Prideaux Place | Drehort Rosamunde Pilcher-Filme | Cornwall

Fast jeder deutsche Reisebus in Cornwall stoppt in Prideaux Place. Denn das Herrenhaus diente schon bei über 10 Rosamunde Pilcher -Filmen als Drehort.

Teilen

Prideaux Place in Cornwall liegt imposant auf einer Anhöhe. Grauer Stein, an den Seitenwänden rankt wilder Wein und vor der Terrasse wächst gepflegter englischer Rasen. Ein Blick nach rechts führt zum Damwildpark. Mit dem Pkw sind wir die Auffahrt zum Herrenhaus hochgefahren und parken vor dem Eingang. Für die Kasse und den Tea-Room hat man Pavillons aufgebaut. Einige Schritte entfernt warten zwei deutsche Reisebusse auf die Fahrgäste.

Dieses Herrenhaus ist britisch und auch etwas deutsch. Prideaux Place nahe der kleinen Hafenstadt Padstow an der Atlantikküste Cornwalls. Denn zum einen gehört es einer alten britischen Familie, ist so britisch eingerichtet, wie wir Deutsche es uns vorstellen und es ist der Treffpunkt von täglich vielen Touristen aus Deutschland. Mehrere Busse kommen hier am Tag an. Es gibt wohl kaum ein deutsches Reisebusunternehmen, dass bei einer Cornwall-Reise Prideaux Place nicht ansteuert. Der Grund dafür ist Rosamunde Pilcher oder vielmehr die deutschen Fernsehverfilmungen ihrer Liebesromane. Denn Prideaux Place diente schon bei mehr als zehn der Filme als Kulisse. So kennt jeder Pilcher-Fan das Herrenhaus oder will es zumindest sehen.

Prideaux Place ist in den Sommermonaten geöffnet

Das imposante Herrenhaus wurde 1592 von Nicholas Prideaux erbaut. Auch heute, 400 Jahre später, ist es immer noch im Besitz der Familie. Die Eigentümer heißen jetzt Prideaux-Brune. Das sind Peter und Elisabeth Prideaux-Brune sowie ihre Söhne. Das Herrenhaus ist ihr zuhause, heißt es. In den Sommermonaten (von Frühjahr bis Herbst) öffnen sie mehrere Räume des Hauses für Besucher.

Bilderbuch-Herrenhaus für Pilcher-Filme: Prideaux Place

Rein kommt man nur mit einer Führung. Die finden zwischen 13.30 und 16 Uhr statt. Gelegentlich kann man eine Führung in deutscher Sprache erwischen, hatte man uns gesagt. Bis wir ins Haus rein können, vertreiben wir uns die Wartezeit im Park hinter dem Gebäudekomplex, der auch Wirtschaftsgebäude umschließt. 16 Hektar umfassen die Ländereien von
Prideaux Place. Hier lebt eine der ältesten Damwildherden Englands.

Als der Hausherr ein Türproblem hatte

Die Führungen beginnen an der Ostfassade. Durch eine schwere Eichentür geht es ins Haus. Der Führer weiß auch gleich einige Anekdoten zu erzählen, meist betreffen sie den Hausherrn, aber auch berühmte Gäste des Hauses. So wie die vom Besuch der Premierministerin, die auf Prideaux Place übernachtete. Der Hausherr persönlich wollte abends die Haustür abschließen. Er schaffte es aber nicht, die schwere Tür richtig zu schließen und rief einen der Söhne zur Hilfe. Gemeinsam versuchte man es durch kräftiges Zuschlagen der Tür. Das aber rief den Sicherheitsdienst der Premierministerin auf den Plan, der ein Attentat witterte ….

An der Ostfassade führt eine Eichentür ins Haus

Der Weg führt jetzt in das Esszimmer mit seiner dunklen Eichenholzvertäfelung. Der fürstlich gedeckte Tisch sieht aus, als ob die Familie gleich zum Dinner kommt. Als ob es täglich genutzt würde, sieht auch das Wohnzimmer aus. Familienfotos, Zeitschriften, Bücher liegen auf den Tischchen, Gemälde der Familienmitglieder sind an den Wänden zu sehen. Das seien jetzt die Räume, in denen auch die Fernsehteams die Pilcherfilme drehen, erklärt der Führer.

Hier spukt es

Elegante Möbel, dekorative Spiegel und Porzellan, wertvolle Schätze aus dem Familienerbe folgen in den nächsten Räumen. Eine Treppe führt in die obere Etage. Angeblich spukt es hier in mehreren Zimmern. Darum dürfen wir sie nicht betreten….

Die Bibliothek. dagegen dürfen wir betreten. Hier gibt es etwas Harry-Potter-Feeling. Eigentlich erwartet man, dass Dumbledore hinter dem Schreibtisch sitzt. Uralte Bücher, Atlanten, dazwischen ein Teddybär. Der Hausherr sammelt diese Teddybären. Sogar ein Buch mit der Geschichte eines Teddybären hat er schon geschrieben.

Weitere Räume warten auf uns. Unter andrem einer mit einer 400 Jahre alten kűnstlerisch gestalteten Stuckdecke.

Im Park steht dieses keltische Kreuz

Abschied vom Hausherrn

Die Besichtigung endet natürlich in einem Gang, in dem Souvenirs zu kaufen sind. Wir verabschieden uns. Vor dem Haus können wir nochmals die prächtige Fassade von Prideaux Place bewundern. Wo mag der Hausherr sein? Vielleicht steht er in einem Privatgemach hinter der Gardine und beobachtet die Gäste, die in sein Haus strömen. Vielleicht schaut er ja gerade zu mir. In Hüfthöhe balle ich die Faust und gebe ihm einen Daumen nach oben. “Tolles Haus und danke, dass ich rein durfte”, denke ich.

Prideaux Place war Drehort für die Rosamunde Pilcher-Filme  “Das Geheimnis der weißen Taube”, “Blumen im Regen”, “Gefährliche Brandung”, “Das große Erbe”, “Heimkehr”, “Der gestohlene Sommer”, “Karussell des Lebens”, “Sommer des Erwachens”,”Das Ende eines Sommers”, “Stürmische Begegnung”, “Die Frau auf der Klippe”, “Wahlversprechen und andere Lügen”, “Der lange Weg zum Glück”, “Der Himmel über Cornwall”, “Ein Doktor & drei Frauen”, “Klippen der Liebe”,  “Das Gespenst von Cassley”

Summary
Prideaux Place | Drehort Rosamunde Pilcher-Filme
Article Name
Prideaux Place | Drehort Rosamunde Pilcher-Filme
Description
Fast jeder deutsche Reisebus in Cornwall stoppt in Prideaux Place. Denn das Herrenhaus diente schon bei über 10 Rosamunde Pilcher -Filmen als Drehort.
Author
Publisher Name
anderswohin
Publisher Logo
Teilen
  1. Baltes Laila Karita says:

    Thank you for giving me such a joy to see, where I have been 35 Years before with my daughter.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up