Drehort „Der Anfang von etwas“

Ina Weisse als Meterologin im Seewetteramt Hamburg dreht Verfilmung einer Erzählung von Siegfried Lenz "Der Anfang von etwas"

Teilen

Nach „Die Flut ist pünktlich“ (2014), „Der Verlust“ (2015) und „Schweigeminute“ (2016) verfilmt das ZDF zum vierten Mal einen Stoff von Siegfried Lenz. Ende Januar 2018 haben die Dreharbeiten zu „Der Anfang von etwas“ begonnen. Unter der Regie von Thomas Berger spielen neben Ina Weisse in der Hauptrolle Juergen Maurer, Hinnerk Schönemann, Hansjürgen Hürrig, Franziska Hartmann, Johannes Klaußner, Johann von Bülow, Gaby Dohm und viele andere. Das Drehbuch schrieb Mathias Klaschka. Gedreht wird noch bis zum 24. Februar 2018 an der Nordsee und in Hamburg.

FOTO: Ina Weisse als Anne Hoppe  „obs/ZDF/Georges Pauly“

Anne Hoppe (Ina Weisse), die als Meteorologin im Seewetteramt Hamburg arbeitet, trauert seit einem Jahr um ihren Ehemann Harry (Juergen Maurer). Dieser kam am Neujahrsmorgen beim Untergang eines Containerschiffs ums Leben. Seine Leiche wurde allerdings nicht gefunden. Bei einer Gedenkfeier glaubt Anne, ihren für tot erklärten Mann unter den Gästen zu erkennen. Zunächst hält sie das nur für ein Hirngespinst, doch als nachts in ihr Haus eingebrochen wird und sie einen Blick auf den Einbrecher erhaschen kann, ist sie sicher: Der Einbrecher ist Harry. Polizistin Inga Petersen (Franziska Hartmann), die den Einbruch untersucht, hält Anne für eine überspannte Witwe, die mit dem Verlust ihres Mannes nicht zurechtkommt. Anne entscheidet sich schließlich, eigene Nachforschungen anzustellen.



„Der Anfang von etwas“ nach der gleichnamigen Erzählung von Siegfried Lenz ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Hamburg. Produzenten sind Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge, die Redaktion im ZDF liegt bei Daniel Blum. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. (ots)

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>