Der Dolmen The Giant’s House am Bodmin Moor

Wir erreichen Trethevy Quoit am Bodim Moor. Hier steht The Giant's House, ein etwa 5500 Jahre alter Dolmen, ein Grab, aus der Jungsteinzeit.

Teilen

Wir fahren am südlichen Rand des Bodmin Moors in Cornwall lang. Irgendwo hier muss die Grenze zur Grafschaft Devon sein. Dichter Wald, enge Straßen, kleine Dörfer, die eher eine Ansammlung weniger Häuser sind. Dann erreichen wir Trethevy Quoit. Ein kleiner Parkplatz, nun geht es zu Fuß leicht bergan auf einen Hügel. Da ist es: The Giant’s House; es ist ein etwa 5500 Jahre alter Dolmen aus der Jungsteinzeit.

Trethevy Quoit ist eine Megalithanlage. Das sind Grabanlagen, meist als Gemeinschaftsgräber angelegt und genutzt. Das war im Neolithikum, also zwischen 3700 und 3500 v. Chr.

Seitensteine und eine Deckplatte, fertig war die Grabkammer. Einfach gebaut, aber haltbar. Erde kam darüber, ein Grabhügel entstand.

Der Innenraum von Trethevy Quoit ist zwei Meter lang und 1,5 Meter breit. Hoch ist die Kammer 4, 60 Meter. Der Erdhügel, der über dem Portalgrab war, dürfte 6, 50 Meter Durchmesser gehabt haben. Trethevy Quoit besteht aus sieben Steinen und der Grabplatte. Sie soll über zehn Tonnen schwer sein.

Wer sie gebaut hat, wer hier bestattet wurde? Keine Ahnung. Aber faszinierend ist die Ort dennoch. Wir hörten nur den Regen  prasseln. Ansonsten schwieg die Natur. So wie wir auch. Trethevy Quoit – ein fast mystischer Ort am Rande des Bodmin Moor.

 

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>