STURM DER LIEBE: Bei den Saalfelds im Hotel Fürstenhof | mit VIDEO

Ein Besuch in den Bavaria Studios in München, dort wo die Innenaufnahmen von "Sturm der Liebe" gedreht werden und die Außendeko Hotel "Fürstenhof" steht.

Teilen
Sven freut sich. Er darf den „Sturm der Liebe“ erklären. Der junge Mann gehört zu der Truppe, die beim Fantag der Telenovela „Sturm der Liebe“ die Besucher durch die Bavaria-Studios in München führen. Durch Halle 4/5, dort wo seit einiger Zeit die Innenaufnahmen der ARD-Serie gedreht werden, und zum „Fürstenhof“, der Außendeko des Hotels, in dem „Sturm der Liebe“ spielt.
Hier wird STURM DER LIEBE gedreht
Ulrich Kronenberg (mitte) mit der „Sturm der Liebe“-Stammbesetzung: (von links)
Dirk Galuba (Werner Saalfeld), Joachim Lätsch (André Konopka), Simone Ritscher
((Doris van Norden) und Sepp Schauer (Alfons Sonnbichler)

 

„Sturm der Liebe“ wird seit dem 1. August (damals noch in einer anderen Halle auf dem Studiogelände) gedreht. Von Montag bis Freitag schauen täglich bis zu zwei Millionen via TV zu. Fast 1800 Folgen sind bereits gedreht; man ist in Staffel 8. Weltweit wurde „Sturm der Liebe“ inzwischen von 20 Sendern aufgekauft.

Nils Heinemanns Wohnung Foto: Kronenberg
In dieser Staffel, geht es um Marlene und Konstantin, Natascha, die Saalfelds (Charlotte und Werner), um Doris van Norden, Alfons und Hildegard Sonnbichler, und viele mehr. Dreh und Angelpunkt ist das (fiktive) „Hotel Fürstenhof“.

Ein endloser Reigen aus Liebe und Intrigen

Die Endlos-Story geht um die Eigentümer, Angestellten, Freunde und Gäste des Hauses. Ein endloser Reigen aus Liebe und Intrige, Gemeinheiten und Romantik, Glück und Pech. „Hier, bei der Bavaria Film entsteht pro Drehtag eine komplette Folge, Lauflänge 48 Minuten“, erklärt Sven.
Die Wohnung der Sonnbichlers
Das Tor zu Halle 4/5 öffnet sich. Wir spazieren durch die Filmdeko in der riesigen Halle – alles Räume aus dem Hotel Fürstenhof, aber auch Wohnungen der Sonnbichlers, vom Doktor und des Kochs sowie die von Nils und die von Xaver. Aber auch Krankenhauszimmer, Kirche und so weiter.
In der Mitte eine „Rundbühne“. Räume mit drei Wänden. Eine Seite (die zum Gang) ist offen. Dort agiert beim Dreh das Filmteam, stehen die Kameras (die dennoch durch die Räume „fahren“ können). Eine Zimmerdecke gibt es nicht. Stattdessen hängen dort zahllose Scheinwerfer, um die jeweilige Szene ins richtige Licht zu setzen. Erst ganz, ganz weit oben erahnt man im Dunkeln die Hallendecke…
Die Hotelküche                                    Foto:Kronenberg

 

Aber auch an der Außenwand gibt es Räume. Ringsum. Durch einen schmalen Gang geht es zur Requisite. Hunderte Dinge, die man für Filmaufnahmen braucht, auch die Koffer für die jeweils neuen Gäste des Hotels, stehen hier.

30 Autoren schreiben „Sturm der Liebe“

Sven erzählt: „Nebenan in der Halle ist die eigentliche Requisite der Bavaria-Studios, die größte in Deutschland überhaupt. Von dort versorgt sich das „Sturm der Liebe“-Team mit immer neuer Inneneinrichtung und Deko – wenn man es nicht selbst baut.“
Im Hotelrestaurant                                  Foto: Kronenberg
In einem Raum erwartet uns Sebastian. Er ist einer der Produzenten von „Sturm der Liebe“. Aus erster Hand gibt es hier Infos zur Telenovela. Zum Beispiel, dass der Chefautor der Serie, Peter Süß, das Handlungskonzept nicht alleine schreibt. „30 Autoren schreiben die Geschichten – und das wird dann koordiniert“, erzählt er.
In der Kantine für die Schauspieler beantwortet
Produzent Sebastian Fragen   Foto: Kronenberg
Draußen geht es dann zum „Fürstenhof“, dem Gebäude wo die Außenaufnahmen entstehen. Während das Original im zu Feldkirchen-Westerham gehörenden Dorf Vagen bei Rosenheim steht, ist hier der Westflügel des 5-Sterne-Hotels mit Eingang, Garten und Gewächshaus aufgebaut. Sven freut sich, das er sein Wissen über die Telenovela erzählen durfte. 1500 Gäste werden an diesem Tag durch die Studios geschleust. Alle 15 Minuten kommt ein neuer Fantrupp. Die Schauspieler und Teile der Crew sind heute in einer anderen Halle, beim Fantag. Übermorgen aber werden sie wieder in der Deko von Halle 4/5 stehen. Eine neuen Folge von „Sturm der Liebe“ muss heute fertig werden. Egal, wie lange der Drehtag dauert.
Sven (mitte) erklärt den Sturm der Liebe  Foto: Kronenberg
Der Westflügel des Fürstenhofs                  Foto: Kronenberg

 

 

 

 

Teilen
  1. Ben natuurlijk een fan van storm van liefde. Dit is voor het 1st in mijn leven dat ik elke dag een serie op tv. volg , mijn complimenten aan 30 schrijvers van de tv nouvel, ik ben tevreden met al de complotten en gang van zaken in de Fürstenhof. Hoed af voor alle acteurs en actrices, mijn vriendin en ik komen jullie in fandag maart 2019 bezoeken , wij kijken ernaar uit .Met dank aan Ulrich Kronenberg die ons het 1ste kijkje en bijzondere plaatsen van Storm van liefde liet zien in zijn bijdrage ❤ Succes enne Prettige Feestdagen 2019 jullie allen vóór én áchter de schermen ❤

  2. Anonym says:

    Es wäre an der Zeit die Frau Hofer aus der Serie zu nehmen, denn so eine lange Zeit eine solche Intregantin anzusehen müßen ist nicht schön und langweilt.

  3. Anonym says:

    Sehr schöner Beitrag. Vielen Dank. Ich schaue Sturm der Liebe seid Folge 1 und bin ein großer Fan.

  4. Anonym says:

    Sehr geehrter Herr Kronenberg!

    Ich habe schon einige Staffeln von "Sturm der Liebe" gesehen, doch kein Pärchen hat mein Herz so berührt wie Konstantin und Marlene. Eine wunderschöne und bisher beste Liebesgeschichte und der bestaussehendste Schauspieler aller Staffeln ist Moritz Tittel. Wäre es nicht möglich, Moritz Tittel wieder in einer Staffel als Hauptdarsteller mitspielen zu lassen? Robert Saalfeld hat schließlich auch zweimal sein Glück gefunden.

    Ein Fan aus Wien

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>