In Torquay und Paignton an der englischen Riviera | Devon

Torquay und Paignton sind die beiden wichtigsten Badeorte an der englischen Riviera

Teilen

Wer nach Devon im Südwesten Englands reist, kommt nicht an der englischen Rivera vorbei. An diesem Küstenraum liegen die beiden Städte Torquay und Paignton Orte, die Touristen gerne aufsuchen.

Die Moorlandschaft des nördlichen Devon im Rücken, ist die englische Riviera ein Landstrich, der genau den Gegensatz zum kargen und kühlen Norden bildet. Die Südküste von Devon  besteht aus Wiesen und Waldtälern, Dörfern mit strohgedeckten Landhäusern und Badeorten, die touristisch ausgebaut sind.

Die beiden Urlaubsorte Torquay und Paignton liegen dicht nebeneinander, der Übergang ist fließend. Die englische Riviera ist ca. 30 Kilometer lang. Hier herrscht ein mediterranes, fast subtropische Klima. Folglich verschönern exotischen Pflanzen und Palmen die Orte.

Im Hafen von Torquay

Torquay, ein beliebtes Seebad

Der lebhaftere der beiden Orte ist Torquay, ein bei den Briten beliebtes Seebad. Es gibt Sandstrand samt Strandpromenade (unübersehbar ist ein Riesenrad), einen Yachthafen und nicht nur in der Fußgängerzone zahlreiche Restaurants, Cafés und kleine Geschäfte. Zum Essen waren wir im Hafengebiet – Fish & Chips findet man hier überall. Ein Parkhaus befindet sich übrigens zwischen Hafen und Fußgängerzone, womit es wirklich nur wenige Meter zum belebten Hafengebiet sind.

Agatha Christie wurde 1890 in Torquay geboren. Ihr Geburtshaus wurde inzwischen abgerissen und obwohl es einen Rundweg auf Spuren der berühmten Krimischriftstellerin gibt: viel zu sehen gibt es dabei nicht. Zumindest was Agatha Christie angeht.

Die Promenade von Paington

Seebrücke und Kirmes in Paignton

Paignton, das knapp 50 000 Einwohner hat, ist nur wegen der Strandpromenade interessant. Eine der englischen Seebrücken führt aufs Wasser raus, bietet einen kleinen Vergnügungspark. Auch auf einem breiten Grünstreifen, der die Häuserfront vom Meer trennt, ist eine Dauerkirmes aufgebaut. Parkplätze in Strandnähe sind hier Mangelware. Wer am Ende der Promenade Richtung Hafen geht, kommt zu dem Bereich, wo es einige kleine Restaurants gibt.

Paignton haben wir als einen Standort bei unserer Reise genutzt, hier ein kleines Hotel an der Promenade gefunden. In guter Erinnerung bleiben mir die Abende auf einer Bank an der Promenade mit Sicht Richtung Torquay, wo bei beginnender Dunkelheit das Riesenrad herüber grüßt.

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>