In der Bucht von Chapel Porth | Cornwall

Über enge und gewundene Straßen geht es Richtung Chapel Point. Auf den Steinen unten in der Bucht sitzend werden wir dem Spiel der Atlantikwellen zusehen.

Teilen

Ganz in der Nähe von St. Agnes in Cornwall und unweit der Zinnmine Wheal Coates liegt die Bucht Chapel Porth. Wir haben die A3075, die uns Richtung Newquay führt, verlassen. Über enge und gewundene Straßen geht es Richtung Küste. Dann fahren wir abwärts, runter in die Bucht. Einen privaten Parkplatz lassen wir rechts liegen, fahren weiter. Unten, direkt am Strand, soll es einen kleinen Parkplatz geben, haben wir gelesen.

Wild und romantisch: Chapel Porth

Wir haben Glück. Obwohl es früher Vormittag ist, sind schon fast alle Parkplätze belegt. Die Bucht und damit auch der Parkplatz stehen unter Verwaltung des National Trust. Der Mitarbeiter, der für die Seenotrettung zuständig ist, weist uns einen der drei letzten freien Parkplätze zu. Hier gibt es an der Felswand nicht nur eine Toilette, sogar ein Mini-Café existiert.

Nach Chapel Point gekommen, um Atlantikwellen zu sehen

Wir setzen uns auf einen der großen Felsbrocken am Strand. Es ist Ebbe. Wie wir sind viele hergekommen, um die Atlantikwellen zu sehen. In wenigen Stunden wird hier ein riesiger Sandstrand sein. Jetzt aber rauscht die Brandung fast bis zu den Felsen.

Stundenlang kann man dem Wellenspiel zusehen

Besucher machen es sich an den Felsen bequem

Auf den Felsen rechts und links wächst Heide. Während hier noch grau-grün dominiert, zeigt die Cornwall-Heide wenige hundert Meter entfernt schon ihre blass-lila Farbe. Dazwischen schimmert das Gelb des Ginsters.

Früher war hier Industrielandschaft. Überall sehen wir die Ruinen der Zinnminen, Motorenhäuser die hier noch stehen. Erst 1914 endete die Zinnförderung.

Wir sitzen über eine Stunde auf unserem Felsbrocken und beobachten das Wellenspiel. Andere haben sogar Campingstühle dabei. Fast schweigend betrachten wir die Landschaft. Es ist schön hier am Chapel Porth.

Summary
In der Bucht von Chapel Porth | Cornwall
Article Name
In der Bucht von Chapel Porth | Cornwall
Description
Über enge und gewundene Straßen geht es Richtung Chapel Point. Auf den Steinen unten in der Bucht sitzend werden wir dem Spiel der Atlantikwellen zusehen.
Author
Publisher Name
anderswohin
Publisher Logo
Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up