a

Archive Pages Design$type=blogging

a

Saalburg in Hessen: Auf den Spuren der Formel1 von 1904/ Wo der Kaiser sich eine Extra-Tribüne bauen ließ

An der Saalburg in Hessen war Start und Ziel einer Autorennstrecke                                                                        ...

An der Saalburg in Hessen war Start und Ziel einer Autorennstrecke                                                                                                                                                                                                                                               

Ruhig liegt das breite Asphaltband in der Sonne. Touristenautos parken hier. Es ist der Parkplatz der "Saalburg", des unter Kaiser Wilhelm II. nahe Bad Homburg rekonstruierten Römerkastells im Vortaunus. Was heute ein Parkplatz ist, war vor 110 Jahren Teil einer Rennstrecke. Sie zieht sich entlang der Kastellmauer mit Zinnen und dann weiter hinein in den Taunus.



Fotos oben: Der Start-Ziel-Bereich des 5. Gordon-Bennett-Rennen im Taunus, 1904. Camille Jenatzy mit einem 90 PS Mercedes-Rennwagen (Startnummer 1), er belegte den 2. Platz. /Copyright Daimler Foto oben: Postkarte anläßlich des Rennens 1904 / /Copyright Daimler 


Hier wurde Motorsportgeschichte geschrieben

Hier wurde Motorsportgeschichte geschrieben. Denn hier, wo jetzt Büsche und Bäume das Straßenstück seitlich begrenzen, standen vor 110 Jahren Tribünen für das Gordon-Bennett-Rennen, das erste Rundstrecken-Autorennen auf deutschem Boden. Den Vorläufer des Formel 1-Grand Prix, wenn man so will. 

Rechts, gegenüber dem Kastell, war die Tribüne mit der Loge für den Kaiser. 2500 Zuschauer verfolgten 1904 im Start-Ziel-Bereich das legendäre Rennen.

John B. Warden mit einem 90 PS Mercedes-Rennwagen am Start zum V. Gordon-Bennett-Rennen im Taunus, anno 1904. / Copyright Daimler

Baron Pierre de Caters (3. Platz) mit einem 90 PS Mercedes-Rennwagen, beim V. Gordon-Bennett-Rennen im Taunus, 1904/  Copyright Daimler

5. Gordon-Bennett-Rennen im Taunus, 1904. Camille Jenatzy mit einem 90 PS Mercedes-RennwagenCopyright Daimler

Geburtsstätte des Grand-Prix


Hier aber ist nicht nur die Geburtsstätte des deutschen Grand-Prix-Sports, hier ging auch der Stern von Mercedes als Weltkonzern und wenig später - bei einem Nachfolgerennen - der von Opel auf. Und: Die für das Rennen angetretenen Automobilclubs gründeten hier die Vorläufer-Organisation der Fédération Internationale de l'Automobile - die FIA.

Juni 1904. Vor der Saalburg liegen Start und Ziel des Gordon-Bennett-Rennens. Der deutsche Kaiser hat den Taunus als Austragungsort für das Autorennen festgelegt. 141 Kilometer lang ist die Strecke. Sie führt über öffentliche Straßen. Von der Saalburg geht es über Usingen, Weilburg, Limburg, Idstein und über Homburg wieder zur Saalburg. Viermal muss die Strecke umrundet werden. Das sind insgesamt 564 Kilometer. Ein heißer Kampf wird erwartet.

Der Gordon-Bennett-Preis wurde seit 1900 vom Automobile-Club de France (ACF) veranstaltet. Namensgeber und Stifter des Preises ist der US-amerikanische Zeitungsverleger James Gordon Bennett, ein Gründungsmitglied des ACF. Er war der Herausgeber des "New York Herald" und versprach sich vom Wettkampf der Nationen eine Auflagensteigerung seiner Zeitung. Mit dem Gordon-Bennett-Rennen begann im Autorennport der internationale Wettkampf zwischen Automarken.

Die Start-Ziel-Gerade ist heute Parkplatz/ Foto: Kronenberg
1900 wurde das Gordon-Bennett-Rennen erstmals ausgetragen. Bisher kannte man keine Rundstreckenrennen.


