehort Schwaan

Gedreht wird auch im 5000 Einwohnerort Schwaan in Mecklenburg. Ann-Kathrin Kramer spielt dabei eine Apothekerin.Szenen wurden für den Film in der Schwaaner Adler-Apotheke gedreht.

Doch die Apotheken vor Ort entsprachen nicht den Vorstellungen des Regisseurs Thorsten Näter. So recherchierte der Filmemacher in der Region nach geeigneten Standorten – und fand mit der Adler-Apotheke Schwaan die perfekte Kulisse.

Die Apotheke hat einen sehr ländlichen Charakter; vieles wurde aus Holz gemacht. Und das gefiel dem Filmteam besser als die Apotheken im 50 Kilometer entfernten Wismar, wo größtenteils gedreht wurde.

Darum geht es in „Ohne Ausweg“

Pastor Manfred Bahnert (Harald Krassnitzer), unbequem und politisch engagiert, wurde erst kürzlich in eine kleine Gemeinde versetzt. Dort wird er eher kritisch beäugt. Mit ihm aufs Land gezogen sind auch der 14-jährige Sohn Marius (Johannes Geller) und Ehefrau Claudia (Ann-Kathrin Kramer), die nur mitgekommen ist, weil sie die Apotheke im Ort übernehmen konnte.

Zu Besuch bei den Eltern ist das „Sorgenkind“ der Familie, die erwachsene Tochter Svenja (Sofie Eifertinger), die Drogenprobleme hat und nur nach Hause kommt, wenn sie Hilfe braucht.

Zur gleichen Zeit brechen vier Strafgefangene aus einer Haftanstalt in Hamburg aus. Einer von ihnen hat vor Jahren einen Diamantenraub begangen und seine hochkarätige Beute in einer baufälligen Kirche versteckt. Es ist die mittlerweile restaurierte Pfarrkirche Bahnerts.

Bei der Flucht wird der Diamantendieb verletzt und stirbt, bevor er das genaue Versteck preisgeben kann. Bei der Suche nach den Diamanten werden seine drei Komplizen (Thomas Sarbacher, Dirk Borchardt, Leonard Carow) von Bahnert überrascht.

Sie überwältigen ihn und zwingen die Familie, bei der Suche zu helfen. Die Situation, die sich – unbemerkt von der Gemeinde – über Tage hinzieht, spitzt sich dramatisch zu.

„Ohne Ausweg“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Jojo Film und Fernsehproduktion. Produzent ist Dr. Eberhard Jost. Die Redaktion liegt bei Gabriele Heuser.

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>