„Das Netz – Prometheus“: Drehorte in Bad Gastein, Salzburg und Wien

Bildrechte: ServusTV / Manuel Marktl, Fotograf: Manuel Marktl

Teilen

Das ARD-Serienprojekt „Das Netz“ startet mit der  österreichischen Serie „Das Netz – Prometheus“ (AT). Die Dreharbeiten fanden im Sommer 2021 in Wien, Bad Gastein, Salzburg und Liverpool statt.

Die achtteilige Serie (8 x 45 Minuten) „Das Netz – Prometheus“ (AT) wird von MR-Film in Koproduktion mit ServusTV, ARD Degeto und Das Netz GmbH produziert, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien und Land Salzburg.

Drehorte Skaterpark in Stadlau, Stadion Grödig und Zeitungs-Redaktion in Wien

In Wien wurde im Stadtteil Stadlau gedreht. Drehort war hier der Skaterpark.

Drehort in Wien waren auch die Redaktionsräume einer Wochenzeitung. Bei der Redaktion der „bz-Wiener Bezirkszeitung“ wurden Szenen in einer Redaktion gedreht. Im Film ist das allerdings keine Zeitung in Österreich sondern heißt „The Enquirer“. Die (Film-) Redaktion befindet sich dann in der englischen Fußball-Hochburg Liverpool.

Englische Fußballatmosphäre gibt es aus dem Grödiger Stadion. In der Marktgemeinde Grödig im Land Salzburg. Im Stadion spielt der  SV Grödig, der ab 2013 in der österreichischen Fußball-Bundesliga spielte (man qualifizierte sich als Tabellendritter für die Qualifikationsrunde zur Europa League 2014/15), ist aber seit 2016 freiwillig in der Regionalliga neu. Im Film spielen hier die Liverpool Dockers gegen den FC Meadows.

Drehort ist auch das Hotel Europe in Bad Gastein (Pongau). Das Grand Hotel de l´Europe mit seinen zehn Stockwerken liegt im Zentrum des Kurortes. Das Hotel wurde zwischen 1906 bis 1909 gebaut und 1982 renoviert. Der denkmalgeschützte Nobelhotel-Großbau beherbergte Staatsoberhäupter, Mitglieder von Königsfamilien (zum Beispiel auch der Schah von Persien) und Gesellschaftsgrößen. Das Hotel zählte damals zu den modernsten der Österreichisch-Ungarischen Monarchie.

Damals gab es neben der großen Eingangshalle sowie den Frühstücksräumen gab es auch einen dem Damen-Salon, Lesezimmer, Herren- und Rauchsalon sowie einen 370 m² großen Speisesaal. Das Hotel hatte 148 Gästezimmern. Es gab 14 Badezimmer in den Stockwerken und 14 Thermal-Badekabinen. Der Hotelbetrieb wurde Mitte der 1990er-Jahre eingestellt. Die Zimmer wurden zu Ferienappartements umgestaltet. Bis 2015 war im Erdgeschoß ein Casino.

Tobias Moretti in der Hauptrolle

Die Hauptrolle übernimmt Tobias Moretti. In weiteren Rollen sind Benjamin Sadler, die britische Schauspielerin Angel Coulby sowie Amanda Abbington („Sherlock“), Valerie Huber, Peter Lohmeyer, Ina Weisse, Nicholas Goh („James Bond – Skyfall“) u.a. zu sehen. Ausgestrahlt wird die Österreich-Serie zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar im Spätherbst 2022 bei ServusTV und in der ARD Mediathek.

Inszeniert wird „Das Netz – Prometheus“ (AT) von Andreas Prochaska („Das Boot“). Er zeichnet für die ersten vier Folgen verantwortlich. Sein Sohn Daniel Prochaska („Das schaurige Haus“) übernimmt im zweiten Drehblock für die Folgen 5-8. Die Drehbücher schrieb Martin Ambrosch („Wiener Blut“, „Das finstere Tal“). Die Bildgestaltung übernimmt Matthias Pötsch.

Das passiert in „Das Netz – Prometheus“

Als Profi-Fußballer blieb Georg (Tobias Moretti) der große Erfolg verwehrt. Erst nach seinem Karriereende machte er sich einen Namen als knallharter Dopingjäger und Arzt. Doch der plötzliche Unfalltod seines Sohnes Ben warf ihn aus der Bahn. Nun wird Georg die Leitung einer neu errichteten Hochleistungsklinik in den österreichischen Alpen angeboten, die Chance auf einen Neuanfang für ihn und seine Frau Diana (Angel Coulby). Mit erlaubten Methoden sollen dort aus talentierten Nachwuchsspielern die besten Fußballer der Welt geformt werden. Doch Georg beschleichen Zweifel. Sind die jungen Spieler nur Labortiere, die ohne ihr Wissen genetisch manipuliert werden? Werden schwere Erkrankungen und Todesfälle vertuscht? Georg deckt schreckliche Geheimnisse auf, die weit in die Zukunft und auch weit in seine eigene Vergangenheit reichen.

Gezeigt werden soll der Österreich-Teil des Projekts zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar im Spätherbst 2022.

Die Dreharbeiten für die deutsche Serie „Das Netz – Ein Wintermärchen“ (AT)waren ab Juli 2021 geplant. Die achtteilige Serie ist eine Produktion von Sommerhaus Serien GmbH in Koproduktion mit Das Netz GmbH, dem Gemeinschaftsunternehmen von Red Bull Media House und Beta Film, für die ARD Degeto.

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>