„Spurlos in Athen“ in der griechischen Hauptstadt gedreht

 © ARD Degeto/Roland Suso Richter

Teilen

Im Frühjahr 2022 fiel an Drehorten in der griechischen Hauptstadt Athen die letzte Klappe für den ARD-Degeto-Thriller „Spurlos in Athen“ mit Silke Bodenbender in der Hauptrolle.

Darum geht es in „Spurlos in Athen“

Jugendrichterin Marlene Neubach (Silke Bodenbender) reist nach Griechenland, auch um ihren Sohn Jakob (Tom Gronau) zu besuchen. In Athen fehlt von dem Studenten im Auslands-Jahr jedoch jegliche Spur. Bevor sie die Polizei kontaktieren kann, meldet sich Kommissar Vergas (Kostas Antalopoulos): Marlene soll helfen, die Leiche eines jungen Mannes zu identifizieren. Ein Albtraum beginnt für die Juristin, die mit der Hilfe des Anwalts Alexandros Demetriou (Yousef Sweid) herausfinden will, was mit ihrem Sohn passiert ist.

Offenbar gehört Jakob mit seiner Freundin Eleni (Chara Mata Giannatou) zu einer Aktivistengruppe, die sich – auch rechtswidrig – für Geflüchtete in der Ägäis engagiert. Ihre Nachforschungen führen Marlene auch zu geheimdienstlichen Machenschaften im Moloch Athen. Um Jakob zu retten, scheut sie keine Risiken.

Nach „Spurlos in Marseille“ (2020) ist es der zweite Film des Formats „Spurlos in …“, bei dem Regisseur Roland Suso Richter und Autor Gernot Krää als erfolgreiches Kreativteam zusammengearbeitet haben. In weiteren Rollen spielen Yousef Sweid („Unorthodox“), Thomas Limpinsel („Faltenfrei“) und Tom Gronau („Der Zürich-Krimi“) die griechischen Schauspieler*innen Chara Mata Giannatou und Kostas Antalopoulos u. v. m.

„Spurlos in Athen“ ist eine Produktion der Lailaps Films – a Studiocanal Company im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Produzent ist Nils Dünker, Producer ist Leon Schömig. Die Redaktion liegt bei Claudia Luzius und Christoph Pellander (ARD Degeto). Die Dreharbeiten fanden in Athen statt. Der Film wird auf dem Sendeplatz am Samstag um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>