Jedes Land darf drei Rennwagen stellen

Im Taunus sind nun 20 Autos aus sieben Ländern am Start. Deutschland, England, Frankreich, Österreich, Belgien, Italien und die Schweiz nehmen teil. Jedes Land darf drei Fahrzeuge stellen

Die zweisitzigen Fahrzeuge (ein Mechaniker musste auf dem Beifahrersitz dabei sein), die von den nationalen Automobilclubs gemeldet werden, müssen vollständig im eigenen Land hergestellt worden sein. Die Wagen sind in Nationalfarben gehalten. Weiß für Deutschland, Rot für Amerika, Gelb für Belgien, Blau für Frankreich und Grün für Großbritannien - letzte Farbe hat sich für den britischen Motorsport übrigens bis heute gehalten.

Wie heute beim europäischen Gesangswettbewerb fand das jeweils nächste Rennen - man fuhr ein Mal im Jahr - im Herkunftsland des Siegerautos statt.


Camille Jenatzy holte das Rennen nach Deutschland

Ein damals bekannter Rennfahrer, der Belgier Camille Jenatzy, hatte 1903 in Irland mit einem 60PS-Mercedes für Deutschland bzw. den Kaiserlichen Automobilclub, den Vorläufer des AvD, gewonnen.

So kam das Rennen 1904 nach Deutschland und auf Wunsch des Kaisers dann in den Taunus.

Rennfahrer Jenatzy wurde später übrigens die Werbefigur der Firma Bosch und populär unter seinem Spitznamen „Der rote Teufel“, den er wegen seines roten Barts und der roten Haare erhalten hat.



Der Gedenkstein an der Strecke
Ich gehe die lange Start-Ziel-Gerade neben der Saalburg lang. Vorbei an den geparkten Wagen der Ausflügler. Wie mag es hier vor 110 Jahren ausgesehen haben?

Tribüne im Stil eines römischen Circus

Der Kaiser, ein Freund der Antike, hatte gerade die Saalburg wiedererstehen lassen. So sollte nun auch die Tribüne für das Rennen zum Bauwerk passen. Sie sollte im Stil eines römischen Zirkus sein. Für 95.000 Goldmark (das dürften über 300 000 Euro sein) wurde die Tribünenanlage (Eintritt 50 Mark/ fast 250 Euro) vom Homburger Architekt Louis Jacobi - er baute auch die Saalburg - errichtet.

Unter den Sitzreihen gab es Restaurants, Salons, ein Postamt, Pressezimmer und Andenkenläden. Über die Rennstrecke führte eine Brücke mit einer Anzeigetafel. Auf der wurden die Rennzeiten per Hand notiert. Es gab zehn Telefonzellen für die Journalisten aus ganz Europa im Start-Ziel-Bereich. Mehr als 50 Postbeamte an zehn Annahmestellen waren für Telegramme zuständig. In der Mitte der Tribüne befand sich in zwei Metern Höhe die Kaiserloge.


Opernaufführung, Festbankett und den Concours D´Elegance

Die Veranstaltung selbst dauerte mehrere Tage. Neben dem Renntag am 17. Juni gab es vorher und danach noch eine Opernaufführung, Festbankett und den Concours D´Elegance. Etliche Königs- und Fürstenhäuser waren unter den Gästen vertreten.

Etwas weiter bergab, dort wo die Busse der Saalburgtouristen parken, kann man zwischen Bäumen und Büschen im Waldgebiet ein Gebäude entdecken. Das heute von Imkern genutzt Haus war eine Straßenbahnhaltestelle. Dort kamen zum Rennen die Bahnen im 10-Minutentakt an, brachten die Zuschauer von Homburg zur Rennstrecke. Bis 1937 wurde das im römischen Stil errichtete Häuschen als Trambahnhaltestelle genutzt.

