Oxford | Drehort Harry Potter in Christ Church

Oxford: Wo Harry Potter gedreht wurde | Zu Besuch in Hogwarts. Drehort einiger Hogwarts-Szenen ist das Christ Church College

Teilen
Natürlich, Christ Church besucht man, weil das das größte und vielleicht auch schönste der 40 Colleges in der Universitätsstadt Oxford ist. Der wahre Grund aber – und das nicht nur für junge Besucher – ist, dass Christ Church College in Oxford ein Drehort des Harry Potter-Films „Harry Potter und der Stein der Weisen“ für eine Hogwarts-Szene war.
Der Festsaal im Christ Church College

 

Alt und ehrwürdig: das Christ Church College

101 Schläge um 21 Uhr

Tom Tower, der gewaltige Turm am Innenhof Tom Quad, fällt sofort auf, so wuchtig wirkt er. Im Innern schlägt jeden Abend Punkt 21 Uhr eine gewaltige Glocke genau 101 Mal. Die Schläge sind der Zapfenstreich für die (zur Gründung waren es 101) Studenten des Colleges. Die Tore aller Colleges schließen mit dem letzten Schlag. Weil es Tradition ist, wie so vieles in Oxford. Es soll schon um das Jahr 1000 gewesen sein, als Oxford mehr und mehr zum Treffpunkt der Gelehrten wurde. Unabhängig von Klöster und Kirche begann um um 1260 mit dem Bau erster Lehranstalten, aus denen letztendlich die Universität Oxford entstand, heute eine der angesehensten Unis weltweit.
Alle Fotos: Kronenberg

 

Christ Church, 1525 gegründet, verzichtet bewusst auch den Zusatz „College“, nennt sich nur „The House“. Mittelpunkt ist der Tom Quad, ein riesiger Innenhof und der größte in Oxford, zu dem man aus einem Vorhof gelangt. Um Tom Quad stehen die interessantesten Gebäude des College: die Kapelle und der Speisesaal.

Drehort Harry Potter: Eine verzauberte Szene auf der Treppe

Zu ihm führt ein breiter Treppenaufgang. Hier muss man schon Geduld und Glück haben, ihn ohne Besucher zu sehen. Denn die drängen sich auf den Stufen, schießen Fotos, winken in Kameras – eine verzauberte Szene. Denn auf diesen Treppenstufen schreitet in „Harry Potter und der Stein der Weisen“ Professor Minerva McGonagall dem jungen Harry Potter entgegen, um ihn in Hogwarts zu begrüßen. Auch andere Szenen der Harry Potter-Filme (Harry Potter und die Kammer des Schreckens) wurden hier und an anderen Orten des Colleges gedreht.
Das Treppenhaus: Hier wurde Harry Potter gedreht…

 

…über diese Treppe betrat der Zauberschüler Hogwarts

Auch Lewis Carroll saß hier

So auch in der ersten Etage, wo der Speisesaal des Colleges Vorbild für den Speisesaal von Hogwarts war. Ein großräumiger, stilvoller Raum mit gedeckten Tischen (schließlich wird er auch heute noch genutzt) mit prachtvoller Holzdecke und vielen Portraits ehemaliger Studenten an den Wänden. Heinrich VIII. ist darunter, John Locke – und auch Lewis Carroll, der später „Alice im Wunderland“ schreiben sollte.
Der Speisesaal von Hogwarts: Auch andere Zauberer verirren sich hierher

 

An einem Gitter, das den Saal und das Inventar schützt (auch Wachpersonal beobachtet die Touristen), endet der Zutritt für Besucher, die auch hier ihren Kameras keine Pause gönnen mögen. Nebenan geht es in die Kapelle, die den Rang einer Kathedrale hat. Um weitere Nebenhöfe scharen sich Wohn- und Lehrräume. Hier allerdings verirren sich nur wenige Besucher hin. Die Harry Potter-Drehorte faszinieren sie dafür um so mehr.

Harry Potter Guide

Interessant ist ein 2017 veröffentlichter Harry Potter Guide. Familien und Fans können mit Hilfe des Guides die geheimen Orte der Filmwelt erkunden; von Harrys und Hermines Camp in die Heiligtümer des Todes bis hin zu den Klassenräumen und Schulhöfen von Hogwarts. Neben den bekannten Schauplätzen beinhaltet der Guide Geheimtipps wie etwa zum zauberhaften Glennfinnan Viadukt in Schottland, über das die Jacobite Dampfeisenbahn fährt, oder zu den atemberaubenden Kalkformationen von Malham Cove in Yorkshire.Für jeden Drehort werden wichtige Informationen zu Anreisemöglichkeiten, Eintrittspreisen und ihrer jeweiligen Rolle in den Filmen bereitgestellt.

Den Guide finden Sie hier: https://www.visitbritainshop.com/deutschland/artikel-und-news/harry-potter-film-locations/

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>