Hamburg: Drehstart für “Tödliches Comeback”

Hermine Huntgeburth dreht noch bis zum 23. März in Hamburg die NDR Krimi-Komödie "Tödliches Comeback"

Teilen

Grimme-Preisträgerin Hermine Huntgeburth (“Männertreu”, “Neue Vahr Süd”, “Romeo”) dreht noch bis zum 23. März in Hamburg die NDR Krimi-Komödie “Tödliches Comeback” (Arbeitstitel). Das Drehbuch schrieben die Produzenten Volker Einrauch und Lothar Kurzawa. Martin Brambach (“Tatort” Dresden) und Ben Münchow (“Mitten in Deutschland: NSU”) spielen als Vater-Sohn-Paar die Hauptrollen in diesem musikalischen Ganovenstück. Alexander Fischerkoesen (Deutscher Fernsehpreis 2008 für “Die dunkle Seite” und “Tarragona – Ein Paradies in Flammen”) steht hinter der Kamera.

FOTO: Drehstartfoto “Tödliches Comeback” (v.l.) Hauptdarsteller Martin Brambach, Regisseurin Hermine Huntgeburth, Christian Granderath, Leiter der Abteilung Film, Familie und Serie im NDR, Schauspieler Ben Münchow, Produzent Lothar Kurzawa, Hauptdarstellerin Elisa Schlott, Schauspieler Matthias Bundschuh. © NDR/Alexander Fischerkoesen

Zur Handlung: Roy (Martin Brambach) und Bruno Singer (Ben Münchow) sind ein Vater-Sohn-Gespann, das unterschiedlicher nicht sein könnte: Während der Vollblutmusiker Roy in Berlin sein Geld mit nicht immer legalen Geschäften verdient, arbeitet Bruno bei der Hamburger Polizei. Sein Traum ist es, zur Mordkommission zu gehen – und noch dazu das Herz seiner Kollegin Kyra Sperling (Elisa Schlott) zu gewinnen. Seine Chefin Tamara Rosenberg (Lina Beckmann) rät ihm, sich in nächster Zeit lieber von seinem bereits aktenkundigen Vater fernzuhalten. Als Bruno nach einem Unfall seiner Mutter (Margarita Broich) dann aber nach Jahren wieder Kontakt zu Roy aufnimmt, wird er in die Welt des Verbrechens hineingezogen. Gezwungenermaßen muss er gemeinsam mit seinem Vater einen Mord aufklären.

Weitere Darsteller in dem hochkarätig besetzten Film von der Regisseurin Hermine Huntgeburth sind u. a. Jeanette Hain (Inga Schallström), Matthias Bundschuh (Siggi Troja), Thomas Kügel (Howard König) und Michael Lott (Wolfgang Beck).

Produziert wird der Film von “Josefine Filmproduktion”, der Hamburger Produktionsfirma von Volker Einrauch, Hermine Huntgeburth und Lothar Kurzawa, Redaktion im NDR: Christian Granderath und Mara Neuber. (ots)

 

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>