Die ehemalige Tramstation liegt leicht versteckt im Wald
1904 hat der Mercedes für das Rennen 90 PS. Es gab vier Gänge, einen Vierzylinder-Motor mit 8,7 Liter Hubraum und Magnetzündung, trieb über einen Kettenantrieb die Hinterräder an. Spitzengeschwindigkeit: 160 km/h. Für Deutschland geht neben Mercedes ein Opel-Darracq an den Start. Und der wird von Fritz Opel gesteuert.

19 Piloten aus sieben Ländern

19 Piloten aus sieben Ländern gehen an den Start. Rund eine Million Zuschauer sollen an der Strecke im Taunus gewesen sein.

Da die Fahrt auch durch Ortschaften führte, wurde dort das Rennen neutralisiert. Um für alle Rennfahrer die gleiche Durchfahrtzeit zu gewährleisten, fuhr dort ein Fahrradfahrer vor dem jeweiligen Auto. Und der durfte nicht überholt werden.

[next]

In den Ortschaften waren auch die Stände für den Reifenwechsel. Michelin, Continental und Dunlop waren vertreten. Da es an der Strecke keine Tankstellen gab, wurden 27 Benzin- und Ölstationen erreichtet.
Zwischen den Bäumen kann man erahnen, dass dort die Rennstrecke weiterging.

Gewonnen hat am Ende ein Franzose. Léon Théry in einem Richard-Brasier. Denn dem führenden Jenatzy ging das Benzin aus. Mit seiner Reservemenge rollte er langsam weiter, kam als zweiter ins Ziel. Fahrzeit des Siegers: 5:50:11 Stunden.


Siegerpämie war ein 40 PS Mercedes

Das "Gehalt" von Jenatzy (gezahlt von der Daimler-Motoren-Gesellschaft) war übrigens ein 40 PS-Mercedes.

Für Mercedes führte das Rennen zum Erfolg finanzieller Art. Rund 200 Neuwagen wurden in den ersten zwei Wochen nach dem Rennen verkauft. Der Kaiser gehörte zu den Kunden, auch Henri Rothschild und viele deutsche Adlige.

Bereits im Jahr darauf fand das Rennen sein Ende. Nochmals gewann Léon Théry. Der Grund fürs Ende: die Franzosen waren unzufrieden mit der Regel des Rennens, nach der nur drei Wagen pro Land zugelassen waren. Frankreich nämlich hatte viele Autohersteller, die dadurch nicht zum Zuge kamen.

Gordon Benett veranstaltete übrigens auch ein Ballonrennen, den Coupe Aéronautique Gordon Bennett. Und der wird bis heute durchgeführt.

Das letzte Internationale Autorennen in Deutschland

Noch einmal nach 1904 wurde an der Saalburg ein Autorennen gestartet. Das war 1907 und es sollte das letzte internationale Autorennen auf deutschem Boden vor dem 1. Weltkrieg werden. Der Kaiserpreis am 13. und 14. Juni.

Der Kaiser stiftete den Ehrenpreis für das nur ein Mal ausgetragene Rennen, mit dem die deutschen Autohersteller ihre Leistungsfähigkeit bei Autorennen beweisen wollten. Das Kaiserpreisrennen war aber kein Wettbewerb für Rennfahrzeuge, sondern eine internationale Straßenprüfung für Tourenwagen. 92 Wagen von 42 Marken wollten teilnehmen, so dass es sogar Ausscheidungsrennen geben musste.

Sieger wurde der Italiener Felice Nazzaro im Fiat. Carl Jörns im Opel wurde 3. und gewann den Kaiserpreis als bester deutscher Wagen. Damit erhielt Opel den Status als Hoflieferant.




Hier ein Film vom Rennen 1904 /  (c) Deutsches Filminstitut - DIF e.V., hochgeladen auf youtube

Nach einigen hundert Metern endet die Straße, die einmal die Start-Ziel-Gerade war. Die Tribüne existiert heute nicht mehr. Sie wurde wenige Tage nach dem ersten Rennen bereits wieder abgerissen.

Die Startgerade endet heute im Wald

Im Wald, nur wenige hundert Meter zog sich der römische Limes, hinter der Saalburg kann man erkennen, wo die Rennstrecke hier einmal weitergegangen ist. Noch heute kann man etwas weiter entfernt die Strecke, da sie über öffentliche Straßen führte, nach fahren.

