Drehort “Um Himmels Willen” | München

Am Münchener Drehort der Serie "Um Himmels Willen"

Teilen
Wer liebt sie nicht, die Geschichten mit und über Wolfgang Wöller, dem Oberbürgermeister von Kaltenthal, und Schwester Hanna, der Leiterin des kleinen Klosters am Ort? Seit 2002 läuft die MDR-Serie “Um Himmels Willen” dienstags in der ARD; inzwischen ist man in der 15. Staffel angekommen. Es geht bei “Um Himmel Willen” um menschliches, himmlisches, Verwirrungen, Liebe und es geht um die vielen Versuche des Herrn Wöller, das Kloster Kaltenthal in Niederbayern zu kaufen.

Bei “Um Himmels Willen” residiert die Oberin in München. Hier der Drehort

Fritz Wepper spielt den raffinierten Kaltenthaler Bürgermeister Wöller, Janina Hartwig derzeit seine Gegenspielerin im Kloster, Schwester Hanna. Fritz Wepper hat allerdings noch eine weitere Gegenspielerin: die Oberin des Ordens, derzeit Theodora Richter, gespielt von Nina Hoger,

Der Seiteneingang. Hier halten die Wagen des Bürgermeisters und des Bischofs. Hier steht auch mal die
Feuerwehr, wenn es angeblich im Ordenshaus brennt….

Die Kleinstadt Kaltenthal ist Fiktion. Gedreht werden die Stadtszenen in der niederbayerischen Hauptstadt Landshut. Das Kloster Kaltenthal ist das Schloss Niederaichbach.

Über den Dächern im Literaturhaus München

Eine wichtige Rolle spielt das Büro der Oberin, das in der Zentrale des Ordens liegt. Und der sitzt natürlich in München. Dorthin müssen der Bürgermeister und die Nonne mindestens einmal pro Folge reisen.

Das Büro der Mutter Oberin ist in der Serie immer wieder von außen zu sehen. Und manchmal blickt man auch aus dem Fenster und schaut über München. Die Szenen werden tatsächlich in München gedreht. Das Büro befindet sich im 3. Obergeschoss des Literaturhauses München, mitten in der Innenstadt.

Um den Drehort zu sehen, müsseen Sie in München zum Salvatorplatz. Vom Odeonplatz mit der Theatinerkirche gehen Sie in die Briennerstraße, dann die erste links, Amiraplatz rein. Nach wenigen Meter sind Sie am Salvatorplatz.

Das Literaturhaus München hat sich – wenn es nicht gerade als Drehort dient – der Literaturvermittlung und der Organisation literarischer Veranstaltungen verschrieben. Im Erdgeschoss befindet sich die  Brasserie OskarMaria, die auch Plätze auf der Terrasse vor dem Haus hat.

Nur wenige Meter vom Drehort entfernt sieht man die Türme der Liebfrauenkirche          alle Fotos: Kronenberg

Mutter Oberin blickt auf die Theatinerkirche

Das im Renaissance-Stil erbaute, ehemalige Schulhaus trägt seit einem Umbau  oben eine Stahl-Glas-Konstruktion, die einen Blick zur Theatinerkirche (in der TV-Serie ist das zu sehen) und über die Dächer Münchens erlaubt. Hier befinden sich Forum, Seminarraum und ein Veranstaltungssaal. Räumlichkeiten, die das Fernsehteam dank der großen Glasflächen in das lichte Büro der Oberin verwandelt.

In den beiden darunter liegenden Geschossen sind Büros und eine Bibliothek untergebracht.

Teilen
  1. Kerstin says:

    Bisher wusste ich nicht, wo diese Szenen gedreht werden. Danke für den Tip. Bei meinem nächsten Besuch in München schaue ich es mir bestimmt an

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up