Neben den parkenden Autos steht ein Gedenkstein mit einer Erinnerung an das Gordon-Bennett-Rennen von 1904. Er wurde 2004, bei einer Revivalveranstaltung hier aufgestellt.


EBOOK-TIPP


Name

24 Stunden Rennen A44 Aachen abandoned Abbaye Abtei ADAC Masters Agatha Christie Aigues Mortes Aix en Provence Aleksandrowka Alsdorf Alsfeld Alter Schwede Altes Rathaus Amboise Amphitheater Amsterdam Amsterdam Museum Amsterdam Video anderswohin.de trifft. Andlau Anne Frank Haus Antikes Theater Anton Pieck Anton Raky Anton Simon Anzenfelder Mühle Arcona Hotel am Havelufer Arena Arles Arnheim Arsbeck Arsene Lupin Artushof Auray Ausgrabung Aussiedlerhof Automuseum Avignon Aylesbury B1 Bad Homburg Bad Oeynhausen Bad Tölz Bandido Barbarathermen Barockkirche Bart de Boer Bavaria Filmstadt Bayerischer Wald Bayern Bayern Video Beachy Head Beaucaire Begas Museum Begashaus Begijnhof Belgien Bell Beltheim Benno Berghammer Bildergalerie Binz Birkenhof Blog Blois Blues Brothers Bodenmais Boppard Bornstedt Borschemich Borussia Mönchengladbach Borussiapark Bottrop Kirchhellen Boule de fort Brandenburger Tor Bretagne Bretagne Video Brighton Brigittenkirche Brühl Büchenbeuren Buckinghamshire Büdingen Bundenbach Bunker Burg Burg Baldenau Burgau Burgers Zoo Butzbach Camargue Candes Cap Fréhel Carreto Ramado Chambord Chichester Chinon Cholsey Christ Church College Circuit de la Sarthe Circus Knie Cirque du Soleil Cityfest Colmar Corteo Course Camarguaise Cuddington Dalheim Danzig Der Bergdoktor Der Bulle von Tölz Deutschland Die andere Heimat Die Blechtrommel Die Buddenbrocks Die große Illusion Die Wikinger Dill Diorama Dortmund Drehort Drehort Video Drehorte Drehortnews Dresden Droomflucht Dschungelbuch Düren Düsseldorf Eastbourne Ebersmunster Ebersmünster ebook Ecomusée d´Alsac Eden Hotel Edgar Reitz Edgar Wallace Eduard Simon Efteling Ein-Mann-U-Boot Ellmau Elsass Elsass Video Elsässisches Freilichtmuseum England Entremont Erkelenz Ernst Simon Europapark Fata Morgana Feature Feldherrenhalle Ferienhaus Lüneburg Innenstadt Festung Kufstein Flughafen Düsseldorf Fontevraud Football Fort la Latte Fort Saint André Fortunator Foursquare Frankreich Frauengasse Frauenkirche Freilichtmuseum Freilichtmuseum Tiroler Höfe Freizeitpark Freizeitpark Video Friederich Wilhelm Murnau Friedhof Fürst zu Ysenburg-Büdingen Fürstenhof Gangelt Gänseliesel Gärtnerei Teske Garzweiler Gdansk Gebirgsbahn geheime Landebahn Gehlweier Gehlweiler Geisterdorf Geisterschloss Gelsenkirchen Gemünden Geseke Glastonbury Glauberg Goethe gogobot Göhren Gondelfahrt 1001 Nacht Gordes Göttingen Göttingen Video Grachten Grachtenmuseum Granitz Grefrath Grimaldi Grotte de Thouzon Günderode Haus Günderodehaus Günther Grass Günther Jauch Haaren Hallo Robbie Hamburg Hape Kerkeling Harry Potter Hätzblatt Hausbootmuseum Hawkhurst Heimat Heimat 1 Heimat 3 Heimat III Heinsberg Heinz Erhardt Helene Weigel Hendrika Maria Herr der Ringe Hessen Hessenpark Hofbräuhaus Hofgarten Hohkönigsburg Holiday on Ice holidaycheck Holländerviertel Hotel Hotel Alter Speicher Hotel Ambiente Hotel B&B Colmar Wintzenheim Hotel Bargenturm Hotel Big Sleep Hotel Colosseo Hotel Constantin Hotel Dolce Vita Hotel Dorint Dresden Hotel Golden Tulip Hotel Heidpark Hotel Holiday Inn Express Hotel Künstlerherberge Hotel Kutscherstube Hotel Qubus Hotel Seminaris Hotel Sonnenhof Hückelhoven Hückelhoven brummt Hunde wollt ihr ewig leben Hunsrück Hunsrück Museum Hunsrück Video Hunsrückdom Iamsterdam ibis budget Hotel Mannheim Friedrichsfeld Ice Age Ich war noch niemals in New York Immerath Indemann Inden Indischer Palast Georg IV Inspektor Barnaby Intercity Hotel München Intercity Hotel Stralsund Isabella Hübner Isenbruch Italien Jackerath Jan Boumann-Haus Jenny Jürgens Jülich Kaatsheuvel Kaiserthermen Kap Arkona Karl Marx Haus Karneval Karnevalszug Kastelaun Kastell Kaub Kaysersberg Kein Pardon Keltenwelt Kerkrade Kerpen Kino Kinofilm Kirchberg Kirche Kitzbühel Kloster Kloster Corvey Köln Kommissarin Heller News Königspalast Königsstuhl Königsweg Konz Kooza Kramsach Krutenau Kufstein Kufstein Festung Kufstein Panoramabahn La Barben La Petite Venise Lacoste Le Mans Le Thor Le Village des Bories Les Alyscamps Les Beaux Liddow Limes Little Marlow Loire Video Loiretal London Lost Places Lost Places Video Lottehaus Löwensafari Tüddern Lucies Villa Lüneburg Lüneburg Video Lüneburger Heide Madame Tussauds Maillane Malinois Manheim Mannebach Mannheim Mannloch Frauloch Manowar Märchenwald Marienkirche Marienplatz Marksburg Mathias Simon Matko Melrand Ménerbes Merton College Middelhagen Midsomer Minden Mini Chateuax Miniaturpark Mittelalterlich Phantasie Spectaculum Mittelhessen Mittelrhein Modelleisenbahn Mönchengladbach Mont Ventoux Montmajour Morbach Morsbach Motlau Mötley Crüe Motor Technica Museum Motorjesus Motorsport Mottlau Movie Park Germany MS Alexander München München Video Munster im Münstertal Musée des Blindes Museum Museum Willet-Holthuysen Museumsdorf Bayerischer Wald Museumsschiff NASCAR NASCAR Whelen Euro Series Nationaldenkmal Natürlich die Autofahrer Neu-Anspach Neuf-Brisach Neuharlingersiel Niederau Niederlande Niedersachsen Nimes Nosferatu NRW Nürburgring Oberlandkanal Obernai Oberwesel Oktoberfest onride Orange Österreich Ostsee Ostsee Video Ottfried Fischer Otto Wohlleben Outdoor Oxford Oxfordshire Palais des Papes Panoramabahn Panzermuseum Papstpalast Parkplan Pernes les Fontaines Pfanzgrafenstein Pferdebahn Phantasialand Piratenschiff Plantagenet Pochlarner Stuben Polen Polnische Post Danzig Pommern Ponitvny Pont du Gard Port Louis Porta Nigra Porta Westfalica Potsdam POV Prora Provence Provence Video Putbus Raceway Venray Rainer Kalb Ralf Spilles Rappoltsweiler Ratheim Ravengiersburg Rechtstadt Redrum Inc. Reichenweier Reise Video Reisestory Rembrandt Rembrandthuis Restaurant Rheinland Rheinland Video Ribeauvillé Richard Löwenherz Rinteln Riquewihr Robert und Pauline Kröber Römerbrücke Ronneburg Roscheider Hof Rosenheim Rosenheimcops Rostock Rote Rosen Rote Rosen Fantag Rottingdean Roussillon Royal Pavillon Rudyard Kipling Rügen Rust Ruth Drexel Saalburg Saalfeld Safaripark Saint Malo Saint Michel de Frigolet Saint Roman Salon de Provence Saltatio Mortis Sankt Michael Sankt Michaelis Sankt Pauli Museum Sargenroth Sassnitz Saumur Schabbach Schäferhund Scharnebeck Scheffau Schiffahrtsmuseum Schifffahrt Schloss Schlösserrundfahrt Schmiede Selestat Selfkant Sellin Senanque Show Shrek Siebenschön Silbermine Simmern Simons Haus SOKO Kitzbühel SOKO Wismar Solidarność Söll Son et lumière Spiekeroog Spiekeroog Video Spreewald St Remy de Provence St Remy la Varenne St. Eloy St. Martin Stachus Stadtschloss Starparade Stierkampf Stralsund Sturm der Liebe Sturm der Liebe Fantag 2012 Sturm der Liebe Fantag 2013 Su le pont d´Avignon Südengland Tagebau Tagebau Hambach Tagebuch Talcy Tangara Theater Tarascon Tartüff Tätje Dorfführung Telenovela The long man of Wilmington themeparks Thermen Thermen am Viehmarkt Tiki III Timbersports Tirol Tirol Video Tittentasterstraße Tittling Tom Simpson Toskana Tour de France Tours Traumflug travelbook Trier Tropfsteinhöhle Truck GP Turckheim Turkheim Türkheim TV Udo Jürgens Um Himmels Willen Uncle Beach Ungersheim Unterkunft Uphagen Haus Ussé Vaison la Romaine Vannes Velbert Venasque Venrath Venray Video Viersen Viktualienmarkt Villeneuve des Avignon Visual Moments Vitt Vlissingen Vlissingen Video Wallingford Wallstraße Wassenberg Wasserstraßenkreuz Watford Weald & Downland Open Air Museum Wegberg Wehrmachtsbetreuung Weichsel Weihnachtsmarkt Wernher von Braun Weserbergland Weserbergland Video Westerplatte Wetterau Wetzlar Wikingerbootsfahrt Wilder Kaiser Wilmington Windsor Castle Wismar Wohnroth Woppenroth WWE Zitadelle Zolder Zoom Erlebniswelt Zum Schwalbennest Zwillingsbaum
false
ltr
item
anderswohin - Ulrich Kronenberg: Saalburg in Hessen: Auf den Spuren der Formel1 von 1904/ Wo der Kaiser sich eine Extra-Tribüne bauen ließ
Saalburg in Hessen: Auf den Spuren der Formel1 von 1904/ Wo der Kaiser sich eine Extra-Tribüne bauen ließ
https://4.bp.blogspot.com/-a6_FJ5KajSY/VDWAokhC3cI/AAAAAAAAmso/I7VaWb9UQ_Y/s400/Gordon-Bennett-Rennen%2BSaalburg.jpg
https://4.bp.blogspot.com/-a6_FJ5KajSY/VDWAokhC3cI/AAAAAAAAmso/I7VaWb9UQ_Y/s72-c/Gordon-Bennett-Rennen%2BSaalburg.jpg
anderswohin - Ulrich Kronenberg
http://www.anderswohin.de/2014/10/saalburg-in-hessen-auf-den-spuren-der.html
http://www.anderswohin.de/
http://www.anderswohin.de/
http://www.anderswohin.de/2014/10/saalburg-in-hessen-auf-den-spuren-der.html
true
3983383710006493797
UTF-8
Sorry, nichts gefunden Alle Beiträge zum Thema Weiter Wiederholen Cancel reply Delete Von Home Seiten Beiträge Ganzen Beitrag zeigen Für Sie empfohlen Stichwort ARCHIV Suchen Sorry, nichts gefunden zurück zur Startseite Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Son Mon Di Mi Do Fr Sa Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez jetzt vor 1 Minute $$1$$ minutes ago vor 1 Stunde $$1$$ hours ago gestern $$1$$ days ago $$1$$ weeks ago more than 5 weeks ago